Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AndreasAlvarez

unregistriert

1

Donnerstag, 29. Juli 2010, 13:44

Kameradolly + testvideo mit Canon eos 550d + bilder

ich hab mir gestern einen Kameradolly gebaut.

ging ziehmlich schnell und es ruckelt nichts bei den fahrten

dazu gebraucht habe ich: eine Holzblatte, Frames von Rollerskates Rollen, Schrauben, und einen "beweglichen Arm" ^^ wenn ich das so nennen darf (in bild 1 und 2 sieht man das genauer)

bilder:
http://www.flickr.com/photos/52569713@N0…in/photostream/
http://www.flickr.com/photos/52569713@N0…in/photostream/
http://www.flickr.com/photos/52569713@N0…in/photostream/

und hier ist das video
mit einer kleinen handlung.

Do it for your body!



würde mich über kommentare freun (:

-andy

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Juli 2010, 14:29

Das war unspektakulär, langweilig, der Kameradolly kam kaum zum Einsatz und dein Englisch lässt zu wünschen übrig (warum nicht in Deutsch schreiben?). Sorry, aber ein eher schlechter Test!

3

Donnerstag, 29. Juli 2010, 14:51

Zitat

warum nicht in Deutsch schreiben?

Weil er aus Österreich kommt.... die sprechen da norditalienisch... hrhrhr! ;) ;) ;) ;)

Die Dollyfahrten waren gut geführt, aber eben wie oben gesagt, ist nur ein Test und das Niveau vermisse auch ich...
Aber ist ja nur ein Test und bei den Clips....
;)

AndreasAlvarez

unregistriert

4

Donnerstag, 29. Juli 2010, 15:01

Das war unspektakulär, langweilig, der Kameradolly kam kaum zum Einsatz und dein Englisch lässt zu wünschen übrig (warum nicht in Deutsch schreiben?). Sorry, aber ein eher schlechter Test!


okay das nehme ich zur Kenntnis ich wusste nicht wirklich was ich um 7 in der Früh filmen sollte und nahm dann einfach mal das her was ich zur Verfügung hatte ^^ tut mir leid wenn ich das Niveau nicht erreiche, was gewünscht wird :S war meine erste dolly fahrt ich ich versuche mich zu verbessern.

5

Donnerstag, 29. Juli 2010, 15:04

Hmm also echt ein bisschen wenig Dollyfahrt :)
Selbst gebaut oder größtenteils aus Baumarkt?

AndreasAlvarez

unregistriert

6

Donnerstag, 29. Juli 2010, 15:08

Zitat

warum nicht in Deutsch schreiben?

Weil er aus Österreich kommt.... die sprechen da norditalienisch... hrhrhr! ;) ;) ;) ;)

^^ peinlich peinlich

Die Dollyfahrten waren gut geführt, aber eben wie oben gesagt, ist nur ein Test und das Niveau vermisse auch ich...
Aber ist ja nur ein Test und bei den Clips....
;)


ja sorry das der Test in die Hose gegangen ist :P

Zitat: Jonas

Hmm also echt ein bisschen wenig Dollyfahrt
Selbst gebaut oder größtenteils aus Baumarkt?


nein außer der plate ist nichts aus dem baumarkt, den rest hab ich von meinen alten skates genommen

7

Donnerstag, 29. Juli 2010, 16:25

Braucht Dir ja jetzt nicht peinlich sein, wir haben hier alle erstmal kleine Brötchen gebacken und sind nicht mit der Kamera in der Hand auf die Welt gekommen...

AndreasAlvarez

unregistriert

8

Donnerstag, 29. Juli 2010, 16:36

Braucht Dir ja jetzt nicht peinlich sein, wir haben hier alle erstmal kleine Brötchen gebacken und sind nicht mit der Kamera in der Hand auf die Welt gekommen...


ok ^^

was hätte ich z.B. besser machen können weil vorher was mit nivout bemängelt wurde was hättet ihr besser gemacht ?

will mich ja auch iwie verbessern :)


:P andy

HobbyfilmNF

unregistriert

9

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:32

es wäre schön gewesen wenn die Dollyfahrten etwas länger gewesen währen. Bei den kleinen fahrten ist nicht viel zu erkennen. Es waren länger Äpfel zu sehen als ne Dollyfahrt. Schön wäre es auch gewesen wenn mann die dolly filmt wie man sie benutzt also die Dolly selber im Bild zu haben. Übung macht dein Meister. Nicht verzagen und einfach neu machen.

AndreasAlvarez

unregistriert

10

Donnerstag, 29. Juli 2010, 19:18

es wäre schön gewesen wenn die Dollyfahrten etwas länger gewesen währen. Bei den kleinen fahrten ist nicht viel zu erkennen. Es waren länger Äpfel zu sehen als ne Dollyfahrt. Schön wäre es auch gewesen wenn mann die dolly filmt wie man sie benutzt also die Dolly selber im Bild zu haben. Übung macht dein Meister. Nicht verzagen und einfach neu machen.



okay :D danke für die tipps ja die dolly fahrten waren kurtz da hast du recht und passirt ist ja wirklich nicht viel.

ja das mit dem neu machen hatte ich sowieso vor :)


-andy

coleman_slawski

unregistriert

11

Donnerstag, 29. Juli 2010, 22:21

Was ich persönlich immer sehr wichtig finde, ist eine rhythmische Schnittfolge, die zur Musik passt.
Du solltest versuchen, die Schnitte auf die "1" eines neuen Taktes zu platzieren. Am Anfang zum Beispiel wiederholt sich diese kleine Melodie "dam - dam - daa" immer wieder. Der Schnitt sollte dann möglichst auf das erste "dam" kommen. Ich hoffe, das war jetzt nicht zu blöd erklärt :D

Außerdem fand ich die Einstellungen zu lang, gerade am Anfang. Da hättest du ein bisschen schneller schneiden können.

Gruß
Marcel

Verwendete Tags

kameradolly

Social Bookmarks