Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Samstag, 18. Juli 2009, 19:21

Finde ich super klasse, dass du mit deinem Vater den Kran zusammen baust.
Ich habe auch immer Mühe das Technische zu begreifen. Wie hälst du die Kamera waagerecht?

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 819

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 18. Juli 2009, 19:58

Die Stange über den Aluprofilen ist an der Stange an der Kameraplatte angebracht, aber beweglich. Man den die Stange an der Kameramannseite lösen und den Winkel während der Fahrt ändern ( ist auch bei ein paar kommerziellen so, glaube ich) oder den Winkel vor der Fahrt feststellen. Da ja beide Achsen beweglich sind bleibt die Kamera gerade, wie bei einem Parallelogramm. :)

23

Dienstag, 11. August 2009, 10:52

Gut gelungen am Anfang ein Bisschen Wakelig, ich glaub mit ein paar gegengewichten und Übung kann man damit einiges Machen :)

The Inventor

unregistriert

24

Sonntag, 30. August 2009, 15:36

Na das sieht doch schonmal nicht schlecht aus! Gefällt mir. 'Mit der Zeit bekommt man auch immer mehr Übung. Kann also nur besser werden.

Ich mach solche Aufnahmen, natürlich nicht so gut wie diese, mit meinem Einbeistativ...

HobbyfilmNF

unregistriert

25

Montag, 30. August 2010, 13:25

Ich habe mal einen No Budget Kamerakran ausprobiert.
Hier die erste testaufnahme.
Würde mich freuen wenn ihr was zu der Aufnahme sagt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (30. August 2010, 13:31)


Grrenscrren

unregistriert

26

Montag, 30. August 2010, 13:37

Ich fand es ziemlich schön, für einen günstigen Kamerakran.
Es wackelt zwar ein wenig in die Schräge aber sonst ganz schön.
Magst du mal ein Foto davon machen?

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 30. August 2010, 14:29

@HobbyfilmNF: Ein ähnliches Ergebnis würde ich erreichen, wenn ich meine Kamera an nen Besenstil klebe und diesen in die Luft halte.

HobbyfilmNF

unregistriert

28

Montag, 30. August 2010, 14:31

Ach du meinst eine Besenstielpole.
Hmm könnte man auch mal ausprobieren.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks