Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 25. Juli 2008, 14:41

DSL Anbieter - Erfahrungen und Empfehlungen?

Hey Leute, ich ziehe nächste Woche um und habe mir noch kein DSL bestellt, weil ich immer noch unschlüssig bin, welchen DSL Anbieter ich nehmen soll. Sehr wichtig ist mit die Geschwindigkeit (DSL 6000 wäre sehr gut, mehr geht an dem Ort wo ich hinziehe eh net). Allerdings hab ich so einige Erfahrungsberichte gelesen wo viele schreiben, das die Geschwindigkeit nicht erreicht wird etc.

Hat jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit speziellen DSL Anbietern?
Von Arcor hab ich bisher überwiegend schlechtes gelesen.... AliceDSL soll auch net so der bringer sein...

Gruß, Neo

Konstantin

unregistriert

2

Freitag, 25. Juli 2008, 14:51

Ich empfehle dir 1&1.
Wir haben bisjetzt sehr gute Erfahrungen mit 1&1 gemacht. Außerdem bekommst du bei 1&1 die guten FritzBox-Modems.

Mfg
Konstantinos

3

Freitag, 25. Juli 2008, 15:14

T-Online :)

Nicht unbedingt der billigste Anbieter, aber sogut wie Störungsfrei (zumindest hier).
Auch, wenn in der Öffentlichkeit wohl oft nicht so gut angesehen, bin ich und viele Freunde seit Jahren zufriedener Kunde :)

Thom 98

unregistriert

4

Freitag, 25. Juli 2008, 15:18

Hab auch 1und1, aber obwohl wir das "bis zu 16000"-Paket haben, bekommen wir hier nur 3,4Mbit. Liegt aber wohl nicht an 1und1, sondern einfach daran, dass hier nicht mehr geht.
(Oder etwa doch? Habe mal gelesen, die DSL-Splitter könnten u.U. blocken und die Geschwindigkeit bremsen...Weiß da einer mehr drüber?)
Nen Freund, der hier im gleichen Ort wohnt, allerdings so knapp 2-3km Luftlinie weg, kommt je nach Server fast an die 16 ran.

ksc4ever

unregistriert

5

Freitag, 25. Juli 2008, 15:23

Ich kann dir auch 1&1 empfehlen. Wir sind jetzt schon seit über einem Jahr bei 1&1 und sehr zufrieden. Allerdings gibts da glaub ich nur noch diese Komplettpakete mit Telefonanschluss usw (brauchst du bestimmt auch ;) ). Für DSL 6000 Flat bei 1&1 zahlst du da monatlich inklusive Telefonanschluss,Telefon-Flat und Fritzbox im Vergleich zu T-Home auch weniger bei gleichen Leistungen (zurzeit gibts glaub ich auch noch 50€ Startguthaben bei 1&1 obendrauf)

WUSELmane

unregistriert

6

Freitag, 25. Juli 2008, 16:10

Welchen DSL-Anbieter du nimmst wegen Geschwindigkeit ist eigentlich Banane (abgesehen von Kabel Deutschland und anderen lokalen kleinen Anbietern die eventuell mit eigenem Kabel ins Haus kommen))
Man kann davon ausgehen das die Geschwindigkeit der T-Com letztendlich auch die Geschwindigkeit der Fremdanbieter ist (z.B. Arcor, 1&1, Alice, Freenet, GMX, u.s.w.)
Weil die Entfernung zur Vermittlungsstelle oder in Großstädten wie Hamburg oder Bremen die Entfernung zum KVZ (Straßenverteiler) entscheidend ist.
Denn in diesen Großstädten wurden die KVZ umgebaut - sodas die Entfernung zum Kunden geringer wird(letzte Meile) und somit die 16000 Geschwindigkeit gewährleistet werden kann.
Auch im Störungsfall ist es dann Jacke wie Hose bei welchem Anbieter man ist, denn das Leitungsnetz gehört der Telekom und wird auch von ihr entstört.(mach ich ja laufend ;-)

7

Freitag, 25. Juli 2008, 16:56

Also von 1&1 wurde mir auch abgeraten, da die einen blockieren sollen, wenn man "zu viel" runterläd...
obs stimmt weis ich nicht!

