Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

dobermann

Registrierter Benutzer

  • »dobermann« wurde gesperrt
  • »dobermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 26. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Juli 2016, 02:26

Mein erster versuch...ich BITTE um nachsicht und kritik ;.) Teaser "The Doctor) HORROR

Titel:
THE DOCTOR
Beschreibung:
Teaser
Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon Hv30
Schnittsoftware: Pinnacle 18+
Länge:
1'28" Minuten

So jetzt trau ich mir mal mein erstlingswerk zu zeigen.Hab mal versucht einen kleinen teaser/trailer zu erstellen und nachzubearbeiten.
Auch auf die gefahr hin mir jetzt ohrfeigen abzuholen hoffe ich auf konstruktive kritik.Tips und hinweise von euch würden mich freuen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dobermann« (13. Juli 2016, 00:15)


pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Juli 2016, 06:54

Wenn dieser Found-Footage-Stil gewollt ist und man sich damit anfreunden kann, fällt mir eigentlich nur die Länge so richtig unangenehm auf. 30 Sekunden wären mehr als genug und dann hätte der Teaser mich auch wirklich etwas geteast. :) Es ist ziemlich schnell klar, wo die Sache hin geht und wenn du dem Zuschauer dann noch richtig viel Zeit zum Denken lässt, gibt es keine Überraschung und man langweilt sich. Auch etwas unschön fand ich, dass alles sehr vorbereitet aussieht und man merkt, dass das extra schön aufgebaut wurde, um das schnell mal in einem Take aufnehmen zu können. Normalerweise hättest du viel zu wenig Licht gehabt, aber da kann ich jetzt nicht beurteilen, ob das nicht sogar in gewisser Weise Absicht war. Du könntest auch noch sparsamer mit den Effekten umgehen, aber so insgesamt fand ich das für einen 1. Versuch gar nicht mal schlecht. :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

dobermann

dobermann

Registrierter Benutzer

  • »dobermann« wurde gesperrt
  • »dobermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 26. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Juli 2016, 11:31

Vielen dank fürs gucken und für die kritik. Ja wenn ich über deine worte nachdenke und mir das ganze nochmal ansehe gebe ich dir auch recht. Wirkt vieleicht wirklich zu sehr aufgesetzt und zu hergerichtet.Wobei gerade das die meißte arbeit war.Denke ich sollte an der location arbeiten damit das ganze einen "ubgefuckteren" eindruck macht.Auch bei der länge hast du recht...bischen zu lang geraten.Bei den filtern hab ichs auch übertrieben...ich wollte diesen alten film look damit es düsterer und hässlich wirkt.Und teilweise hab ichs gefiltert um eben diesen sauberen look zu kaschieren.Wenn ich mir das ungefilterte material ansehe kommt das irgendwie nicht so gut.Licht hatte ich mehr als genug da ich zum normalem licht noch zusätzlich einen hallogenscheinwerfer laufen hatte und es wirklich sehr hell war....aber meine filterei wohl doch zu viel des guten war.Ich schick mal ein bild mit ;-) Was mir jetzt auf alle fälle klar ist ist das das "set" sehr sehr wichtig ist und die fehler mit filtern zu kaschieren absolut falsche weg ist. Ich bedanke mich für die kritik...hilft mir sehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dobermann« (13. Juli 2016, 00:16)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks