Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. Januar 2013, 10:38

Filmdateien von 4 Tb sichern

Hallo ihr Lieben,

Es ist so. Ich und meine Freunde haben eine dicke Menge an Filmmaterial. 4Tb. Mein Frage ist, wie sicher ich diese am sichersten (Preis erstmal egal). Was ist die sicherste, beste Sicherungsweise. Wäre froh wenn hier einer antworten will.

RaZorHead

Registrierter Benutzer

  • »RaZorHead« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 28. Januar 2013

Wohnort: Heilbronn

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Januar 2013, 11:20

Wenn es wirklich nur um Sichern geht dann würde ich dir zu externen Festplatten raten. Ist jedoch nur Sinnvoll wenn du nicht immer drauf zugreifen willst. Mit externen Festplatten jedoch richtig zu Arbeiten würde ich von abraten, da diese nur eine begrenzte Laufzeit haben und irgendwann kaputt gehen.

Fazit: Sichern ohne immer damit zu arbeiten = externe Festplatte
Schauspieler / Drehbuchautor / Produzent

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 481

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Januar 2013, 11:38

Ich und meine Freunde haben eine dicke Menge an Filmmaterial.

HD oder SD ? Wo liegen die Daten denn jetzt Bänder oder Platten ?
Bei 4TB gibt es nicht viele Alternativen zur Festplatte. Allenfalls Streamer (kenne ich mich allerdings nicht mit aus).

Dann gibt es die Möglichkeit einen Home/Fileserver mit gespiegelten Platten zu nutzen,das ist sinvoll wenn in Zukunft noch mehr Daten zusammenkommen. Es gehen natürlich auch einzelne externe Festplatten oder interne Platten in einem Wechselgehäuse. Die Sicherste Variante wäre das komplette Backup auf zwei Platten an unterschiedlichen (lokalen) Orten aufzubewahren und nach ca. 4-5 Jahren auf neue Platten umzukopieren.

Bei Conrad gibt es gerade 3TB USB 3.0 Platten im Angebot. Keine Ahnung was für eine Platte eingebaut ist. Ich bevorzuge WD oder Samsung. Mit Hitachi und Seagate habe ich weniger gute Erfahrungen gemacht.

Zitat

Mit externen Festplatten jedoch richtig zu Arbeiten würde ich von abraten, da diese nur eine begrenzte Laufzeit haben und irgendwann kaputt gehen.

Wieso haben die eine andere Laufzeit als interne Platten ? Es kommt doch nur auf den Typ der Platte und das entsprechende Gehäuse drauf an.

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:17

http://www.redcoon.de/B258713-Western-Di…CFYpY3godUzQAUQ
Ich würde dir definitiv zu der raten! Die hat in allen Tests sehr gut abgeschlossen und du hast Markenqualität für einen sehr guten Preis. Bei sowas würde ich nicht die paar Eurp sparen.
Es gäbe noch die Möglichkeit einer Drobbox oder eines ähnlichen Onlinespeichers aber dafür brauchst du ne ziemlich dicke Leitung und es kostet. Außerdem wenn du mal aus welchen Gründen auch immer kein Internet hast bist du aufgeschmissen.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 481

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Januar 2013, 13:23

und du hast Markenqualität für einen sehr guten Preis

Egal welche Platte Du heute kaufst, Du hast immer Markenqualität. Nur ist eben die eine Marke zuverlässiger als die Andere (meine subjektive Meinung).
Sonst stimme ich Dir zu, die Western Digital My Book Essential 3TB klingt für den Preis sehr gut. Bei dem Preis lohnt noch nichtmal die Anschaffung eines SATA-USB Adapters oder Leergehäuses um "nackte" Platten darin zu betreiben.

Social Bookmarks