Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MKD Productions

unregistriert

1

Freitag, 26. Juli 2013, 15:54

Flycam Nano DSLR Test - Full HD

Beschreibung:
Ein kurzer Test mit der Flycam DSLR. Hierbei handelt es sich um eine einzige Aufnahme, ohne CUT.
Viel Spaß beim Anschauen ;)

Infos zur Entstehung:
Kamera: Eos 550D
Sonstiges Equipment: Flycam Nano DSLR


Länge:
2'53" Minuten







Feedback erwünscht! :)

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (26. Juli 2013, 21:22)


fwmedia

Registrierter Benutzer

  • »fwmedia« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 30. Mai 2012

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. Juli 2013, 16:03

Nicht schlecht.
Ich war anfangs überrascht, als du geschrieben hattest, dass es ohne Schnitt ist. Wir haben desöfteren die Glidecam benutzt und die ist schon ordentlich schwer vom Gewicht und die konnte man nicht ohne weiteres so lange in der Hand halten - ist die Flycam leichter?
Was mir aufgefallen ist, dass du auch noch das - wie wir es liebevoll nennen - "Schiff" in deinen Aufnahmen hast :)
Also dieses Schaukeln von links nach rechts. Ich selber bin kein Kameramannm probiere dennoch immer wieder die Glidecam aus, wenn wir sie zur Verfügung haben, ist schon echt schwer, das Teil ruhig zu bekommen. Aber Übung macht...

So oder so, mit dem Teil kann man Spaß haben und da wo Slider/Dolly seine Grenzen hat, kann man sie gut benutzen, vor allem für schnelle Sachen.

Dr_Allcome

Registrierter Benutzer

Beiträge: 239

Dabei seit: 12. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. Juli 2013, 17:27

Feedback erwünscht! :)


Wie bekommst du nur die Aufnahmen so ruhig. Ich habe auch ne FlyCam 2000 aber spätestens nach ein paar Sekunden fängt's bei mir das Schaukeln an oder die Kamera dreht sich weg.

Kannst du mal ein paar Tipps geben, auch zur Kalibrierung? Man soll ja eigentlich so kalibrieren, dass wenn man das System um 90° kippt, es ein paar Sekunden dauert bis der untere Teil wieder nach unten geschwenkt ist. Persönlich habe ich aber bessere Erfahrungen gemacht wenn der untere Teil ein wenig schwerer ist. Dann muss man aber vorsichtiger beim loslaufen sein.

Wie machst du das denn so?

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 911

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 153

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Juli 2013, 22:53

Ich finde das schon gut gemacht - aber wenn man so im Auto sitzen kann gibt es keine Schrittbewegungen und das macht es schon leichter

MKD Productions

unregistriert

5

Freitag, 26. Juli 2013, 23:04

zur einstellung der cam einfach mal im youtube schauen, da gibts super tuts.
schönen abend ;)

6

Samstag, 27. Juli 2013, 10:11

Das sieht super aus. Ich selbst nutze sie gern als Stabilisierungshilfe bei Festen und Feiern.
Von mir mal ein kleiner Tipp zum Laufen: Ich laufe teilweise und filme dabei nach hinten, um z.B. eine Gruppe beim Laufen zu filmen.
So sieht man, wo man selbst hinläuft und kann die Flycam schön ruhig halten.

Ist zwar schon ein wenig älter, passt aber dazu:



Kamera: Eos 600D

Sonstiges Equipment: Flycam Nano DSLR

Gedreht beim Fahrrad fahren

Wichtig ist, dass man die Glidecam gut einstellt. Bei Camcordern erweist sich das ausgeklappte Display als problematisch, da es bei höherer Geschwindigkeit zum Windfang mutiert. Bei meiner 600D (je 2 Gewichte) und GH2 (je 1 Gewicht) sind die Ergebnisse sehr gut. Hier ein weiteres Beispiel, welches omplett mit der Flycam entstand:


Social Bookmarks