Du bist nicht angemeldet.

Master Kenobi

Registrierter Benutzer

  • »Master Kenobi« ist männlich
  • »Master Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. Oktober 2015

Wohnort: Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. April 2020, 16:59

[Drehbuch] "Der Telepath", Psycho-Thriller mit Tiefgang

Hallo,

ich biete hiermit mein Drehbuch "Der Telepath", dass auf der Novelle "Traumatisiert - Ohne jede Erinnerung" von Jochen Kreutzer basiert, unentgeltlich zur Verfilmung an. Der Autor sowie der Verlagschef vom rmd Verlag haben mir das Material kostenlos zur Verfügung gestellt, deshalb würde es mir komisch vorkommen, dafür Geld zu verlangen.

Synopsis:

Thomas, ein junger Architekt, leidet unter den Folgen eines schweren Autounfalls, bei dem eine junge Frau ums Leben kam, weshalb er sich auf Anraten der Polizei in psychologische Behandlung begibt. Seine Wachträume werden jedoch immer realer, bis Realität und Fantasie auf unheilvolle Art und Weise verschmelzen.

Drehbuch:

"Der Telepath"

Die Handlung ist zwar in Würzburg angesiedelt, aber nachdem ich neben Nürnberg auch in Hamburg, Berlin und München gelebt habe, kann ich mir den Stoff sehr gut auch in jeder anderen Stadt vorstellen.

Abzugeben an einen Filmemacher, der idealerweise schon Langfilmerfahrung hat, ist aber keine Voraussetzung. Ich denke, es muss einfach "klick" machen - kein hätte, sollte, könnte, wie es hierzulande ja so oft der Fall ist. Aus einem Konjunktiv erwachsen meiner Meinung nach keine guten Filme.

Was mich angeht, ich mache seit über zwanzig Jahren Fotos, habe auch schon ein paar Ausstellungen, u.a. in der Temporary Art Gallery in Berlin gehabt. Ich habe ausserdem die beiden Romane "Der Code des Falken" und "ID" veröffentlicht, die über Amazon erhältlich sind. Meine Homepage ist: calibrate.hpage.de.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Master Kenobi« (22. Januar 2021, 08:31)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 088

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 225

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. April 2020, 17:36

Gibt es denn keine Leseprobe? Wenn man auf den Link klickt, dann kommt: Hinweis Dieses Dokument wurde von Scribd entfernt!
„Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen.“ -Jean-Luc Picard, Star Trek: Treffen der Generationen

Master Kenobi

Registrierter Benutzer

  • »Master Kenobi« ist männlich
  • »Master Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. Oktober 2015

Wohnort: Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. April 2020, 17:51

Danke für den Hinweis.

Ich habs jetzt auf Google Drive hochgeladen, jetzt sollte es keine Probleme mehr geben.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 088

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 225

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. April 2020, 10:59

Es liest sich wirklich gut. Man merkt, dass Du Erfahrung hast. :thumbup: Nur wird der Lesefluss von den vielen Regie-/Kameraanweisungen (Zoom auf, Die Kamera schwenkt auf, Kamera von schräg oben etc.) und Tonangaben gestört.

Für das Lied von Jimi Hendrix müsste man Geld locker machen. Nur wie viel?

Ohne Frage, es ist ein wirklich interessantes Projekt. Bloß ist es Low Budget? Ist es was für Amateurfilmer, die eher was mit wenigen Drehorten und Darstellern suchen?

Polizeirevier, Arztpraxis, Landhaus, Hochhaus, Gasthaus, Autowerkstatt, Juweliergeschäft, Bürokomplex, Panamastrand,...

Das sind schon viele Drehorte.
„Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen.“ -Jean-Luc Picard, Star Trek: Treffen der Generationen

Master Kenobi

Registrierter Benutzer

  • »Master Kenobi« ist männlich
  • »Master Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. Oktober 2015

Wohnort: Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. April 2020, 17:51

Die Kamera- und Tonangaben waren ursprünglich für mich gedacht, mich hats letztendlich dann doch nicht auf den Regiestuhl verschlagen. Die könnten also raus, genauso wie der Song von Hendrix durch einen GEMA-freien Track ersetzt werden könnte.

Aufgrund der aktuellen Lage könnte man die letzte Einstellung am Strand auch evtl. mit Archivaufnahmen und Rückprojektion und/oder digitalen Computereffekten lösen.

Das hier ist sicher nicht das übliche Low to No Budget Movie, aber ich denke, dass der zusätzliche Aufwand sich lohnen wird.

Master Kenobi

Registrierter Benutzer

  • »Master Kenobi« ist männlich
  • »Master Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. Oktober 2015

Wohnort: Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. April 2020, 02:17

Also, ich habe das Drehbuch jetzt nochmal überarbeitet und die Kamera- und Tonanweisungen rausgenommen. Liest sich jetzt runder und lässt mehr Spielraum zur eigenen Interpretation:

"Der Telepath" V2

Natürlich wird es welche geben, die nach dem Lesen der Novelle noch Storyelemente hinzufügen oder rausnehmen wollen, deshalb das Ganze nochmal als herunterladbare Word-Datei:

"Der Telepath" V2 (editierbar)

Link zur Novelle und zum Hörbuch:

"Traumatisiert - Ohne jede Erinnerung"

Bin wirklich gespannt, ob es jemanden gibt, der die rätselhafte Story in ebenso atmosphärische Bilder umzusetzen weiss.