Habe auf http://www.speedreport.de/beste-dsl-provider/ etwas recherchiert. War erst von Arcor etwas angetan, aber nachdem ich auf dieser und anderen Seiten die negativen Bewertungen gelesen hatte, war für mich Arcor gestorben :P

Was haltet ihr von Congstar? Dort habe ich bisher relativ gute Kritik gehört. Nur bin ich mir nicht sicher ob man dann noch den Telefonanschluss extra bestellen und monatlich bezahlen muss und ob DSL Hardware dabei ist!

8

Freitag, 25. Juli 2008, 17:16

Ich kann 1und1 empfehlen. Ich bin seit drei Jahren da und hatte, abgesehen von einem zweitägigen DSL-Ausfall noch NIE Probleme. Ich glaube diese Negativlegenden gibt es bei jedem Anbieter.

Jumperman

unregistriert

9

Freitag, 25. Juli 2008, 18:04

Ich kann 1&1 nicht empfehlen. Ein Kollege von mir, der neu nach München gezogen ist hat dort DSL beantragt. Erstmal dauerte es dreimal so lang wie versprochen, bis ein Techniker kam und alles einrichtete. Danach gings jedoch nicht und sie haben 4 Monate lang weder auf Mails, noch auch Anrufe geantwortet, also auch keine Kündigung angenommen. Erst als mein Kollege gerichtliche Schritte androhte, haben sie die Kündigung akzeptiert. Schlussendlich teilt er sich jetzt das Netz mit seinem Nachbarn, welcher bei T-Online ist.
Ich habe auch schon von mehreren Leuten gehört, dass der Support bei 1&1 nicht so gut sein soll. Wenn alles funktioniert, prima. Wenn was nicht geht und Hilfe braucht, ist man verdammt.

Ich hab mich, als ich nach München gezogen bin, bei Alice angemeldet. Techniker kam pünktlich, danach gings leider nicht. Kurz darauf kam ein weiterer, dann gings. Nach nicht mal 3 Wochen war alles fertig und ich bin bis heute zufrieden damit.

Ich denke aber, dass du am ehesten nach dem Preis entscheiden solltest. Bei jedem Anbieter gibt es Fälle, wo Probleme auftreten und wenn man Pech hat, ist man einer davon. Gibt genügend Leute, die zu 1&1 gehen und kein einziges Problem haben und gibt bestimmt auch Leute, die bei Alice schlechte Erfahrungen haben. Drum würde ich da eher nach dem Bauchgefühl und nach dem günstigsten der größeren Anbieter schauen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 788

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 510

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 25. Juli 2008, 18:41

Schau mal, ob VDSL bei dir verfügbar ist. Dann würde ich zur Telekom greifen. Bei mir war auch max. DSL 3000 möglich, mit VDSL aber 25 (das habe ich jetzt), 50 und theoretisch auch 100 (falls das angeboten würde).

11

Samstag, 26. Juli 2008, 14:17

VDS ist bei uns nicht möglich, aber das mit dem Bauchgefühl hat mich doch überzeugt.... N Kumpel von mir hat Alice und ich schätze mal das ich dann Alice als mein DSL Anbieter wählen werde. Hoffe nur das ich auch ordentlich Speed bekomme (min. DSL 1000)

Denn diese Speedtests auf den Seiten sagen überall was anderes... denen glaub ich mittlerweile nicht mehr!

Konstantin

unregistriert

12

Samstag, 26. Juli 2008, 14:47

Das mit den schönen Frauen in Werbungen als Köder funktioniert ja doch! ;) :D :thumbsup:

MichaMedia

unregistriert

13

Samstag, 26. Juli 2008, 16:30

VDS ist bei uns nicht möglich, aber das mit dem Bauchgefühl hat mich doch überzeugt.... N Kumpel von mir hat Alice und ich schätze mal das ich dann Alice als mein DSL Anbieter wählen werde. Hoffe nur das ich auch ordentlich Speed bekomme (min. DSL 1000)

Denn diese Speedtests auf den Seiten sagen überall was anderes... denen glaub ich mittlerweile nicht mehr!


Dann viel Spass mit der geilen Tussie,

- Ertan und sein Bruder (Kollegen führten ein Kiosk) 1 x 7 Wochen Ausfall mit gut 10 Vorort Termine die Verschoben wurden
- Mein Onkel, 1x 4 Tage, 1 x 2 Wochen, 1x komplet mit Telefon weg für 3 Wochen
- Marcus, nen Kollege von mir, da andersrum, da funzte alles ca. 10Tage gesammt in 7 Monaten
- und weitere

Also Alice und dessen Service ist unter aller sau.

