Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ryan vince

unregistriert

1

Montag, 24. Juli 2006, 11:15

video hochladen

Ich möchte mir vielleicht eine neue Videokamera zulegen. Diesmal soll es dann aber eine richtig gute sein (auch in Hinblick auf Greenscreenaufnahmen).

Um die Qualität zu vergleichen, möchte ich jemanden bitten, der eine gute Kamera in der Preisspanne 1500-3000€ hat, eine 5-Sekunden Aufnahme zu machen, in der er einfach vor seinem Greencreen geht.
Dieses Video sollte er dann unkomprimiert hochladen.

Ich denke, dieser Vergleich wäre nicht nur für mich interessant. Es wäre also sehr nett, wenn sich jemand finden würde.

HTS_HetH

unregistriert

2

Montag, 24. Juli 2006, 11:20

Hab´s mal in den Off-Topic geschoben, hat nichts direkt mit AE oder einer Kamera ansich zu tun.

Ne Greenscreenszene könnte ich aber heute abend mal uppen. Wäre dann von der Panasonic MX500 (vergleichbar mit der jetzigen GS250-500er Serie), 3ccd 3x 800.000 Pixel, optischer bildstabilisator, viele manuelle Einstellungsoptionen usw... Kostenpunkt damals 1.300,-

MichaMedia

unregistriert

3

Montag, 24. Juli 2006, 12:57

Ich lade gleich mal paar Sekunden aus einem "Dead-Project" hoch.
Aufgenommen mit Panasonic GS150 3CCD 3x800.000 Pixel, manuelle Einstellmöglichkeiten, Kostenpunkt ca. 700,- derzeit.
Wenn einer eins mit einer teuren wie der XM2 oder so hoch stellt, wirst Überrascht sein wie gering der Unterschied mit meiner ist ;)

Der Link: GreenScreen GS150 [counter]5231153739277[/counter]

gruß Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MichaMedia« (24. Juli 2006, 13:17)


Kartoffelkäfer

unregistriert

4

Montag, 24. Juli 2006, 13:12

Ich kann auch mal eine Greenscreen-Szene Hochladen,
Kamera: Panasonic NV-GS 400 (3ccd 3x 1.070.000 Pixe, manuelle Einstellmöglichkeiten (zb. Fokussierung), etc...
Kostenpunkt ca. 1.100 ,- (wird aber glaub ich nicht mehr verkauft)

5

Montag, 24. Juli 2006, 13:59

hier mal was von meiner hc1: :]
hier [counter]501153742008[/counter]

ryan vince

unregistriert

6

Montag, 24. Juli 2006, 15:01

@ MichaMedia
Danke für dein Video und deine Mühe. Aber deine Kamera ist nicht das, was ich mir vorstlle. Viel besser als meine eigene ist sie nämlich nicht.


@ sunboy
Das, was du hochgeladen hast, sieht ja schon mal spitze aus! Kannst du vielleicht noch eine kurze Aufnahme vor einem Greenscreen machen.


Und grad noch ne allgemeine Frage:
Verbrauchen bessere Kameras, die bessere Qualität haben, mehr Speicherplatz. Ich meine generell ist mir das schon klar, dass das stimmt, aber trifft das auch auf eure Halbprofikameras zu (z.B. die von sunboy)?

7

Montag, 24. Juli 2006, 15:26

für dv kameras gibt es das dv format.
alle minidv kameras nehmen einheitlich damit auf.
dadurch hast du bei jeder cam eine datenrate von 25 mbit/s.

einzige ausnahme: wenn du längere filme aufnimmst, werden die auch größer^^


ich nehm gleich mal was vor der greenscreen auf.
beim keying ist der hc1 vorteil, dass das hdv format auf dv heruntergerechnet viel mehr farbinformationen bietet als das normale dv, da bei dv nur 1/4 der farbinformationen aufgezeichnet wird.
bei hdv auch, aber bei hdv ist das bild größer und es sind insgesamt mehr farbinformationen vorhanden.

es ist aber immer am besten, in hdv aufzunehmen und erst am pc zu skalieren.
hier der unterschied beim cr kanal von hdv auf dv skaliert und hdv am pc skaliert von diesem framegrab:



dv:


hdv:



beim oberen bild sieht man deutlich die kästchen struktur des 4:2:0 farbsamplings.
beim im nle skalierten bild sieht das besser aus, da ein hdv bild mit 4:2:0 um 50% verkleinert wird, um auf pal zu kommen.
dadurch fällt die hälfte der pixel weg und damit auch die fehlenden pixel beim farbsampling.
es fallen also die pixel ohne farbinformation weg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (24. Juli 2006, 15:27)


ryan vince

unregistriert

8

Montag, 24. Juli 2006, 17:55

noch ne frage: Wenn ich deine vier kleinen Videoclips in afx importieren will, dann kommt die Meldung: "unbekannter Fehler" und die Dateien werden nicht importiert.
Weißt du, woran das liegen kann?

