Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. August 2013, 23:26

(Funk) Mirkofon für 5D Mark II

Hallo,

habe momentan das gefunden:
http://www.amazon.de/SG-108-Stereo-Mikro…n/dp/B008H3Y9LS

Gibt es solche Mikrofone mit längerem Kabel?
2 Meter ist ungefähr der Abstand von der Person zum Mikro, der sich natürlich teilweise ändert.

Funk Mikrofon zum Anstecken wäre auch OK.
Preis ist momentan egal, ich möchte gute Tonqualität!

Gruß
Zeitraffer

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (7. August 2013, 00:42)


pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. August 2013, 23:38

Möchtest du den Sound nicht seperat aufnehmen und dann im Post zum Bild dazuschneiden?

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 5. August 2013, 23:50

Möchtest du den Sound nicht seperat aufnehmen und dann im Post zum Bild dazuschneiden?

Wüßte nicht, wie das geht. Dann müßte ich mit ner Klappse arbeiten, wegen dem sync? Hat das mehr Vorteile, wenn Bild und Ton getrennt sind? Momentan mache ich "aus Spaß" eine Nachrichtensendung in meiner Küche mit nem Green Screen: http://vimeo.com/71684970 Paßwort: Abi

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. August 2013, 23:55

Naja hat den Vorteil dass du das Mic nicht in die Kamera stöpseln musst und so mehr Freiheiten hast. Ne klappe braucht es nicht unbedingt. Wenn du bei der Cam einfach das interne Mic laufen lässt dann siehst du ja die Amplituden beider Sounddateien im Post und kannst sie so auf eine Spur zusammenführen.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. August 2013, 00:46

Welches Mikro empfiehlst Du?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 106

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1168

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. August 2013, 09:20

Wenn es Funk und vollständig mobil sein soll kann ich ausschließlich Sennheiser empfehlen. Wenn du damit nur in deiner Küche bleiben willst, also immer 230V am Start hast reichen die Geräte für ca 100€ von Thomann aber völlig aus.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. August 2013, 16:46

Wenn es Funk und vollständig mobil sein soll kann ich ausschließlich Sennheiser empfehlen. Wenn du damit nur in deiner Küche bleiben willst, also immer 230V am Start hast reichen die Geräte für ca 100€ von Thomann aber völlig aus.

Unter Sennheiser finde ich eher Kopfhörer. Hast Du zufällig die genaue Bezeichnung für die Funk-Mikrofone?
Von Thomann wäre auch die genaue Bzeichnung einfacher zum Suchen... :-)

Mikro zum Anstecken würde ich bevorzugen...

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 6. August 2013, 19:53

Das hier ist das typische Sennheiser Funksystem.
http://www.thomann.de/de/sennheiser_ew_122p_g3eband.htm

Das Ansteckmikrofon wäre dann ein sog. Lavalier Mic, z.B. das von Rode mit guter Qualität & Zubehör
http://www.thomann.de/de/rode_lavalier.htm

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. August 2013, 20:06

Das hier ist das typische Sennheiser Funksystem.
http://www.thomann.de/de/sennheiser_ew_122p_g3eband.htm

Das Ansteckmikrofon wäre dann ein sog. Lavalier Mic, z.B. das von Rode mit guter Qualität & Zubehör
http://www.thomann.de/de/rode_lavalier.htm

Da ich noch nie mit so einem Funkteil gerbeitet habe:

- Wird der Funkempfänger direkt an meiner 5D Mark II angeschlossen?
- Was heißt die "Nieren" Charakteristik?
- Wo liegen die Unterschiede zwischen A, B oder C Band?

Shure

Registrierter Benutzer

  • »Shure« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 9. August 2013

Wohnort: Eppingen

Hilfreich-Bewertungen: 19

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 9. August 2013, 14:32

Hallo,

erstmals möchte ich das FP Funk-System von uns hier anmerken, das speziell für Hobby-Filmer entwickelt wurde:
http://www.shure.de/produkte/funk_system…nen/fp_wireless

Nun zu deinen Fragen:

Da ich noch nie mit so einem Funkteil gerbeitet habe:

- Wird der Funkempfänger direkt an meiner 5D Mark II angeschlossen?
- Was heißt die "Nieren" Charakteristik?
- Wo liegen die Unterschiede zwischen A, B oder C Band?
Ja - der Empfänger wird direkt an die Kamera angeschlossen. Im Falle eines FP5 sind die Kabel im Lieferumfang enthalten (zwei Kabel mit Klinken und XLR Stecker)

Nierencharakterisik bedeutet, dass der Schall nur von vorne aufgenommen wird und rückwärts einfallender Schall "unterdrückt" wird. Detaillierte Infos zur Richtcharakteristik: http://shuredeutschland.wordpress.com/20…charakteristik/

Kollegen Sennheiser nenne es A, B, C, D, ... Band - wir haben verschiedenen Frequenzkürzel. Ein weites Thema. Was man in Deutschland anmeldefrei nutzen darf ist 823 -832 MHz und 863 - 865 MHz. Alles andere muss man bei der Bundesnetzagentur anmelden. Nähere Details gibt es hier:
http://www.shure.de/supportdownload/frequenzen

Hoffe das hilft weiter.

