Du bist nicht angemeldet.

KingCerberus

unregistriert

21

Donnerstag, 20. Juli 2006, 19:53

Wir nehmen mit dem MKE 300 von Sennheiser auf. Kostet um die 150€, wird mit Batterie betrieben und hat nen 3,5 mm Klinkenstecker.
Also ich bin soweit zufrieden mit der Qualität. Einziges Manko ist das recht kurze Kabel, welches aber durch eine Verlängerung aus der Welt geschafft werden kann.



Computeruniverse.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (20. Juli 2006, 19:56)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 085

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 341

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 21. Juli 2006, 10:12

Aber das ist ja eins, um es auf den Camcorder zu stecken, sowas suche ich nicht.

Edit: Ich habe gesehen, dass es eine Batteriephantomspeisung gibt. Kostet 99 EUR und wandelt 18V aus zwei 9V Blockbatterien in 48V um.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (21. Juli 2006, 15:02)


KingCerberus

unregistriert

23

Samstag, 22. Juli 2006, 03:12

Marcus sei kreativ. Notfalls klebst du dir das Mic. mit tape an nen Besenstiel. Haben wir bei unserem Workshopfilm auch gemacht. Sieht zwar nicht aus wie in Hollywood, aber das Mic. sollte man im besten Falle eh nicht sehen.
Von daher who cares? So kann man es wenigstens immer schnell abnehme/draufstecken. :)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 085

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 341

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 22. Juli 2006, 09:09

Ich habe mich nun dafür entschieden, bei meinem aktuellen Projekt mein neues Mikrofon noch nicht zu benutzen. So schlecht ist das XM2 Mikrofon ja auch nicht. Beim nächsten Film habe ich dann den Adapter, der aus Batterien 48V Phantomspeisung macht. Damit sollte es auf jeden Fall einwandfrei klappen.

Auf jeden Fall danke an alle, die hier gepostet haben!

25

Donnerstag, 27. Juli 2006, 21:12

Mikrofon

Sorry das ich den Thread noch mal ausgrabe.
Ich wollte mir jetzt auch ein Mikro kaufen und zwar für möglichst wenig Geld :-) und ich wollte mal fragen hat jemand erfahrung mit dem
TBone EM900 ?
http://www.thomann.de/de/tbone_em_900.htm

Genesis

unregistriert

26

Donnerstag, 27. Juli 2006, 21:20

Zitat

Original von LukasH
Sorry das ich den Thread noch mal ausgrabe.
Ich wollte mir jetzt auch ein Mikro kaufen und zwar für möglichst wenig Geld :-) und ich wollte mal fragen hat jemand erfahrung mit dem
TBone EM900 ?
http://www.thomann.de/de/tbone_em_900.htm


Welche cam benutzst du?
ich denke nicht, dass es sonderlich geeignet ist für richtmikroaufgaben.
da würde ich lieber zu dem tendieren, das Marcus gekauft hat oder aber mir das zulegen, das KingCErberus sein eigen nennt.
Oder aber 300 € ausgeben und ein XLR mikro haben, das sich gewaschen hat.

Leider kann man nicht erwarten, dass man für 30 € kinoreifen Filmton bekommt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (27. Juli 2006, 21:20)


27

Freitag, 28. Juli 2006, 08:43

Thx

Danke für die Antwort.
Ich habe leider nur eine Canon MVX330i .
Aber ich denke dann werde ich mir das MKE 300 für 150€ zulegen. Man kauft ja schließlich nicht alle Tage ein Mikro dann kann man ja auch ma Geld ausgeben. ;-)

Genesis

unregistriert

28

Freitag, 28. Juli 2006, 12:10

Zitat

Original von LukasH
Man kauft ja schließlich nicht alle Tage ein Mikro dann kann man ja auch ma Geld ausgeben. ;-)


das seh ich genauso ^^
zudem ist sennheiser eine sehr bekannte und gute marke.

29

Montag, 4. September 2006, 21:45

-

Hallo zusammen,

ich bin genau so wie Marcus auf der Suche nach einem solchen Mikrofon.

Leider bin ich trotz diesem Thread, auf den ich freundlich hingewiesen wurde, nicht fündig geworden.

Ich habe mal "gegoogelt" und folgendes Bild gefunden:



So ein Mikro suche ich!

Weiß jemand wie das heißt und woher man es günstig bekommt?

Vielen Dank!

30

Montag, 4. September 2006, 21:55

Du benötigst eigentlich dann ein Richtmikro und eine Mirkofonangel und einen Windschutz ähnlich wie diesem hier: Klick!

31

Montag, 4. September 2006, 21:56

das mirko ansich is ja nich erkennbar weil der windschutz drüber is xD das was du meinst is ne tonangel an der hängt das mikro.

btw da ich auch grad auf suche nach nem mic bin... gibts ein ähnliches wie das sennheiser für ~100€? (natürlich nich das gleiche aber etwas gutes für 100 mein ich halt ;)))
was haltet ihr vom rode videomic?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »geirr« (4. September 2006, 22:03)


Genesis

unregistriert

32

Montag, 4. September 2006, 22:19

@floeli:

wenn es dir um den Windschutz geht: wie tter bereits sagte, da brauchst nen windschutz für bzw. nen schaumstoffüberzug. die gibts maßfgeschneidert, können aber ziemlich teuer sein (bis zu 40 €).

Wenn es dir jedoch um die Größenordnung geht:
solche mics kjosten gut und gerne mal eben 2000 € und noch viel mehr. ganz abgesehen davon, dass die nicht für den betrieb mit consumer-cams vorgsehen sind ^^

Social Bookmarks