Du bist nicht angemeldet.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. November 2011, 11:10

TASCAM iXZ - Günstige Audioaufzeichnungsmöglichkeit für iPod Touch, iPhone und iPad Besitzer

Wer bereits eines der i-Geräte von Apple besitzt, hat nun dank Tascam eine günstige Alternative für die externe Tonaufnahme:



http://www.tascam.de/ixz.html#specs

Ausstattungsmerkmale
  • Hochwertiger Mikrofon-/Instrumentenvorverstärker für Apple iPhone, iPad and iPod (zur Zeit kompatibel mit iPhone 3, 3GS, 4, iPod Touch 2G, 3G, 4G, iPad 1G, 2G)
  • Nutzen Sie Ihr Apple-Gerät für ernsthafte Aufnahmen, als Gitarren-, Bass oder Gesangstrainer oder für Karaoke
  • Symmetrischer/unsymmetrischer Kombieingang (XLR/Klinke)
  • Schaltbare Phantomspeisung für Kondensatormikrofone
  • Pegelregler für den Mikrofoneingang
  • Kopfhörerausgang
  • Verbindung mit dem Apple-Gerät über 4-poligen Ministecker (analog)
  • Keine Batterie erforderlich bei Verwendung als Instrumentenvorverstärker
  • Zwei AA-Batterien erforderlich für Mikrofonvorverstärker und Phantomspeisung
  • Zweispuraufnahme-App von Tascam steht im AppStore zum kostenlosen Download bereit


Das Gerät gibt es zB bei Thomann für 48 Euro:
http://www.thomann.de/at/tascam_ixz.htm?…7ebbdee372b59c4
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Knieriem

unregistriert

2

Donnerstag, 24. November 2011, 16:17

die frage, die sich mir jetzt stellt - vielleicht steh ich jetzt auch einfach auf der leitung - ist: bringt der xlr-eingang des geräts überhaupt was, wenn es dann per klinke ans iphone gestöpselt wird?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 161

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. November 2011, 18:10

Dadurch hast du zB die Phantomspeisung, die du ohne XLR so nicht hast. Der nicht-symetrische Kabelweg ist außerdem sehr kurz, also wenig Störanfällig.

Was mich interesieren würde: Kann man das Ding einfach an einen Camcorder oder eine DSLR hängen? Dann wäre es eine ziemlich atraktive Alternative zu den teuren Beachtecs!

Guitar_TT

Registrierter Benutzer

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 143

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. November 2011, 19:42


Was mich interesieren würde: Kann man das Ding einfach an einen Camcorder oder eine DSLR hängen? Dann wäre es eine ziemlich atraktive Alternative zu den teuren Beachtecs!

Genau das habe ich mir auch überlegt, als ich das Teil zum ersten Mal gesehen habe. Einzig der Klinkenstecker könnte noch Probleme machen, wenn der falsch gepolt ist. Dies sollte sich jedoch relativ leicht testen lassen... vielleicht kann ja mal jemand was dazu sagen, wenn er das Ding in der Hand hatte :)

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. November 2011, 20:56


Was mich interesieren würde: Kann man das Ding einfach an einen Camcorder oder eine DSLR hängen? Dann wäre es eine ziemlich atraktive Alternative zu den teuren Beachtecs!

Genau das habe ich mir auch überlegt, als ich das Teil zum ersten Mal gesehen habe. Einzig der Klinkenstecker könnte noch Probleme machen, wenn der falsch gepolt ist. Dies sollte sich jedoch relativ leicht testen lassen... vielleicht kann ja mal jemand was dazu sagen, wenn er das Ding in der Hand hatte :)
In diesem Video haben sie einen Adapter für ~5 Euro zwischengesteckt und aufs Zoom H1 aufgenommen. Scheint also rein technisch zu funktionieren. Ob das praxistauglich ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Könnte mir vorstellen, dass dieser billige Adapter Probleme bereitet, aber da kennen sich andere besser aus.
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 161

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 25. November 2011, 10:31

Du brauchst nicht zitieren, wenn du direkt den nächsten Beitrag schreibst. Wir wissen auch so, was du meinst ;)

Im Zweifelsfall würde sich der Stecker ja auch leicht gegen einen anderen tauschen lassen, wenn es nur an der Belegung liegt. Ich habe aber keine Ahnung, was für eine Signalstärke das iPhone braucht, und ob man damit nicht (auf Dauer?) DSLR oder Camcorder schadet, wenn die Spannung höher sein sollte.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 25. November 2011, 13:24

Nachdem da nur der Kopfhörer/Headset Ein/Ausgang des iPhones verwendet wird, sollte die Spannung gar kein Problem an anderen Geräten darstellen.
Es wäre also in der Tat eine günstige Alternative :)
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Guitar_TT

Registrierter Benutzer

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 143

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 2. Dezember 2011, 21:23

Wer will mal testen? :D

Ähnliche Themen

Social Bookmarks