Besten Gruß
Jürgen Schwörer
Applications Engineer
Shure Distribution GmbH

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 26. August 2013, 00:58

Wie genau muß ein Ansteck Mkro mit Nierenfunktion ausgerichtet werden? Ich habe da meine Bedenken, daß es Probleme geben könnte, wenn es verrutscht...

Shure

Registrierter Benutzer

  • »Shure« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 9. August 2013

Wohnort: Eppingen

Hilfreich-Bewertungen: 19

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 3. September 2013, 16:44

Die Niere sollte natürlich in Richtung Mund zeigen. Es kann schon etwas verrutschen. Der Aufnahmewinkel (3 dB) liebt bei ca. 130 Grad.

Besten Gruß
Jürgen Schwörer
Applications Engineer
Shure Distribution GmbH

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. September 2013, 04:18

Die Niere sollte natürlich in Richtung Mund zeigen. Es kann schon etwas verrutschen. Der Aufnahmewinkel (3 dB) liebt bei ca. 130 Grad.

Besten Gruß

Ist Kugel oder Niere, nach Deinen Erfahrungen, besser für eine Nachrichtensendung geeignet?
Und wie sieht es aus, wenn ich in der Umgebung vom Bach die Wassergräusche aufnehmen will, um meinem Zeitraffer zu unterlegen? Auch hier, Kugel oder Niere?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 106

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1168

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. September 2013, 08:05

Wenn du wirklich ein Nachrichtenstudio hast, was auch entsprechend akustisch optimiert ist, würde ich zum Kugelmikrofon greifen. Vermutlich drehst du das aber vor grün im Wohnzimmer oder der Garage, und da würde ich dann eher eine Niere nehmen. Das hallt weniger.

Die Wassergeräusche würde ich eher mit einem Røde NTG2 aufzeichnen als mit einem Funklavalier. Aber auch da kannst du mit einer Niere das Rauschen der Blätter über dem Bach weitgehend aus deiner Spur eliminieren.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. September 2013, 09:16

Wenn du wirklich ein Nachrichtenstudio hast, was auch entsprechend akustisch optimiert ist, würde ich zum Kugelmikrofon greifen. Vermutlich drehst du das aber vor grün im Wohnzimmer oder der Garage, und da würde ich dann eher eine Niere nehmen. Das hallt weniger.

Die Wassergeräusche würde ich eher mit einem Røde NTG2 aufzeichnen als mit einem Funklavalier. Aber auch da kannst du mit einer Niere das Rauschen der Blätter über dem Bach weitgehend aus deiner Spur eliminieren.

Ja, ich drehe in der Küche. Wenn ich direkt neben der 5D Mark II spreche, höre ich kein Hall...

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 106

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1168

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. September 2013, 09:24

Das wundert mich ein wenig, weil eine Küche in der Regel sehr viele harte Flächen hat, aber um so besser. Dann kannst du ein Kugelmikrofon nehmen. Das ist weniger Anfällig für rascheln an der Kleidung und Veränderung des Tons beim Bewegen des Kopfes.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 14. März 2014, 17:35

Hallo zusammen,

habe heute folgendes System bekommen:
http://www.thomann.de/de/the_tbone_free_…apel_bundle.htm

Es sind nur große Klinkenstecker dabei. Auf meiner 5D Mark II paßt allerdings nur der kleine 1,5 Klinkenstecker.
Gibt es Adapter dafür oder habe ich das falsche System gekauft?

Gruß
Zeitraffer

18

Freitag, 14. März 2014, 19:06

Ja, klar gibt es die. Sind übrigens nicht 1,5 sondern 3,5 mm Klinkenstecker an der 5D, 1,5 gibt es so eigentlich garnicht.

Als Kabel: http://www.thomann.de/de/pro_snake_20013_10.htm
Als Adapter: http://www.amazon.de/Adapter-Klinke-5mm-…linke+auf+3%2C5

Wobei das Kabel natürlich am Input der Kamera nicht so weit hervorsteht, und auch von der Signalübertragung sinvoller ist.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Zeitraffer

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 14. März 2014, 19:34

Ja, klar gibt es die. Sind übrigens nicht 1,5 sondern 3,5 mm Klinkenstecker an der 5D, 1,5 gibt es so eigentlich garnicht.

Als Kabel: http://www.thomann.de/de/pro_snake_20013_10.htm
Als Adapter: http://www.amazon.de/Adapter-Klinke-5mm-…linke+auf+3%2C5

Wobei das Kabel natürlich am Input der Kamera nicht so weit hervorsteht, und auch von der Signalübertragung sinvoller ist.
Oh super, das habe ich gesucht! :)

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 15. März 2014, 21:00

Hallo zusammen,

habe meinen ersten "groben" Durchlauf mit dem Ansteckmikro hinter mir. Das Mikro arbeit auf Nierencharakteristik.
Der Klang meiner Stimme ist beim angesteckten Zustand über dem Bustbereich bzw. Halsbereich ein bißchen "hohl".

Sobald ich das Mikro Richtung Mund halte, wird der Klang "voller", was mir persönlich besser gefällt.
Ich möchte aber das Mikro angesteckt haben, statt vor mir zu halten.

Brauche ich ein Mikro mit Kugelcharakteristik oder habe ich mein Nierenmikro falsch ausgerichtet?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeitraffer« (15. März 2014, 21:10)


Social Bookmarks