Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chojin

Registrierter Benutzer

  • »Chojin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Dabei seit: 2. März 2006

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Juli 2019, 13:24

Deadline (Kurzfilm)

Filmtitel:
Deadline (2015)

Beschreibung:
Die Studentin Franziska arbeitet unter Zeitdruck noch spät an ihrem Hochschulprojekt. Im Laufe der Nacht wird ihr schnell bewusst, dass sie nicht alleine in dem großen Gebäude ist. Eine fremde Person hat es auf sie abgesehen...

Infos zur Entstehung:
Kameras: Blackmagic Pocket Camera, Blackmagic Cinema Camera EF, GoPro HERO 3 BLACK EDITION, Sony Alpha 58
Sonstiges Equipment: Steadycam, Jib, FigRig
Schnittsoftware: Adobe Premiere

Screenshot:


Filmlänge:
14'18" Minuten

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Chojin« (24. Juli 2019, 14:41)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 988

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 200

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 30. August 2019, 19:39

Was soll ich sagen? Ein kleiner, fieser Psychothriller mit viel Liebe zum Detail. :) Manche Einstellungen fand ich nicht so ganz optimal. Und zwar in der großen Halle in der Universität (7:02), an der Bahnhaltestelle (9:04) und dem Firmenplatz (11:49).
„Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.“

Chojin

Registrierter Benutzer

  • »Chojin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Dabei seit: 2. März 2006

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. September 2019, 18:09

@7River: Bei der Sache mit den unglücklich gewählten Einstellungen muss ich dir zustimmen. Der Dreh war damals ziemlich stressig, da wir nur bei Dunkelheit drehen konnten und dank der Sommerzeit ein kleines Zeitfenster zur Verfügung hatten. Es wurde sehr viel improvisiert und in der Postproduktion "repariert" (Day-for-Night, Rotoscoping, uvm.), damit der Film überhaupt rechtzeitig fertiggestellt werden konnte. Aber dank der zahlreichen Probleme hat man auch viel Erfahrungen aus dem Projekt mitgenommen ^^

Verwendete Tags

deadline, giallo, Stalker, stalking, thriller

Social Bookmarks