Master Kenobi

Registrierter Benutzer

  • »Master Kenobi« ist männlich
  • »Master Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. Oktober 2015

Wohnort: Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Januar 2021, 19:45

Bald 2.000 Klicks und immer noch nichts...

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 052

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Januar 2021, 20:04

Die drehen das doch schon in Hollywood... ;)
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 088

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 225

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Januar 2021, 21:10

Ist das jetzt eine Feststellung oder fehlt da ein Fragezeichen?

Auf Deinem Profil schreibst Du, dass Du froh bist, Mitglied in der Community zu sein und auf interessanten, kreativen Austausch hoffst. Ich frage mich, wie der bei 6 Beiträgen in 5 Jahren zu Stande kommen soll?! Irgendwie scheint es da doch an Interesse zu mangeln. Am Forum. Aber lassen wir das...

Ich hab‘ es oben ja schon geschrieben, dass ich es sehr gut finde. Warum versuchst Du Dein Glück nicht bei einer Produktionsfirma?
„Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen.“ -Jean-Luc Picard, Star Trek: Treffen der Generationen

Master Kenobi

Registrierter Benutzer

  • »Master Kenobi« ist männlich
  • »Master Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. Oktober 2015

Wohnort: Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 16. Januar 2021, 15:29

Wie soll Interesse am Forum zustandekommen, wenn hier nie etwas zustandekommt?

Ich habe auch jede Menge anderer Drehbücher geschrieben, die aber wegen den Produktionskosten/dem Aufwand etwas für Profis sind, ansonsten noch ein paar englischsprachige Drehbücher.

Mit meinem Drehbuch "Hendrix" habe ich z.B. beim Abbott Kinney Fantastic Film Festival in den USA den zweiten Platz belegt.

Mit "Der Telepath" bin ich bei sage und schreibe 500 Filmfirmen abgeblitzt. Wie ich aus den Antworten der Produzenten herausfiltern konnte, sind anscheinend nur etablierte Genres wie Komödien, Zeichentrickfilme und Literaturverfilmungen gefragt.

Nachdem das hier das einzige Filmemacherforum ist, wo man nichts zahlen/keine Referenzen vorweisen muss, bleibe ich ganz klar hier, keine Frage.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 022

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 328

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 16. Januar 2021, 15:58

Wie soll Interesse am Forum zustandekommen, wenn hier nie etwas zustandekommt?

Na ja, so würde ich das nicht sagen :rolleyes: Die Leute hier im Forum sind schon ziemlich aktiv und wir haben hier auch einige mit Langfilm- und Kinoauswertungserfahrung. In dein Script ist bestimmt eine Menge Herzblut geflossen, keine Frage, aber mich spricht der Stoff z.B. persönlich einfach nicht an.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 088

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 225

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 16. Januar 2021, 16:46

Es muss natürlich jeder selbst wissen, aber ein Forum lebt nun mal von Beiträgen. Wenn alle passiv wären, wäre es sehr langweilig. Ich wollte jetzt nicht
großartig rummeckern. Und sicher kannst Du hier bleiben, ich hab' da ja auch nichts gegen.
„Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen.“ -Jean-Luc Picard, Star Trek: Treffen der Generationen

Maximus00

Registrierter Benutzer

  • »Maximus00« ist männlich

Beiträge: 3

Dabei seit: 23. Januar 2021

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 23. Januar 2021, 15:25

Filme oder Drehbücher, die Wachträume zum Schwerpunkt der Geschichte machen, sind ziemlich ausgelutscht. Würde ich nie verfilmen wollen.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 088

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 225

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Januar 2021, 10:30

Filme oder Drehbücher, die Wachträume zum Schwerpunkt der Geschichte machen, sind ziemlich ausgelutscht. Würde ich nie verfilmen wollen.


Hast Du vom Drehbuch denn etwas gelesen? Ach ja, willkommen im Forum.
„Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen.“ -Jean-Luc Picard, Star Trek: Treffen der Generationen

Maximus00

Registrierter Benutzer

  • »Maximus00« ist männlich

Beiträge: 3

Dabei seit: 23. Januar 2021

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Januar 2021, 10:34

Nein. Mir reicht die Synopsis.

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Januar 2021, 20:50

Filme oder Drehbücher, die Wachträume zum Schwerpunkt der Geschichte machen, sind ziemlich ausgelutscht. Würde ich nie verfilmen wollen.

Filme, die von Polizisten und Mördern handeln, sind auch "ziemlich ausgelutscht". Trotzdem wird nach wie vor sehr viel in der Richtung gedreht und es entstehen immer mal wieder tolle Filme.
Anyway. how's your sex life?

Social Bookmarks