Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

stronzofilms

Registrierter Benutzer

  • »stronzofilms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 9. April 2013

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. Dezember 2017, 10:10

Passport to Paradise

PASSPORT TO PARADISE

Trailer zur neuen Stronzo Films Produktion.
Der Film befindet sich noch in der Postproduktion, gedreht wurde 2 Monate lang in Mali und Togo, im Sommer diesen Jahres. Fertigstellung voraussichtlich im Frühjahr 2018.
Länge ca. 120 Minuten.
Gefördert von der NRW Film und Medien Stiftung und der Filmwerkstatt Düsseldorf.

https://www.facebook.com/stronzo.paradise/

»stronzofilms« hat folgende Bilder angehängt:
  • 24176727_2006680606245847_5286920602530044576_n.jpg
  • 24312658_2005202349727006_181500314129498561_n.jpg
  • 24852190_2006681892912385_418683916662139036_n.jpg
  • 24883634_2006680949579146_1516394612427305215_o.jpg
  • 24955514_2006681242912450_1224972475321068170_o.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stronzofilms« (8. Dezember 2017, 15:33)


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 489

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 8. Dezember 2017, 13:45

Alter Schwede! Du spielst echt in einer anderen Liga... das Label "Amateurfilm" trifft es in meinen Augen nicht mehr wirklich. Wenn schon dann "Independentfilm". Man sieht, dass du brennst und dass das ganze für dich mehr ist, als ein nettes Hobby. Mich erinnert das ganze an die frühen Filme von Wenzel Storch oder Jörg Buttgereit... Ich hoffe, dass es heutzutage für solche Filme noch einen Markt gibt. Anfang der 90er wärst du mit solchen Filmen definitiv ein Undergroundstar gewesen. Chapeau!
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Ähnliche Themen

Social Bookmarks