Du bist nicht angemeldet.

BestOfCinematic

unregistriert

1

Mittwoch, 25. April 2012, 22:35

Filmverleih-Website gründen?!?

Ein Freund von mir möchte eine Website eröffnen wo man Filme gegen Geld angucken kann(nicht wo man die Filme zugeschickt bekommt).Nur leider hat er keine Ahnung wie er so eine Website bekommt.(Dafür reicht ja kein einfacher Hompagebaukasten).Also hat er mich gefragt.Nur leider habe ich auch keine Ahnung wie er so eine Website hinbekommt.Also frage ich euch.(Natürlich kostet so ne Website ne menge und man muss ja auch die Rechte für die ganzen Filme bezahlen aber "genügend" Geld hat er).

Topic verschoben, da kein Projekt im Sinne der Boardregeln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Movie Visions« (26. April 2012, 12:49)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. April 2012, 09:19

Wenn Dein Freund genügend Geld hat, soll er sich jemanden holen, der ihm das Ganze einrichtet. Wenn das Ganze nicht auf Youtube Qualität laufen soll, braucht er entweder einen Videostream Hoster oder einen eignen Streamingserver und dazu natürlich die entsprechende Bandbreite - sprich Standleitung. Zusätzlich sollte er von jemandem eine Bedarfsanalyse für sein Vorhaben erstellt lassen, die die tatsächlich vorhandene Daten Infrastruktur beim Endverbraucher sowie die Angebote der Mitbewerber berücksichtigt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rick« (26. April 2012, 12:46)


Blubberfisch

Harmoniespender

  • »Blubberfisch« ist männlich

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2009

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. April 2012, 12:05

Vollkommen richtig. So blöd das auch klingt, am besten sucht sich dein Freund ein Team, bestehend aus (mindestens) einem Informatiker, einem BWLer und einem Juristen als Grundausstattung. Darüber hinaus sollte er sich über das Thema Existenzgründung informieren. Dabei kann ihm entweder sein BWLer helfen, oder aber auch die Arbeitsagentur, bzw. das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Die bieten Foren, Existenzgründerwerkstätten etc.

Das wichtigste ist jedoch, dass er mit geschultem Blick den Markt nach Bedürfnissen und deren momentaner Abdeckung analysiert. Konkurrenten in dem Gebiet sind etwa Lovefilm, Itunes oder Maxdome. Gegen solche Portale anzustinken wird schon nicht leicht, solange man nicht einen Sack wirklich guter Ideen hat. Ich hoffe mal, dein Freund stellt sich das nicht zu leicht vor.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 096

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. April 2012, 13:17

Wenn dein Kumpel dich fragt, und du hier fragst, dann kann ich schon jetzt prophezeien, dass das Projekt hoffnungslos scheitern wird.

Es haben bereits 2 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

5

Donnerstag, 26. April 2012, 22:23

/sign, what joey said, ums kurz zu machen!

Eine Ergänzung noch zu dem Mindeststab, den so ein Projekt braucht:

Ein PR-Mann.

Jedes Projekt braucht eine gute Idee und gute Werbung, in umgekehrter Reihenfolge.
(Aktuelles Beispiel: Kony 2012 - ALARM! Er hat es gesagt!)

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. April 2012, 23:17

Aber ist doch immernoch besser, als gar keine Ideen mehr zu haben.

Mir hat mal einer nen super Vorschlag gemacht, wie man die GEZ vernichten könnte: Man müsste dazu nur einen Verein gründen und sein eigenes Fernsehprogramm produzieren. Dann bräuchte man ne kleine Webseite mit unbegrenzter Bandbreite, um darauf zu streamen. Dann müsste man auf seinen Fernseher verzichten und sich besagtes Programm auf dem PC anschauen. Damit man für seinen PC keine GEZ zahlen muss, müsste dann nur noch jeder das Eigentum an seinem PC auf den Verein übertragen und schon wäre die GEZ gestürzt.

Meint ihr nicht, dass solche Träumer viel glücklicher durchs Leben gehen, als solche Realisten wie wir?! ^^

tuffenuff

unregistriert

7

Donnerstag, 26. April 2012, 23:41

@pikk: Das stimmt nicht so ganz... http://www.taz.de/!60394/

Blubberfisch

Harmoniespender

  • »Blubberfisch« ist männlich

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2009

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 27. April 2012, 11:16

Ganz so hart wie joey wollte ich es nicht ausdrücken, aber anhand der Frageformulierung konnte sich jeder ja schon seinen Teil denken.
Und pikk, die Idee versteh ich, ob man bei diesem Grad der Realitätsferne allerdings von einem "super Vorschlag" sprechen kann, lass ich mal dahin gestellt ;) ;)
Aber solange ich mir dank GEZ das Studium finanzieren können, darf sie ruhig noch ein wenig bleiben ^^ (auch wenn sie in ihrer aktuellen Umsetzung definitiv dämlich organisiert ist. Aber das ändert sich ja wohl alles bald...)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 096

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 27. April 2012, 11:38

Zitat

Damit man für seinen PC keine GEZ zahlen muss


Mal abgesehen davon, dass diese Idee ziemlich unsinnig ist, weil man nicht "mal eben" Frensehen produzieren kann muss man für einen PC GEZ bezahlen.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 27. April 2012, 19:05

Sagt mal, von Sarkasmus habt ihr aber auch noch nix gehört, oder? ^^

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 096

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 28. April 2012, 23:29

Sarkasmus? Ich kenne nur Apfelmus.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Social Bookmarks