Du bist nicht angemeldet.

redtie

Registrierter Benutzer

  • »redtie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 19. August 2019

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. Mai 2020, 21:31

Mikrofonsetup für Zoom-Meeting

Liebe Leute, ich brauch Euren Rat.
Der Vater meiner Freundin ist Präsident eines Wohltätigkeitsvereins und da ich Musiker bin und mich ja mit Mikrofonen usw. auskennen muss, wurde mein Rat herangezogen:
Für ein Zoom-Videochat-Meeting, wo einige Wenige im Raum sitzen wird ein gutes Audiosignal gebraucht, wobei das Mikrofon herumgereicht werden soll.

Seine Idee war, anstatt eines Laptops ein Iphone zu nehmen, da die Kamera besser als die Webcam ist. Nun wollte er direkt ans Handy ein Mikrofon anschließen und hat mich gefragt, ob das irgendwie geht. Ich habe ihm grundsätzlich davon abgeraten, weil ich meinte, das kann doch nicht so zuverlässig sein und mir dachte, ich finde eine bessere Lösung (möglichst ohne etwas neues kaufen zu müssen).

Zur Verfügung habe ich folgendes:
- Laptop (sowohl Mac & Windows)
- Unterschiedliche USB Interfaces (Focusrite Saffire, Scarlet; Line6 UX2; Behringer Xair18; Yamaha MG16XU)
- Unterschiedliche Mikrofone (dynamische, Großmembran-Kondensator, Kleinmembran-Kondensator)
- DSLRs und DSLM: Sony A7iii, Canon Eos700D, Eos200D
- Iphone
- Android-Phone

Ich hab mir eigentlich gedacht, ich borg ihm einen Laptop, eine Kamera, ein Interface und ein SM58, richte ihm das ein und das sollte funktionieren.
Allerdings wusste ich nicht, dass man für den Anschluss einer DSLR oder DSLM als Webcam einen eigenen teuren Adapter (wie Camlink) braucht.
Das macht mir jetzt etwas einen Strich durch die Rechnung.

Grundsätzlich mal Frage 1: Hat jemand eine Idee, wie ich das mit vorhandenem Equipment umsetzen könnte?

Und dann hab ich mich noch gefragt, wieso eigentlich echt nicht einfach ans Iphone ein Mikrofon anschließen?
Hab dann bisschen gegoogled und das IRig-Pre gefunden. Kann man das mit Zoom koppeln? Problem dabei wäre wieder, dass es momentan nirgends lieferbar ist und noch eine Weile dauern wird. Problem Nr. 2 wäre, dass das Iphone keinen Kopfhöreranschluss hat, sodass ich schonmal zwei Adapter hintereinander hätte....

Gibts eine bessere Lösung?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 992

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Mai 2020, 10:31

Mein Audiowissen bewegt sich leider auch auf einen Durchschnittsniveau, weshalb ich dir zu deinen Fragen keine gute Antwort geben könnte.

Deshalb ganz praktisch ein Mini-Erfahrungsbericht: Ich hab für meine Freundin und eine Kollegin für simulierte Prüfungsgespräche per Videokonferenz das "AmazonBasics - USB-Konferenzmikrofon" (Ist zur Zeit nicht auf Lager, aber es gibt ja reichlich Angebote) für 60 EUR gekauft, was eine erstaunlich gute Figur macht. Einfach per USB an den Laptop und fertig. Reicht natürlich nicht an seine smarten Kollegen im dreistelligen Bereich heran, aber macht seine Sache gut - niemand muss dabei ein Handmikro herumreichen, was ich für eine suboptimale Lösung halte. Wenn es um die Verteilung des Rederechts geht, könnte man das auch über Platzwechsel lösen oder einen Moderator einsetzen (vermutlich die beste Idee).

Was ich sagen will: gibt für wenig Kohle angepasste technische Lösungen, die man getrost nutzen könnte.

Meiner Erfahrung nach haben Smartphones bei solchen Konferenzen öfter Verbindungsabbrüche als Laptops. Da bringt ja auch die beste Kamera nichts, wenn es nicht stabil läuft ;)

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 527

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Mai 2020, 15:02

Der Wohltätigkeitsverein wird ja vermutlich nicht ganz mittellos dastehen? Ich würde ungefähr so machen, wie Selon es vorgeschlagen hat, allerdings mit dem Sennheiser SP20 (ca. 120€ netto). Das Teil wird per USB am Laptop angeschlossen und ist Mikrofon und Lautsprecher in einem, speziell für Konferenzen ausgelegt. Ich verwende das Ding regelmäßig für Meetings, die Qualität ist sehr gut. Dazu wahlweise eine USB Kamera (ich habe für solche Zwecke eine Microsoft Lifecam Studio + ein kleines Tisch-Stativ) oder deine Sony + HDMI Grabber. Das kostet dann zwar ein paar Euro, dafür kommt dann ein professioneller Auftritt bei raus. Die Geräte kann man jahrelang nutzen, so eine Investition sollte für den Verein eigentlich kein Problem sein.

Verwendete Tags

Meeting, mikrofon, Online, videochat, zoom

Social Bookmarks