Du bist nicht angemeldet.

Kurzfilmteam Lüneburg

Registrierter Benutzer

  • »Kurzfilmteam Lüneburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 15. November 2018

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 17. November 2018, 00:07

BETWEEN THE LINES // Kurzfilm

Jugendkurzfilmproduktion aus Lüneburg

Unsere Website:
https://btlmovie.de

Handlung:
Was ist Realität und was nur Vorstellung?
Aber noch viel wichtiger: Wo liegt die Grenze?

Der Film handelt von einer 16-jährigen, deren Eltern für eine Woche verreisen. Die Freunde darüber ist jedoch schnell vorbei, als sie durch Merkwürdige Ereignisse in eine Parallelwelt gelangt und dort auf eine mysteriöse Person trifft. Sie befindet sich zwischen den Grenzen, Between the lines...

Equipment
Kamera: Panasonic Lumix GH5s
Drohne: DJI Mavic Air
Schnitt/Grading: Adobe Premiere Pro CC
Mischung/Sounddesign: Adobe Audition CC

Den Film auf Youtube ansehen:


Das Projekt auf Instagram:
https://www.instagram.com/between_the_lines_movie

Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von »Kurzfilmteam Lüneburg« (17. November 2018, 20:15)


JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 68

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. November 2018, 23:50

Schön. Manchmal sehr schön. Wie der Verfolgungsjagd im Wald beendet BAM. Echt klasse.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Kurzfilmteam Lüneburg

Twinsearcher

Registrierter Benutzer

  • »Twinsearcher« ist männlich

Beiträge: 108

Dabei seit: 15. März 2012

Wohnort: Bad Ems

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. November 2018, 13:02

Schön gemacht; habs komplett angeschaut. Das kommt bei mir nicht so oft vor :-)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Kurzfilmteam Lüneburg

Noisefever

Registrierter Benutzer

  • »Noisefever« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 8. November 2013

Wohnort: Nürtingen

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 26. November 2018, 09:14

Technisch und Schauspielerisch hat mir der Film gut gefallen!
Allerdings... die Story geht mir garnicht rein. Viel zu konfus. Eigentlich weiß ich nach dem Anschauen garnicht was passiert ist. Ok, ein Mädchen ist allein Zuhause. Und ok, irgendwie gerät sie in eine Parallelwelt, wo ein Irrer haust. Aber warum gerät sie dort hin? Was macht der Irre dort eigentlich? Was ist seine Motivation? Wenn es eine Parallelwelt ist, warum ist er dann am Schluß doch in ihrem Kopf? Ehrlich, ich sehe den Sinn nicht so recht, so leid es mir tut.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Kurzfilmteam Lüneburg

z3r0_88

Registrierter Benutzer

  • »z3r0_88« ist männlich

Beiträge: 79

Dabei seit: 5. April 2013

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 26. November 2018, 10:35

Toller Film!
Ich bin begeistert, dass es so Junge und ambitionierte Filmer in Lüneburg gibt.
Ich selbst komme auch aus Lüneburg. Wenn ihr also mal wieder ein Projekt in Angriff nehmen wollt, wäre ich interessiert euch zu unterstützen und gemeinsam ein Projekt durchzuführen.

Also wenn ihr Lust habt freue ich mich über jeden Kontakt.

Gruß
Yannick

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Kurzfilmteam Lüneburg

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 109

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 27. November 2018, 01:59

So, nachdem hier fast nur Lobgesänge zu finden sind, doch mal ein paar Kritiken, denn die bringen doch am meisten weiter. Erst mal Hut ab vor den jungen Wilden, für euer Alter schon sehr gelungen. Was mir nicht so gut gefallen hat:
1) Polizist kommt zu einer Leiche und ißt - aber hallo - was das denn - wenn es eine Bedeutung für die spätere story hätte, ok, aber so ist das nur strange und unglaubwürdig

2) Szene bei 3:26 ist unglaubwürdig: Sie hört ein seltsames Geräusch, das sie sich nicht erklären kann, und macht dann bei offener Tür den lauten Fön an?!
3) Musik bei 4:25 finde total unpassend
4) der Bart sieht total künstlich aus - warum eigentlich? -
5) so manche Szene wirkt bühnengeschauspielert, aber nicht filmisch - da ist noch Luft nach oben
6) Musik von 9:55 bis 10:13 finde ich auch unpassend
7) Schlußmusik finde ich auch unpassend
- ihr verschenkt viel Potenzial bei der Musikauswahl
8) bei der story geht es mir wie Noisefever - ich checke gar nicht, worum es geht -

So. Nur meine subjektive Meinung, und nicht als böse Kritik, sonder als gut gemeinte zum Weiterkommen gemeint.
Lieben Gruß
Thomas

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Kurzfilmteam Lüneburg

Ähnliche Themen

Social Bookmarks