Du bist nicht angemeldet.

UhlFilms

Registrierter Benutzer

  • »UhlFilms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. Juli 2013, 22:43

Kamera-Dolly (bzw. Slider) selbstgebaut

Wir haben einen Kamera-Dolly (bzw. einen Slider - wo ist da eigentlich genau der Unterschied?) an einem Tag selbstgebaut und hier ein kleines Testvideo gemacht.


(wir haben keine so gute Kamera verwendet, also sorry für die schlechte Qualität...)


Wir haben dafür die Rollen von alten Rollschuhen verwendet (mit je 4 Rollen... :huh: ), diese an vier Winkelverbinder geschraubt und an einem Holzbrett mit Stativkopf oben drauf befestigt.
Die Schienen sind zwei einfache Abflussrohre, auf ein Holzbrett angeschraubt, das ganze ist zwei Meter lang.
Das ganze haben wir auf den Boden gelegt oder aut den Halter von einem Keyboard gelegt, der in der Höhe verstellbar und stabil genug ist, was also ganz praktisch ist, stattdessen könnte man auch an beiden Seiten Stative verwenden, damit auch schräge Kamerafahrten möglich sind, oder man stützt einfach eine Seite höher oben ab als die andere (auf Stühlen, Tischen etc...)
Zusätzlich haben wir noch am Rand mit kleinen Brettern und Schaumstoff-Stücken einen Stopper gebastelt, damit die Kamera nicht runterfallen kann.

Die Kosten waren:
1€ für die 8 Rollen (Flohmarkt ;) , alternativ können z.B. Skateboardrollen verwendet werden)
5,60€ für die Schrauben und Muttern für die Achsen
5,56€ für 4 Winkelverbinder
8,38€ für 2 Abflussrohre (2m)
9,29€ für das Brett (auch 2m)
24,99€ für ein Stativ (aber nur den Kopf verwendet)
=54,82€

Dazu kommen noch einige Schrauben und Muttern, ein Metallstück auf dem der Stativkopf befestigt ist und die Schaumstoffstücke, was wir aber alles schon zuhause hatten, daher kann ich den Preis nicht mehr sagen.



PS.: das Logo am Schluss ist nur ein kleiner Gag, den wir bei all unseren Videos am Ende machen - immer passend zum Video. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UhlFilms« (22. Juli 2013, 23:52)


CanonCamer (MB-Film)

Registrierter Benutzer

Beiträge: 120

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Juli 2013, 08:25

Gefällt mir gut! Zum Unterschied: ich glaube nicht, dass es eine "offizielle Definition" zum Unterschied gibt. Ich persönlich würde so etwas eher Slider nenne und als Dolly ein größeres Gerät bezeichnen, wo der Kameramann auf einem Hocker "mitfährt"...

GEBO-Movies

Registrierter Benutzer

  • »GEBO-Movies« ist männlich

Beiträge: 33

Dabei seit: 26. Juni 2012

Wohnort: Holzminden

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Juli 2013, 00:26

Respekt! Schöne Aufnahmen. Ich finde das habt ihr gut hinbekommen. Not macht eben erfinderisch.

Macht weiter so :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks