Du bist nicht angemeldet.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. November 2018, 22:25

Tibor Taras - Basketball ist mein Leben

Basketballdoku

Mit 15 Jahren verlässt Tibor seine Eltern und zieht von der Großstadt Köln in die Provinz nach Bamberg in das Jugendnachwuchskonzept von Brose Bamberg.
Er lebt seinen großen Traum vom Ziel eines Tages Profibasketballer in der Basketball-Bundesliga (BBL) zu werden.
Das dieses Unterfangen nicht leicht sein wird und es für einen so jungen angehenden Profisportler nicht immer nur steil nach oben geht, zeigt diese 16 minütige Doku.

Kamera:
Sony PXW Z90 und Go pro Session 5 und Phantom 4 pro

Schnittsoftware:
Edius 8

Screenshot(s):

Filmlänge:
16.25 Minuten

Stream:


Würde mich, wie immer, über Feedback freuen. :thumbsup:
Schöne Grüße aus Oberfranken
Christian
»Christian671« hat folgende Bilder angehängt:
  • 09F58EA9-BA76-4FFC-8B36-C99BDEC883BF.png
  • 75723D52-1BC6-41EF-A863-CC17C81307C4.png
  • 0F72D1FD-F1D7-4364-B493-79BC184115F6.png

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. November 2018, 11:02

Ich habe aus Zeitgründen jetzt nicht alles geschaut, Schande über mich. Trotzdem meine Notes zu den ersten 2 Minuten:

Mach die Texteinblendungen anders. Simpler, weißer Text, gerade unten im Bild, nur ein und ausblenden. Kein Schatten, kein Verlauf, nicht schräg, kein Gezoome beim Blenden. Das sieht unprofessionell aus.

Farblich schwankst du extrem. Manche Szenen sind im weiß hoffnungslos ausgebrannt, andere haben gar kein weiß und sind völlig eingegraut. Da solltest du dich nochmal dran setzen.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. November 2018, 19:43

Hallo Joey,

Danke Dir fürs Feedback.
Hatte bei den ersten Szenen echte Probleme mit der neuen cam. Ist wirklich total überbelichtet gewesen. Habe dann versucht das als Art Effekt aussehen zu lassen, was ich zuletzt als gar nicht so schlecht empfand. Aber da hast Du schon Recht.

Fand den Titel jetzt auch nicht groß übertrieben, aber auch da hast Du Recht. Bei einer Doku sollte man es relativ einfach und strikt halten.

Hoffe, dass das Porträt aber trotz der kleinen Unstimmigkeiten gut rüber kommt :rolleyes:

Beste Grüße
Christian

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. November 2018, 01:23

Hallo Christian,
das mit den Effekten empfand ich auch so, aber deine Erklärung dazu relativiert das (Rettungsversuch :) ).
Ansonsten hatte ich Zeit, brach aber nach etwa 6 Minuten ab, weil ich finde, daß sich der Film für einen Basketball-Unbedarften

schon sehr dehnt. Für den Verein bestimmt ein tolles Video, oder für einen Basketball-Kanal, aber für mich könnte er

deutlich kürzer und auf das Wesentliche gestrafft sein.

Lieben Gruß
Thomas

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. November 2018, 20:48

Hallo Thomas,
Danke auch Dir für das Feedback :)
Ich stehe halt auf so Sportdokus :rolleyes: schaue gerne auch etwas über eine Sportart an, die mich nicht so interessiert.
Ist halt immer die Frage, wie es gemacht ist.
Kann es aber nachvollziehen, wenn jemand „aussteigt“, da er keine Beziehung zu der Sportart hat.
Wenn es schon nicht mal „Buschi“ (Frank Buschmann) geschafft hat, die Sportart einem breiten Publikum zugänglich zu machen, dann werde ich es hier im Forum auch net schaffen :S

Aber Jetzt mal im Ernst, Basketball ist zum zuschauen wirklich eine der geilsten Sportarten überhaupt. Habe in meinen vielen Jahren in Bamberg schon über 20 Leute zu stolzen Dauerkartenbesitzern gemacht.
Die hatten am Anfang überhaupt keinen Bezug zu der Sportart, gingen eher widerwillig mit und waren danach „Feuer und Flamme“.
Die Stimmung ist echt mega und man kommt recht schnell mit den Regeln klar. Das Spiel kann sich sehr schnell drehen und ist oft bis zur letzten Sekunde spannend.
Erst letzte Woche hatten wir (also Bamberg) vor knapp 7.000 Zuschauern in der Championsleague 36 Sekunden vor Schluss noch mit 8 Punkten geführt.
Haben das Spiel noch mit einem Punkt verloren ;( das war echt unfassbar.

Beste Grüße
Christian

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Basketball, Doku, Sportdoku

Social Bookmarks