T-Kom direkt, kostenlose Servicenummer, fähig für sofortige Fehlerbehebung durch Linereset und Tests etc.
schneller direkter Service.
Ich hatte bei T-Kom einige Ausfälle, aber sau schnelle behebung, länger als einen Tag hatt es nicht gedauert, ausser Ostern, wegen Ostermontag waren es 2 Tage, aber dienstag morgens 9 Uhr wieder alles fit, direkt die Box Hardware getauscht in der Vermittlungstelle.
Andere Anbieter unterliegen gleichen Ausfällen, müßen aber die T-Kom beauftragen, da die Lewitungen angemietet sind, das dauert länger und wenn es verschlamt wird, erst recht.

Auch t-Kom bietet komplettpakete die günstig sind, lieber 5,- mehr und dafür top service

gruß Micha

14

Montag, 28. Juli 2008, 22:12

Okay mag ja sein aber mal gucken....

Habe immer noch kein DSL beantragt, da ich immer noch unschlüssig bin!

Mein Nachbar arbeitet bei der Telecom und hat mit speziellen Programmen geprüft, was für DSL möglich ist. Und da mein neuer Standort von dem Knotenpunkt etwas über 5 km weg ist, ist die Dämpfung relativ hoch... Und er denk das sich da net viel machen lässt...

Dennoch hoffe ich auf etwas mehr Speed, wenn ich Alice oder dergleichen nehme...



Noch was anderes: Kennt sich jemand von euch mit SKY DSL aus, ist dies zu empfehlen, bring es Nachteile etc.?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 788

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 510

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 28. Juli 2008, 22:39

Dicker Nachteil ist, dass man zum Upload eine ISDN Leitung braucht. Und wirklich schnell ist der Downstream soweit ich weiß auch nicht (ich glaube max. 768 kbit/s).

16

Montag, 28. Juli 2008, 23:04

Also ich kann dir nur Telekom empfehlen. Die Preise und die versprechungen der vielen Anbieter mögen ja noch so toll sein aber wenn du ein Problem hast ist es schön direkt bei der Quelle zu sein.

Denn fast alle Anbieter nutzen ehj das netz der Telekom. Außerdem finde ich den Preis okay. Ich bezahle mit Flatrate, dsl 16k und telefonanschluss 40€ das ist ok. Vor allem bin ich mir sicher das nicht mal eben meine Flatrate wegfällt.

Was dir bei anderen Anbietern durchaus passieren kann. Denn bekanntlich verdient die Telekom am meisten mit Flatrates von 3te Anbietern. Denn jedes Gigabyte wird da extra berechnet, da kann es schon vorkommen das der ein oder andere kleine Anbieter seine Angebote verändert und dann stehst du ohne Flat da und darfst nochmal anschluss gebür bei den nächsten bezahlen.

five

Edit:

PS: Rede mit den Leuten. Da kannst du oft einige Prozente Rausschlagen. Denn die Kundenberater bei der Telekom bekommen für geworbene Kunden provisionen.
Habe zum Beispiel bei der Telekom keine neuen Anschluss gebüren bezahlt. (bin in anderen Ort gezogen) Habe halt argumentiert das ich schon sehr lange Kunde bin und eben bleibe wenn ich nichts bezahle. Plötzlich gab es da so eine Aktion *zwinker*

Verhandeln ist einfach Pflicht.

MichaMedia

unregistriert

17

Montag, 28. Juli 2008, 23:41


Verhandeln ist einfach Pflicht.

Jep, beim Umzug direkt in ein neues Paket wechseln und alle Anschlussgebühren fallen lassen, bescheid sagen wann es vor ort parat sein soll (nicht morgen, aber übermorgen +1 Tag) und T-Kom bietet es. Das schaft kein Anbieter, der nur von denen in Massen einkauft und günstiger sein will.
Ich selbst bin jetzt nicht mehr bei T-Kom, da wir ein exelentes Kabelnetz hier haben von Unitymedia, ich zahle mit allem (10 MBit Inet und Flat, Telefon und Flat, Digital TV Basic) nur 30,- und saubere Sache, kann bis zu 32Mbit upgraden durch nen klick.

