Du bist nicht angemeldet.

Lino Rise

unregistriert

1

Montag, 5. Januar 2015, 21:09

Lino Rise - Witch in Town [ Official Prologue Story ] Freiburg, Schwarzwald

LINO RISE - Prologue of WITCH IN TOWN

Die Geschichte von Witch in Town:
Im Schwarzwald schlummert ein altes Geheimnis, welches nicht aufgeweckt werden sollte. Was aber wenn die Neugier größer ist als die Angst.
Dann wird ein Fluch aus der Finsternis zurück kommen und die Menscheit in Angst und Schrecken versetzten...





Infos zum Trailer ( Prologue )
Kamera: Sony FS700

Der Sound wurde extra für den Trailer
komponiert und im Laufe der editierung weiterentwickelt.

Software:
Adobe After Effects
Adobe Premiere
Steinberg Cubase 7
Nexus 2
NI Kontakt Player

Weitere Infos unter:
http://www.linorise.com


Ich würde mich mega über Lob und Kritik zum Trailer freuen!

Viele Grüße,
Lino Rise

G&M Media-Design

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 432

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 27

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. Januar 2015, 22:04

Was habt ihr für die Schrift benutzt? Element 3D oder Cinema4D? Oder Was anderes?

Lino Rise

unregistriert

3

Montag, 5. Januar 2015, 22:42

Was habt ihr für die Schrift benutzt? Element 3D oder Cinema4D? Oder Was anderes?
Die Schriften und Animationen sind mit Element gemacht...

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Januar 2015, 12:04

Finde den Trailer für meinen Geschmack viel zu dick aufgetragen.
Technisch zwar gut gemacht, aber einfach too much.
Habe 1. den Eindruck, den ganzen Film gesehen zu haben. Im Endeffekt passiert im Trailer nicht viel, was darauf schließen lässt, dass du nicht sonderlich viel Material hast. Zehnminutenfilme brauchen imo nich unbedingt Trailer.
2. habe ich beim Schauen tatsächlich damit gerechnet, dass es eine Komödie ist. Der Trailer is so dermassen überzogen, dass ich die ganze Zeit auf eine "lustige" Auflösung gewartet habe, die das Ganze selbstironisiert.

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 500

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Januar 2015, 14:06

Bei 0:52 dachte ich der Trailer wäre vorbei. Der Sound (Daumen hoch dafür!) hatte seinen dramatischen Höhepunkt erreicht und auch von der Dauer wäre es vertretbar gewesen. Unnötigerweise ging es danach noch weiter. Technisch alles super und auch der Film ist möglicherweise als ganzes okay. Der Trailer an sich aber zu lang, es sei denn der ganze Film geht über 90 Minuten. Dafür war dann aber widerum zu wenig Input. Der Sinn eines Trailers ist dir bekannt? Unterm Strich würde mich dein Trailer nicht dazu bewegen deinen Film anzuschauen. (Wenn du ihn hier dann vorstellst schau ich ihn mir natürlich trotzdem an) zum einen weil mich das Genre nicht wirklich interessiert aber hauptsächlich, weil man befürchten muss dass der Film genauso langweilig/langatmig wird wie der Trailer.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung