Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 922

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 156

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 29. Juni 2015, 22:29

Gehe auch hier in einen Baumarkt und schau die Farbrollen auf einem Teleskopstiel an....

so wie hier:

http://www.amazon.de/Green-Tower-Alu-Tel…s=Teleskopstiel

22

Dienstag, 30. Juni 2015, 16:30

Okay. Noch etwas. Mein Freund meinte, es ist schwierig beim Schneideprogramm die Audiorecordaufnahmen und die Bildszenen zu vermischen. Ist es nicht einfaher das Mikro mit Adapter in die 3,5 Klinke Buchse zu stecken? Kopfhörerzugang wäre daneben. Was ist der Vorteil eines Aufnahmegeräts oder was kann es? Ist es nur die nähere Distanz?
Danke, Merci, Gracias

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 922

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 156

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 30. Juni 2015, 16:43

Klappe!

Im Ernst - man kann das schon mischen - aber es muss ein Synchronpunkt zur Not "gemacht" werden.

Klappe hilft noch mehr wenn sie beschriftet ist und gesprochen wird! Das Klappen gibt in der Wellenform eine Spitze bei Kamera und Recorder und im Bild sieht man das schließen der Klappe.

Der Recorder kann viel machen: Er kann selber aufnehmen - da wo er steht zum Beispiel einfach die Umwelt und an der Kamera ist das Mikro für die Sprache.

Oder genau umgekehrt - die örtliche Unabhängigkeit der Tonaufnahme ist schon recht gut!

Dreh mal ein paar Clips um zu hören wie viel und welchen Ton du brauchst

24

Dienstag, 30. Juni 2015, 17:10

Ich glaube das auch. Grins :D . Das wäre nun geklärt. Für spezifische Fragen werden ich mich wohl nochmal einzelnd melden. Jetzt möchte ich mir mal daaaaas zulegen. Das wid wohl alles sein:

http://www.thomann.de/at/tascam_dr40.htm = AUFNAHMEGERÄT
http://www.thomann.de/at/pro_snake_tpm_10.htm = KABEL
http://www.thomann.de/at/the_tbone_ssm5.htm = SPINNE
http://www.thomann.de/at/rode_ntg2_dead_cat_bundle.htm = MIKROFON MIT WINDSCHUTZ
http://www.thomann.de/at/km_217_reduziergewinde.htm = FÜR WAS AUCH IMMER

Angel kann ich mit so einer TEleskopstange bauen, Spinne und Schraube habe ich zum befestigen des Mikros.Kann ich doch befestigen? Kopfhöer reichen ja wohl meine noormalen aus. Oder müssen es da 200€ Beats sein ^^
Vorerst mal ein ehrliches DANKESCHÖN!

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 922

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 156

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 30. Juni 2015, 18:30

Es gibt schon sehr gute Kopfhörer!

Die sollten aber die Ohren gut umschliessen damit nicht alle Geräusche so wie anders gehört werden.

Meine simple Lösung: ganz normal in ear Knöpfe und darüber einen Schallschutz vom Bau (sieht aus wie ein Kopfhörer ) der lässt nix (oder sehr wenig) durch

26

Dienstag, 30. Juni 2015, 19:14

Um auf die Frage der Vollständigkeit deiner EInkaufsliste zurückzukommen:

Passt alles. Aber es fehlen noch essentielle Dinge:
+Akkus + Akkuladegerät
+ SD-Karte
+ Kabel USB - MiniUSB (zum Übertragen der Daten vom Rekorder auf den Computer)
+ Eine Audiosoftware (gratis ist z.. Audacity)

Eventuell ist das ja alles schon vorhanden, ich wollte es aber nochmal erwähnen.

27

Dienstag, 30. Juni 2015, 20:55

Oh, danke das ist noch nützlich. Teilweise vorhanden. Ja, dieser Thread hat ein erfolgreices Ende genommen. :thumbsup: Wie haben hier mal eine hochwertige Anfängerausrüstung ausgewählt. Ich hoffe ich fiehl nicht zur last. ;( 8o :P

Social Bookmarks