Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Andreas-L

Registrierter Benutzer

  • »Andreas-L« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 15. August 2018

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. August 2018, 07:18

31.5.2013 chasing the Oklahoma Twister

am 31.5.2013 waren wir in Oklahoma unterwegs und haben ein spannendes wetterphänomen videotechnisch festgehalten .


wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 917

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 155

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2018, 14:59

Videotechnisch festgehalten ist ja kein Film....

Tontechnisch ist es zeitweise brutal.

Ich denke der Film kann was werden wenn: ein Kommentar einige Stellen erläutert, worum es insgesamt und an speziellen Stellen geht.

Dann würden die Bilder eine Dramatik bekommen die sich dem Zuseher mehr erschließt. An etlichen Stellen muss und kann der O Ton weg oder stark gemindert werden: wenn nur der Wind klappert oder Pfeifgeräusche nerven.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks