Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 23. Februar 2010, 20:26

Eine Tonangel ist immer besser. Da kann man viel selber machen und mit 50 € kommt man da sehr weit. Baue auch gerade so was fü meinen neuen Film. Es muss ja nur den Ton sauber rüberbringen. Wie die Angel ist, ist dabei vollkommen egal. Nur der gute Ton ist wichtig, sehr wichtig.

tomatentheo

unregistriert

22

Dienstag, 23. Februar 2010, 20:34

Worauf sollte man den bei solche Mikros achten?

Auf den Anwendungsbereich.
Du solltest schon wissen, welches Mikro man wofür nimmt. Grundsätzlich ist ein Richtmikrofon (aus der NTG-Serie) für Sprachaufnahmen beim Film die erste Wahl.
Andererseits kannst du mit dem NT-3 (Niere) ebenfalls sehr guten Ton angeln. "Apparatspott" wurde komplett und "Break" und großen Teilen mit diesem Mikro geangelt.
Allerdings ist es kritischer, weil es nicht so gut richtet. Wenn du mal ein langes Richtrohr wie das NTG-3 oder MHK 416 hattest, weißt du was gute Richtmikros wert sind.
Das Videomic ist ein nettes Gimmick wenn man eine DSLR oder eine kleine (H)DV-Cam am Zubehörschuh aufrüsten möchte, aber das wars dann auch schon.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:24

Danke für den sehr guten Hinweis. Wie liegen da die Kosten für so ein Micro ?

cj-networx

unregistriert

24

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:28

Hab soeben von ebay einen NTG2 Richtrohr Mik+ 6m Kabel für ca. 180euro erworben

Ich denke die Preise fangen bei 100 euro an und Grenze nach oben gibts nicht oder so

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 23. Februar 2010, 22:02

Danke, dass ist doch mal schon eine sehr gute Richtung, um auch so ein Micro "evtl." über ebay zu erwerben. :thumbup:

tomatentheo

unregistriert

26

Mittwoch, 24. Februar 2010, 10:36

Wie liegen da die Kosten für so ein Micro ?

Falls du die letzten auf meiner Liste meinst, ein NTG-3 kostet etwa 450€, das Sennheiser über 1000. Im direkten Vergleich fällt das Rode gegen das MHK ab, aber Klang ist mitunter auch subjektiv. Gegen die die anderen Mikros sind die beiden jedoch Spitzenklasse.
Klanglich gut und in der Preisklasse des NTG-3 liegt das ME66 von Sennheiser. (Dabei an das Speiseteil K6 denken) Ist allerdings nicht so robust wie die anderen. Für Ottonormalkurzfilmdreher allerdings ausreichend. Die Chance ein ME66 als Schnäppchen zu schießen ist ungleich höher als bei der MKE-Serie. Vielleicht noch interessant ein Neumann KR82, wenn man nicht viel draussen unterwegs ist.

Unterhalb gibts dann noch die Beyerdynamics, die netterweise immer gleich mit Spinne für den Blitzschuh ausgeliefert werden.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 24. Februar 2010, 11:14

Hab soeben von ebay einen NTG2 Richtrohr Mik+ 6m Kabel für ca. 180euro erworben
Hoffe, du hast was neuwertiges gekauft. Das NTG-2 kostet nämlich NEU bei Thomann 179, Kabel ca. 5-6 Euro. Die Bundles sind mitunter auch interessant...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

cj-networx

unregistriert

28

Mittwoch, 24. Februar 2010, 14:58

@ mp-cw
jap hab ich ^^.. steht zumindest in der Artikelbeschreibung drin!

Feuerreiter

unregistriert

29

Samstag, 27. Februar 2010, 17:22

Eine Frage habe ich zu dem Thema noch..
Kann man ein Richtrohrmikrofon auch am PC betreiben, wenn man ein Mischpult mit Phantomspeisung hat?
Oder ist es nicht dafür geeignet?

Vielen Dank!

Thom 98

unregistriert

30

Samstag, 27. Februar 2010, 17:27

Sollte gehen.

Feuerreiter

unregistriert

31

Samstag, 27. Februar 2010, 17:28

Echt? Das ist ja gut. Vielen Dank für die schnelle Antwort!

tomatentheo

unregistriert

32

Samstag, 27. Februar 2010, 18:06

Kann man ein Richtrohrmikrofon auch am PC betreiben, wenn man ein Mischpult mit Phantomspeisung hat?

Bei mir hängen alle Mikros am FireOne. Egal, ob Richtrohr oder nicht. Das geht ohne Probleme.

Feuerreiter

unregistriert

33

Samstag, 27. Februar 2010, 18:09

Okay, sehr gut.
Ich hatte nur gedacht, dass es vielleicht für das Richtrohrmikrofon zu nah gewesen wäre oder so ^^ .
Vielen Dank!

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 28. Februar 2010, 13:24

Zitat

Ich hatte nur gedacht, dass es vielleicht für das Richtrohrmikrofon zu nah gewesen wäre oder so ^^ .


?(
Kannst du mir den Satz noch mal erklären?

EorlBruder

unregistriert

35

Sonntag, 28. Februar 2010, 18:06

Wahrscheinlich meint er, dass er zu nah am Mikro säße...

Feuerreiter

unregistriert

36

Montag, 1. März 2010, 17:56

Entschuldigt bitte die schlechte Ausdrucksweise ;) .

Also, die Richtmikrofone sind ja mehr zum "Richten" geeignet, sodass sie aus aus mehreren Metern noch gut aufnehmen können.
Und am PC säße ich ja in 20cm Abstand am Mikrofon.

Thom 98

unregistriert

37

Montag, 1. März 2010, 18:00

Die Jungs von http://revision3.com/filmriot/adr haben dort auch ein Shotgunmic/Richtmikro fürs Voiceover am PC verwendet und es klingt super.

Feuerreiter

unregistriert

38

Sonntag, 14. März 2010, 12:45

Jo, danke nochmal.

Eine grundsätzliche Frage habe ich noch:

Welches ist besser, also welches hat eine bessere Richtwirkung?
Røde VideoMic, Røde Stereo VideoMic oder das Sennheiser MKE400? Das Sennheiser kommt mir aufgrund der Maße ein wenig komisch vor.

Nur dass ich eine kleine Auswahl hab, dann kann ich mich ja immer noch entscheiden, ob das NTG-2 oder ein solches Mikrofon genommen wird.

EDIT: Ok, hat sich erledigt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (14. März 2010, 19:41)


Feuerreiter

unregistriert

39

Montag, 15. März 2010, 18:31

Eine Frage habe ich dann noch wegen der Störgeräusche:

Wenn ich einfach folgendes mache:

NTG-2 + XLR Kabel 10m + XLR-Miniklinke 1,5m + Kamera

Können dabei Störgeräusche auftreten?
Sollte man noch so ein Speiseteil, batteriebetrieben, vorschalten:

http://www.thomann.de/de/millenium_pp2b.htm

Den dann zwischen XLR-Kabel und XLR-Miniklinkekabel.


Bringt das einen Vorteil? ;-)



--

Oder stimmt das so:

Zitat

XLR kannst Du problemlos nehmen. Klinke macht die Probleme, aber erst ab Kabellänge von ca. 4-5m (fängt zu Brummen an).
Eine kurzes Klinkenkabel vom Blitzschuh-Mikro zur Cam ist unbedenklich...
Auch das sssnake-Kabel, welches XLR und Klinke verbindet beeinflußt den Ton nicht.
Kannst also z.B. ein sssnake-Kabel (ca. 1m lang) mit einem schön langen XLR zum Mikro verwenden!
Also: XLR= gut, Klinke=nicht gut, wenn zu lang.

Bentinho

unregistriert

40

Montag, 15. März 2010, 20:06

Ich erlaube mir mal, mich bezüglich deiner letzten Frage aus einem anderen Thread selbst zu zitieren:

Zitat

Ich nutze auch das NTG-2 via XLR-Kabel und 3m-Adapterkabel.
Qualitativ fällt da wirklich nichts auf (jedenfalls in "normaler" Umgebung), auch Rauschen ist keins zu hören... Das Adapterkabel ist sogar ein recht billiges, lag jedenfalls weit unter den von die angesprochenen 30 Euro.

Ich habe also selbst bei mehr als 10 Metern Kabelstrecke ohne DI-Box einen rauschfreien Ton! :)

Social Bookmarks