Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OH Produktion

Registrierter Benutzer

  • »OH Produktion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 18. Dezember 2017, 00:30

Kontinuität des Waldes | kurzfilm | Thriller.

Filmtitel:
Kontinuität des Waldes

Beschreibung:

Inspiriert von "Continuidad de los Bosques" von Julio Cortazar versucht dieser Kurzfilm die Grenzen aufzuzeigen, die der Schriftsteller für ein besseres künstlicherisches Produkt zu überschreiten bereit ist.


Wir freuen uns über jegliche Kritik und Feedback bitte! :)

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon 70D
Sonstiges Equipment: Sigma Lenses: Art 18-35mm (1.8/f) and Canon Ef 50mm (1.8/f) - Micro: Rode Video Mic Go - Stativ.
Schnittsoftware: Adobe Premiere Pro CC
Sonstige Software: Adobe Audition CC

Screenshot(s):

#mce_temp_url#


Filmlänge:
3'00"

Stream:
Momentan Ich habe an
gemacht, für die Festival submissions betzahlen. Deswegen ich kann nicht das Link von das Video erstellen, bis zwei Monate.





Der Tag vor dem Dreh war es der Wald noch grau und trocken, aber am nächsten Morgen waren plötzlich überall funkelnde Eiskristalle.
»OH Produktion« hat folgendes Bild angehängt:
  • MVI_5933.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »OH Produktion« (23. März 2018, 01:13)


derHans

Registrierter Benutzer

Beiträge: 7

Dabei seit: 15. Dezember 2017

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. Dezember 2017, 20:42

Gruselig!
Seit ich selber Kinder habe gehen mir solche Szenarien immer direkt ins Herz.
Wenn ein Tatort schon mit einem Kind auf einer Schaukel o.ä. anfängt, muss ich direkt umschalten :)

Der Ton ist herausragend! Womit habt ihr den aufgenommen?

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

OH Produktion

OH Produktion

Registrierter Benutzer

  • »OH Produktion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 18. Dezember 2017, 23:25

Den Ton haben wir mit dem Videomic Go von Rode aufgenommen.
Aber das Klavier haben wir extra aufgenommen, das Klavier war schneller als der Gesang, deswegen habe ich noch einige Töne eingefügt.
Auch die Glocken im Wald sind teilweise rückwärts gespielt.

Schön, dass es dir "gefallen" hat.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

derHans

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 907

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:45

Schon makaber. Jedenfalls schöne Aufnahmen, guter Ton. :)


Spoiler Spoiler

Die Dame hat das Lied so richtig schön beruhigend gesungen.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

OH Produktion

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Kurzfilm, thriller

Social Bookmarks