Du bist nicht angemeldet.

lespaul

Registrierter Benutzer

  • »lespaul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 23. Dezember 2021

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Dezember 2021, 15:10

Suche geschlossene Kopfhörer für Zoom F1-SP

Hallo Leute,

ich habe ein Zoom F1-SP Fieldaufnahmegerät mit dem ShotgunMikro. Ich nehme Geräusche in der Natur auf.

Ich suche geschlossene Kopfhörer um on the fly die Geräusche von Mikro zu hören und nicht erst daheim am Rechner. Ich möchte dass die Kopfhörer die Qualität des Mikros so gut wie möglich hergeben.

Welche Kopfhörer kann man für das oben genannte Zoom F1 empfehlen?

Zitat

Connector: 3.5 mm stereo mini (with screw lock)
Maximum output level: 11 mW + 11 mW (into 32 Ω load)

Wie viel Ohm Impedanz?


Gruß Lespaul

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »lespaul« (23. Dezember 2021, 23:03)


Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 073

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 162

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Januar 2022, 11:34

Beyer Dynamic DT770 Pro mit 32 Ohm Impedanz dürften funktionieren.

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/beye…-REC0010697-000

Kopfhörern sollte man aber individuell auswählen, die technische Vorgabe mit 32 Ohm gibt das Zoom ja vor. Es gibt da natürlich zig Modelle zur Auswahl abhängig vom persönlichen Geldbeutel. Tragekomfort und Klang spielen natürlich auch eine Rolle, daher wird man Dir hier nur eine Richtung nennen können. DT990 Pro oder DT880 in der 32 Ohm Variante könnten Dir auch zusagen. Oder aber Du greifst zu einem ganz anderen Hersteller, z.B. AKG K52.

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/AKG-…-REC0012354-000

Am besten Du suchst in den einschlägigen Stores einfach nach 32 Ohm. Dann hast Du eine Übersicht an möglichen Modellen.
Wenn Du die Möglichkeit hast, begib Dich in einem Store und teste die Kopfhörer. Achte auf Gewicht, Tragekomfort und Klang.
Nimm Dein Zoom ggf. mit - dann hast Du die besten Vergleichsmöglichkeiten.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 625

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 473

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Januar 2022, 15:48

Den DT990 Pro (allerdings in der 250-Ohm-Variante) habe ich auch und kann ihn sehr empfehlen.

Allerdings handelt es sich um Studiokopfhörer und ich rate in deinem Fall eher zu Fieldkopfhörern. Denn draußen (auch in der Natur) ist es im Regelfall so laut, dass man Probleme hat, die Aufnahme zu hören. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht.

Ich kann dir da allerdings keine Empfehlung geben. In der Firma hatten wir mal welche von Sony, die waren nicht ohrumschließend, haben aber die gesamte Umgebung abgeschottet (was meist sogar eher negativ war, weil der Tonmann nichts anderes als sein Mikro mehr gehört hat).

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 124

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 180

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Januar 2022, 19:27

sollte man da nicht eher Kopfhörer mit Noise Cancelling nehmen?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 625

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 473

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. Januar 2022, 14:36

Die Frage ist, was passiert, wenn die Geräusche von außen identisch sind zu den aufgenommenen/abgehörten Geräuschen? Hört man dann evtl. gar nichts mehr? ;)

Ich persönlich halte in dem Fall wenig davon, dass eine Intelligenz im Kopfhörer die Hintergrundgeräusche rausrechnet. Da kann meiner Meinung nach zu viel schief gehen. Aber ich kenne mich damit nicht aus, glaube aber, dass ist eher was fürs Musikhören.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 124

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 180

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 7. Januar 2022, 17:00

Die Frage ist, was passiert, wenn die Geräusche von außen identisch sind zu den aufgenommenen/abgehörten Geräuschen? Hört man dann evtl. gar nichts mehr?

Gute Frage, werde ich mal versuchen zu testen.....

noton

Registrierter Benutzer

  • »noton« ist männlich

Beiträge: 1

Dabei seit: 31. Dezember 2021

Wohnort: Hildesheim

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. Januar 2022, 18:37

Evtl. der beyerdynamic DT 240 Pro. Ich nutze ihn am Zoom H4n und F4 für Naturaufnahmen. Mehr Abschirmung liefert der AKG K-371. Beide Kopfhörer haben ihre Vor- und Nachteile, nicht unbedingt klanglich eher in der Verarbeitung und dem Volumen (Transport).

Der AKG ist im Klang subtiler, feiner. Mit einem Richtmikro läßt sich auf größere Distanz die Tonquelle besser verorten, der DT wirkt hier etwas diffus. Dagegen der DT mit Großmembran Mikrofonen ideal. Der AKG ist bedingt durch seine größere Bauform bei schlechtem Wetter sehr anfällig, Wind und Regen machen ein Abhören so gut wie unmöglich. Hier toppt der DT mit seiner Form.
Es ist schwierig pauschal einen Tip zu Kopfhörern im Fieldrecording zu geben da auch die eigenen Höreigenschaften/gewohnheiten als Faktoren mit einfließen.

Wenn Du zeitweise nur mit einem Ohr hörend aufnehmen willst ist der AKG nicht geeignet. Der DT wird bei längeren Aufnahmen zu einer Sauna am Ohr. :)

DT240 Pro https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt_240_pro.htm

AKG K-371 https://www.thomann.de/de/akg_k_371.htm

Verwendete Tags

Field

Social Bookmarks