Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bri&DI Studios

unregistriert

161

Montag, 23. Mai 2011, 23:25

Zitat

"Simsalabim" und "Abrakadabra" z.B. sind mir in diesem Film sehr negativ aufgefallen.
oO
Genau das wird doch vermieden... habe den Film aber seit November nicht gesehen. Wo kommt das denn vor?

... Ironie? Bin müde...

Birkholz

Inszenierter

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

162

Montag, 23. Mai 2011, 23:39

... Ironie? Bin müde...


Ein bisschen! :)

Nun ja... Ich kann mich halt mit diesem Magiekrams und den Begriffen dazu bzw. den im Film beschriebenen Sinn so mancher Obskuritäten nicht so ganz anfreunden. Ich weiß natürlich, dass Zauberei und Magie ein Hauptbestandteil der Harry Potter Reihe sind und in den frühen Filmen hat mich das auch nie gestört (da diese ohnehin eher auf Kinder abgezielt haben), die neuen Filme (besonders 7.1) wirken jedoch so durch und durch "erwachsen", dass es mich einfach stört und aus der düsteren Stimmung rausreißt!
Dobby ist für mich der Jar Jar Binks der Harry Potter Reihe. Ich kann mich auch nie mit den Animationen dieser Fiecher anfreunden. Selbes galt für (Episode 2 und 3) Yoda. Dieser Kobold im Kerker (diese Dinger die auch in der Bank in Teil I gearbeitet haben) erinnern mich mit dieser Maske hingegen total an die Star Trek Aliens (die ich auch größtenteils total ulkig finde!)...

Die ruhigen Szenen von Harry, Ron und Hermine mit der Wanderung und den vielen emotionalen Dialogen waren für mich übrigens das Beste im Film. Kann mich wohl eher für das Zwischenmenschliche begeistern. :D

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 820

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

163

Dienstag, 24. Mai 2011, 00:12

Kann mich wohl eher für das Zwischenmenschliche begeistern. :D
Ebenso. Deswegen bin ich mir noch nicht so ganzer sicher, wie es mit dem letzten Teil wird. Klar, Freude und Spannung ist da und die Vorlage verspricht auch einige richtig coole Momente (aber auch viele, die filmisch umgesetzt sehr kitschig werden könnten), aber für mich war "Harry Potter" nie ein reines Action-Spektakel, so wie der letzte Teil bislang angekündigt wird.

Ich bin jetzt nicht arg pessimistisch, aber auch nicht zu 100% optimistisch. Es ist in diesem Fall ja sowieso sehr schwer, den Film einzuordnen, da er ja ein zweiter Teil eines Ganzen ist.
Letztlich hoffe ich einfach, dass er sich nicht in seiner Action verliert und eine ähnliche Atmosphäre wie 7.1 aufbauen kann.

Birkholz

Inszenierter

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

164

Dienstag, 24. Mai 2011, 00:56

aber für mich war "Harry Potter" nie ein reines Action-Spektakel, so wie der letzte Teil bislang angekündigt wird.


Geht mir genauso! In den Büchern damals war es toll, den Alltag der Charaktere detailreich beschrieben zu bekommen und mit den Charakteren mitfühlen zu können. Hier im Film haben mich am meisten die Entwicklung und Konflikte der Charaktere, sowie deren Emotionen und Beziehungen zu einander interessiert. Das BÄMBÄMBÄM, dass der Trailer zum nächsten Teil verspricht, hat man woanders schon tausend Mal gesehen. Solche Schlachten hauen mich nicht mehr aus dem Hocker.

Social Bookmarks