9

Montag, 24. Juli 2006, 18:10

welche ae version hast du?

ryan vince

unregistriert

10

Montag, 24. Juli 2006, 19:12

6.5

HTS_HetH

unregistriert

11

Montag, 24. Juli 2006, 20:09

So hier wie versprochen auch ein Clip von meiner Cam:
http://www.hethfilms.de/misc/heth_greenscreen.rar

Wurde innen bei Tageslicht gefilmt, keine zusätzliche Beleuchtung oder sowas. Wie eingangs erwähnt, gefilmt wurde mit der Panasonic MX500.

Genesis

unregistriert

12

Montag, 24. Juli 2006, 20:41

ich hab leider momentan nix zur verfügung, aber ich kann dir, wenn du von 1500 bis 3000 was suchst, die canon xm2 empfehlen.
einige technische angaben:

minidv
3ccd
"henkel-cam"

ansonsten findest du haufenweise seiten über die canon xm2. ich hab bisher sehr gute erfahrungen mit ihr gemacht.
du liegst bestimt nicht verkehrt, wenn du sie dir anschaffst.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (24. Juli 2006, 20:43)


13

Montag, 24. Juli 2006, 21:20

das grundlegendste hast du vergessen anzugeben, fällt mir gerade ein:
willst du in 4:3 oder 16:9 filmen?
für 4:3 : vx2000, xm2, xl1s, panasonic gs500 etc.

für 16:9: hc1, hc3, SR1 oder ux1.
wenns kein hdv sein soll jvc pd1 oder gs500.

mit der after effects 6.5 kann man keine hdv files öffnen.
erst ab version 7.0

ryan vince

unregistriert

14

Montag, 24. Juli 2006, 21:50

ok danke für die Info

@Heth
Danke fürs Video
coole Moves ;)

15

Montag, 24. Juli 2006, 21:53

möchtest du denn jetzt 16:9 oder 4:3 filmen?

MichaMedia

unregistriert

16

Dienstag, 25. Juli 2006, 00:06

@ryan
ich lad morgen mal einen anderen ausschnitt hoch, ich hatte vergessen das am Anfang meiner aufnahmen, die cam noch nicht optimiert war, ich schneide mal was aus der Mitte.
Meine war letztes jahr März Testsieger und liefert wirklich 1A Aufnahmen, kannst auch Thwarn fragen, er hat sich die gleiche zugelegt und kann nicht meckern.

Ich will dir damit nur sagen, das du nicht zu Tief in die Tasche greifen sollst und eine Balance finden muß, den Fakt ist, das einige Cams einfach überteuert sind und dessen Zubehöhr ebenso, letztendlich hast du 6.000 eier weg, aber nen Ergebniss das gleich mit nem Equickment zu 2.500 eiern ist, so was sollte überlegt sein.

gruß Micha

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 25. Juli 2006, 10:44

Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (25. Juli 2006, 11:01)


ryan vince

unregistriert

18

Dienstag, 25. Juli 2006, 10:59

@sunoy
Ich glaub 4:3 eher. Aber die neuen Kameras können doch beide Formate aufnehmen oder?

@MichaMedia
Keine Sorge. Ich werd mich vorher auch noch ordentlich in Testheften etc. informieren.

@freezer
Danke. Ich lade es mir gleich runter.
Sowas hab ich mir schon eher vorgestellt. Aber ihr habt den Greenscreen auch extrem gut ausgeleuchtet. Da hat man ja mit zwei, drei Klicks schon sehr gute Ergebnisse, selbst bei den Haaren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ryan vince« (25. Juli 2006, 11:06)


Genesis

unregistriert

19

Dienstag, 25. Juli 2006, 12:15

Zitat

Original von ryan vince
Ich glaub 4:3 eher. Aber die neuen Kameras können doch beide Formate aufnehmen oder?


vorsicht.
zwar haben manche cams wie gerade die canon xm2 einen "16:9"-modus, doch man dabei keinerlei platzgewinn, das bild wird lediglich entsprechend gestreckt.

eine cam, die echtes 16:9 aufnimmt, ist zum beispiel die panasonic nvgs 400, da sie in diesem modus mit einer höheren auflösung aufnimmt und diese nachher runterskaliert.
gleiches gilt für die (wesentlich teurere) canon XL2.

Die HD-CAms nehmen nativ mit 16:9 auf, da die HD-Auflösungsstandards von vornherein 16:9 sind.