Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 23. Januar 2004, 15:41

Festplatte

Also...

Ich möchte mir demnächst eine neue Festplatte kaufen, habe mich auf 200 GB festgelegt. Mit 180 GB würde ich mich auch noch zufrieden geben, aber das ist das absolute minimum. Da die gängigsten Festplatten meistens 7200 UPM haben, dürfte ich keine Probleme haben, die Festplatte für die Videobearbeitung zu benutzen. Das einer der Gründe, warum ich mir eine 200 GB bzw. 180 GB Festplatte kaufen will.
Außerdem kommen noch alle meine wichtigen Daten drauf.
Die Festplatte sollte auch schön leise sein!!

Aber nun genug erzählt, warum ich dieses Topic eröffnet habe:

Ich weiss nicht recht von welchem Hersteller ich eine Festplatte mit den oben genannten Anforderungen kaufen soll.

Falls jemand irgendwelche positiven / negativen Erfahrungen von irgendwelchen Herstellern / Modellen hat, bitte hier posten.
Falls ihr eine Idee habt, welche Festplatte gut sein könnte, bitte helft mir und postet eure Vorschläge!

2

Freitag, 23. Januar 2004, 16:28

In der Grßenordnung weiss ich es nicht, aber ich hab schlechte Erfahrung mit IBM gemacht, sowohl 40er als auch 60er Platten haben bei mir und auch bei vielen anderen Problebleme gehabt und verursacht.

Obs bei den aktuellen Großen noch ist, weiss ich logischerweise nicht. *g*

LockeMarc

unregistriert

3

Freitag, 23. Januar 2004, 17:32

IBM hatte damals, im März letzten Jahres glaub ich.
Ja diese Defekte 40GB Reihe auf den Markt gestellt.

Auch ich hatte eine 40GB Platte aus der Baureihe.
Hab sie eingeschickt und ne neue bekommen, die läuft jetzt im Rechner meiner Freundin, soweit ich weiß einwandfrei.

Bei den großen Festplatten denke ich gibt es aber keine Probleme bei IBM Platten.

Aber es gibt auch gute Festplatten von Western Digital oder Maxtor.

Man braucht also nicht zwingend IBM Kaufen.
8MB Cache von Western Digital sind auch sau flink *g*

gruß Marc

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 23. Januar 2004, 18:00

Ich empfehle Western Digital. Habe zwei Platten von WD drin und bin super zufrieden.

5

Freitag, 23. Januar 2004, 18:46

Joah also meine momentanen Festplatten sind von IBM. Meine 80er macht seit einigen Montaten sehr laute geräusche. Ich denke mal ich werde nicht IBM nehmen.

Aber ich habe schon mal etwas gesucht und diese hier von Maxtor hat mir ganz gut gefallen:

Link

Was haltet ihr von der oder habt ihr noch weitere Vorschläge? Wie siehts mit dem Lärmepegel von den Platten aus?

6

Freitag, 23. Januar 2004, 19:49

Also ich schwör auf die Seagate Barracuda-Serie... hab ich schon seit Amiga Zeiten (damals als SCSI)
Ich selbst habe seit Silvester eine solche für den PC natürlich und zwar als SerialATA... Beim ersten Einschalten dachte ich wirklich (!) zuerst, die Festplatte ist nicht angeschlossen, so leise ist die!
Und die ist schweineschnell!!!
Kann ich nur weiter empfehlen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (23. Januar 2004, 19:50)


7

Samstag, 24. Januar 2004, 19:02

@Purzel:

Ist das auch eine 200GB Platte, und hast du vielleicht einen Model Namen von einer Platte der Produktreihe?

Achso und nochwas, die Festplatte, habe die ich kaufen will, sollte einen IDE anschluss!

EDIT:

Was genau versteht man unter Serial/ATA? Also die Festplatte kann ich doch an ein ganz normales IDE kabel anschließen in den IDE-Port des Mainboards, oder muss ich ein Serial/ATA kabel dafür benutzen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neo« (24. Januar 2004, 19:08)


8

Samstag, 24. Januar 2004, 20:35

Nein, Serial ATA benötigt ein Board, das diese Anschlüsse besitzt. sATA-Kabel sind wesentlich kleiner und orange im Gegensatz zu IDE-Kabel.
Wird wohl ein Standard der Zukunft.
Schau bei Seagate auf die Homepage und informiere Dich, welche Plattengrößen es gibt.
Die Serie von Seagate heißt "Barracuda"..., das sind die schnellen HD´s...

Greetz Purzel

9

Dienstag, 27. Januar 2004, 20:59

Also, ich habe nun beschlossen, in der Gigybyte Zahl etwas höher zu gehen, weil ja nach Herstellerangaben 200 GB ja in wirklichkeit nur rund 180 gb sein sollen. Naja wie auch immer, ich habe die neuste Computer Bild gelesen, und mir hat der Testsieger gut gefallen.
Der Testsieger heißt:

Hitachi Deskstar 7K250 250GB


Was haltet ihr von der Festplatte, und könnt ihr mir sagen ob man den Testbericht von Computerbild Glauben schenken kann, jedenfalls hat sie den 1. Platz abgeräumt und soll deshalb sehr gut sein.

Über weitere Vorschläge und Kritik wäre ich dankbar!

steff.freak

unregistriert

10

Montag, 4. Oktober 2004, 01:19

1. Glaub bitte nicht alles was in der Computerbild steht!!!

2. Kauf dir ja keine Western Digital, die macht nach etwa 8 Monaten ein ganz lautes geräusch, wenn sie noch nicht lange läuft, ist echt nicht zum aushalten!!!

3. Kauf dir eine Maxtor, ist recht leise, und auch recht schnell, damit kannst du sicher etwas anfangen, und zum Preis von nur 269 SFr (mal 0.66, für euro) ist sie auch nicht zu teuer für ne 250GB.

4. Fals du nicht schon eine Festplatte hast, kauf dir zwei 160GB Festplatten, das ist viel Preiswerter!!! Und hast auch gleich 320GB, zum gleichen Preis.

5. Im moment würde ich übrigens keine Serial ATA Festplatte kaufen, da die geschwindigkeit nicht höher ist als bei den normalen Parallelen (im moment).

Hoffe, das hat geholfen

<font color="red"> edit: Da der Thread schon seid über einem halben Jahr inaktiv ist, dürfte dein Post in diesem Falle nicht mehr sehr geholfen haben. Also kram demnächst bitte keine Uralten Threads mehr hoch. </font>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (4. Oktober 2004, 01:31)


11

Montag, 4. Oktober 2004, 18:48

Stimmt. Der Thread ist wirklich schon sehr alt und ich hab bereits net Platte gekauft... Allerdings hätte ich doch besser ne Maxtor als ne IBM kaufen sollen... die ich jetzt drinn hab macht ständig komische Geräusche. Naja...

12

Montag, 4. Oktober 2004, 19:08

sry, dass ich jetzt auch nochwas zu dem thread beitrage, aber ich wollt nur noch kurz anmerken, dass bisher jede Platte, die ich von Maxtor hatte (3 Stück), innen Arsch gegangen is und allein das Porto nach Irland (einziger Sitz in Europa) über 20 € gekostet hat...
Würde also niemandem empfehlen, ne Maxtor Platte zu kaufen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nuker« (4. Oktober 2004, 19:08)


FlorianZ

unregistriert

13

Montag, 6. Dezember 2004, 20:32

bloß keine maxtor
die gehen alle kaputt, außerdem sind sie die wärmsten platten dies gibt.
Samsung platten sind leise......... sehr schnell und kühl

Wolfskin

unregistriert

14

Donnerstag, 13. Januar 2005, 09:08

E sgibt nur eine wahren Gott,...öhm Plattenhersteller,..:

Samsung...Samsung...Samsung...Samsung...

<font color="red"> edit: Bitte hör auf unnötige Beiträge in alte threads zu schreiben.
MfG KingCerberus </font>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (13. Januar 2005, 14:52)