Denoch, empfehle ich T-Kom, ich kenne so viele Leute und habe einige Geschwister, mein Bruder motzt derzeit auf Arcor, das ich nur bei T-Kom tatsächlichen Service sehe und ein: "Ja da kann man vielleicht was machen", was Skonto angeht, ist bei der Tkom schon vorprogrammiert.
Damals meinte man zu mir, wir geben ihnen DSL 6000 anstatt 2000, für 5,- mehr und senken dafür Ihre Faltrate auf 4,95 statt 9,95. Also nichts mehr bezahlen und mehr Speed, freiwillig von denen, ich frug denoch, was bekomme ich hinzu:
"Neues Allround Gerät Eumex-IP, mit eingebauten Modem für Speed bis 16M, eingebaute Telefonanlege etc., neuer Splitter",
OK, ist normal und was noch?
56er USB WLAN Stick in Wert von 24,95
Mach Fertig, ich stimme zu.
Nur Vorteile, UND ganz wichtig, bei T-Kom kannst Du immer in Packete und Verträge wechseln, ist bei Arcor z.B. nicht sofort möglich.

Im Übrigen, mein Nachbar unter mir, ist auch bei Alice, er frug mich heute im Flur, ob ich WLAN habe und ob er für paar Euro mit rein kann, er hat seit mitte Juni kein Internet mehr, ich lasse ihn mit rein ohne Euros, dafür krieg ich nen Schrank von ihm (er baut mit seinem Lover das Schlafzimmer um), der Schrank ist mehr Wert, auch das sind positive Geschäfte ;)

Du hast bei T-Kom keine Laufzeitbindung mit den Verträgen, wird dein Teil billiger, anrufen, abklären, erledigt, bei allen anderen wartest Du die 24 Monate Laufzeit ab.

Auch wenn ich selbst nicht mehr bei T-Kom bin, aus anderen Gründen (DSL max. 3000 vor Ort, über kabel bis 32.000), so schwöhr ich auf die Jungs mit der Mütze, den mittlerweile ist dessen Service besser als Andere im Vergleich

Gruß Micha

18

Dienstag, 29. Juli 2008, 10:35

Hiho,

ich habe früher telefonischen Online-Support für ISIS in Düsseldorf (heute Arcor) gemacht. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, daß Du im Störungsfall fast immer am schnellsten bei der T-Com "behandelt" wirst.
So ziemlich jeder DSL-Anbieter hat eine sauteure Hotline, welche du im Störungsfall anrufen mußt. Auch Arcor!
Und: bei Problemen mit der letzten Meile muß im Endeffekt immer ein T-Com Mitarbeiter raus, da die Anbieter selbst da gar nicht dran dürfen.

Abraten kann ich Dir klar von 1&1/GMX! Das hatte ich selbst mal. Extremst teure und überlastete Hotline, kümmern sich sehr langsam um Entstörung und rufen dann 1/2 Jahr später an und fragen ob Deine Störung noch besteht!
Die Geschwindigkeit bei denen ist auch grottig - und ich wohnte damals nicht weit vom HVT entfernt!

Hast Du denn schonmal über eine UMTS-Flat nachgedacht? Allerdings bin ich da bezüglich der erreichbaren Geschwindigkeiten nicht auf dem aktuellsten Stand.


Liebe Grüße,
Sascha

Konstantin

unregistriert

19

Dienstag, 29. Juli 2008, 11:16

Also ich kann dir nur gutes über 1&1 erzählen. Und die Leute (finde ich) haben auch ganz gut geholfen. Die haben auch extra bei uns angerufen, um uns zu sagen, dass unser Tarif schon etwas alt und deshalb nach dem heutigen Stand zu teuer ist, weil man für den selben Preis heute bessere Tarife bekommt.

Ich weiß von meinen Freunden, dass die immer Probleme letztens hatten mit der T-Com. Sie mussten irre lange warten, bis sie beim Tarifwechsel Internet bekamen und als sie die Zugangsdaten haben wollten und deshalb T-Com angerufen haben, um die Zugangsdaten zu bekommen, haben die Leute gesagt: "Ja, wir schicken die Zugangsdaten per E-Mail". Aber wie soll man ins Internet, wenn man noch kein Internet hat. Also dieses Problem hatten beide meiner Freunde.

Ich finds eigentlich auch besser bei der "Quelle" Internet zu haben, aber wir sind momentan mit 1&1 sehr zufrieden.

Mfg
Konstantinos

20

Dienstag, 29. Juli 2008, 11:57

Tarifwechsel und warten? Also das geht doch sofort instant auch geschwindigkeits wechsel. Ist einfach nur nen Häkchen. Fakt ist aber das viele Router nicht so schnell fähig sind und deswegen oft probleme gibt

Ähnliche Themen

Social Bookmarks