Du bist nicht angemeldet.

Bluescreen

Registrierter Benutzer

  • »Bluescreen« ist männlich
  • »Bluescreen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. August 2018, 23:43

The Man Who Set out to Draw the World // Kurzfilm



The Man Who Set out to Draw the World

Liebe Leute,
nach mehr als fünf Monaten Produktionszeit ist mein neuer Kurzfilm endlich fertig. Der Film basiert auf einem Zitat des argentinischen Schriftstellers Jorge Luis Borges und handelt von einem jungen Künstler, der sich zur Aufgabe macht, die Welt abzuzeichnen. Ich freue mich auf euer Feedback :)
Viel Spaß!


Kamera: Blackmagic Production Camera 4k
Schnittsoftware: Adobe Premiere
Sonstige Software: Adobe After Effects, DaVinci Resolve



Filmlänge:
4'31" Minuten

Stream:
»Bluescreen« hat folgendes Bild angehängt:
  • Timeline.00_00_46_02.Standbild001.png

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 66

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. August 2018, 13:00

Superschön. Nur als Musik hatte ich gerne Liebe und Leidenschaft gehört als Böse.

Bluescreen

Registrierter Benutzer

  • »Bluescreen« ist männlich
  • »Bluescreen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. August 2018, 22:20

Vielen Dank für dein Lob!

Ich verstehe nur nicht ganz, inwiefern du das mit der "bösen" Musik meinst. Findest du die zu düster? Romantik finde ich bei diesem Film ja etwas fehl am Platz ;)

LG, Felix

wolf ratz

Registrierter Benutzer

  • »wolf ratz« ist männlich

Beiträge: 11

Dabei seit: 12. November 2018

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. November 2018, 10:18

Sehr schönes Filmgedicht, ästhetisch überzeugend gebracht. Romantische Orte, wo man gerne wüsste, wo das aufgenommen ist! Der Film ist natürlich nicht sehr dramatisch, was aber in der Natur des Themas liegt. Ich empfinde nur den Übergang vom jungen zum alten Künstler etwas abrupt, zu unvermittelt. Irgendein Bild müsste da meiner Meinung nach noch dazwischen montiert werden, fallende Herbstblätter, etc. irgendwas, wo der Lauf der Zeit versinnbildlicht wird.
LG
Wolf

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. November 2018, 14:52

Als jemand der selber zeichnet, frage ich mich, warum die Bilder am Ende an der Wand wie Fotos aussehen? Also jedenfalls ist sein Zeichenstil nur mit Outlines, die Bilder an der Wand haben aber viele Schwarzflächen, wie Fotos. Sollen das seine Zeichnungen sein? Das passt irgendwie nicht.

Bluescreen

Registrierter Benutzer

  • »Bluescreen« ist männlich
  • »Bluescreen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. November 2018, 01:23

Sehr schönes Filmgedicht, ästhetisch überzeugend gebracht. Romantische Orte, wo man gerne wüsste, wo das aufgenommen ist.



Hier eine kleine Auswahl der Drehorte:
- eine verlassene Eisenbahnbrücke in der Eifel
- die Altstadt von Brügge (Belgien)
- Burg Eltz in Rheinland-Pfalz
- Nordseeküste bei Calais (Frankreich)
- Falkensteiner Höhle in der Schwäbischen Alb
- Partnachklamm in Bayern
...


Als jemand der selber zeichnet, frage ich mich, warum die Bilder am Ende an der Wand wie Fotos aussehen? Also jedenfalls ist sein Zeichenstil nur mit Outlines, die Bilder an der Wand haben aber viele Schwarzflächen, wie Fotos. Sollen das seine Zeichnungen sein? Das passt irgendwie nicht.


Jetzt habt ihr mich erwischt ;) Leider hatte ich keine Armada an Zeichnern zur Verfügung, die jedes einzelne der 400 Bilder selbst zeichnet. Das Mosaik besteht aus Copyright-freien Zeichnungen aus dem Internet, die ich mittels einer Software so anordnen konnte, dass es dem Originalfoto entspricht. Damit das Mosaik überhaupt erkennbar wird, brauchte ich viele verschiedene Bilder mit unterschiedlichen Helligkeitsstufen, die dann natürlich nicht dem Stile der Skizzen der Reise entsprechen.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wolf ratz, Nikodemus

Nikodemus

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1

Dabei seit: 15. November 2018

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. November 2018, 09:30

Mir hat dieser Film sehr gut gefallen. Tolles Thema, prima umgesetzt.
Wenn man etwas kritisieren wöllte, dann höchstens Kleinigkeiten, die in Anbetracht der guten Arbeit bedeutungslos sind...

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. November 2018, 11:02

Damit das Mosaik überhaupt erkennbar wird, brauchte ich viele verschiedene Bilder mit unterschiedlichen Helligkeitsstufen

Oh, ich muss gestehen, dass ich das nicht erkannt habe.

Sven

Registrierter Benutzer

Beiträge: 3

Dabei seit: 28. September 2018

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 17. November 2018, 10:54

Gefällt mir sehr gut. Die Musik passt gut dazu.

Gruß
Sven

Verwendete Tags

bluescreen, draw, felix bausch, Kurzfilm, man, World

Social Bookmarks