Du bist nicht angemeldet.

Baeppel_Entmt

Registrierter Benutzer

  • »Baeppel_Entmt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2017

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. April 2017, 15:47

THE WHISTLE - Horror Kurzfilm

Filmtitel: The Whistle

Als völlige Filmneulinge haben wir uns dazu entschieden unseren ersten Kurzfilm ohne eine tiefgründige Handlung sowie Dialoge zu versehen. Da wir neu auf dem Gebiet sind wollten wir unser Hauptaugenmerk verstärkt auf Kameraführung, Post Production und Sounddesign legen, zumal im Team auch niemand auf schauspielerische Erfahrungen zurückgreifen kann. Schritt für Schritt und mit einem wachsendem Publikum wollen wir unsere Techniken verbessern und auf eine vollwertige Filmproduktion hinarbeiten. Noch stehen wir am Anfang, dennoch hoffe ich, Euch gefällt unser erstes kleines Filmprojekt.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Nikon D3300
Sonstiges Equipment: Nikkor 35mm 1.8 Objektiv
Schnittsoftware: Adobe After Effects CS5
Sonstige Software: Audacity


Filmlänge:
4'56" Minuten

»Baeppel_Entmt« hat folgendes Bild angehängt:
  • The_Whistle.jpg
Low Budget Filmmaking - Bäppel Entertainment

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich

Beiträge: 109

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 4. April 2017, 20:03

Als völlige Filmneulinge ;( würde ich Euch jetzt nicht wirklich bezeichnen, hab nämlich gerade mal auf Eurem YouTube Kanal geschaut :P

Den Film finde ich, wie Du bereits geschrieben hast, also ohne tiefgründige Handlung (das erwarte ich aber auch nicht wirklich bei einem Horrorstreifen), was mich aber nicht gestört hat, als recht gelungen!
Ton, Licht, Colour grading, sowie Schauspielleistung alles sehr professionell.

Macht weiter so. Bin mal gespannt auf Eure weiteren Projekte

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 907

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 4. April 2017, 23:08

Hm, finde das Filmchen auch gelungen. Vor allem 'ne coole Atmosphäre. Fiese Kreatur. Der Darsteller hat seinen Job gut gemacht. Daumen hoch. :D

Macht weiter so, auf alle Fälle.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Baeppel_Entmt

Registrierter Benutzer

  • »Baeppel_Entmt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2017

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. April 2017, 09:25

Als völlige Filmneulinge würde ich Euch jetzt nicht wirklich bezeichnen, hab nämlich gerade mal auf Eurem YouTube Kanal geschaut
Wir haben im letzten Jahr Tests durchgeführt, um zu schauen wo wir ungefähr stehen. Gefilmt hatten wir da noch mit dem Samsung S6 Edge :D Mit den gewonnen Kenntnissen haben wir uns an den ersten Kurzfilm gemacht :)

Den Film finde ich, wie Du bereits geschrieben hast, also ohne tiefgründige Handlung (das erwarte ich aber auch nicht wirklich bei einem Horrorstreifen), was mich aber nicht gestört hat, als recht gelungen!
Ton, Licht, Colour grading, sowie Schauspielleistung alles sehr professionell.
Vielen Dank für Dein positives Feedback! Freut uns wirklich sehr zu hören und motiviert natürlich stark dran zu bleiben :)

Macht weiter so. Bin mal gespannt auf Eure weiteren Projekte
Das nächste Projekt haben wir bereits begonnen :)

Hm, finde das Filmchen auch gelungen. Vor allem 'ne coole Atmosphäre. Fiese Kreatur. Der Darsteller hat seinen Job gut gemacht. Daumen hoch.
Vielen Dank das freut uns sehr! :) V.a. dass die schauspielerische Leistung okay war, da hatten wir die meisten Bedenken.
Low Budget Filmmaking - Bäppel Entertainment

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Baeppel_Entmt« (5. April 2017, 09:35)


HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 162

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. April 2017, 14:48

Technisch und inszenatorisch sehr gelungen. Wie schon andere geschrieben habe wirkt es professionell. Saubere Arbeit und gut gespielt / akustisiert.


Schwäche:
Es ist viel zu dunkel. Wie sehr viele Filme heute. Zwar weiß ich, was ihr an Unheimlichem mit der Dunkelheit ausdrücken wollt, aber es macht trotzdem keine wirkliche Freude seine Augen immer wieder zu belasten mit verhältnismäßig wenig Erkennbarem.
Tipp: Seht euch mal Filme der 80er Jahre an. Da erkennt man am Nachthimmel und ganz weit entfernten Hintergrundschatten noch, daß es nachts ist, anstonsten ist die Szenerie aber exquisit ausgeleuchtet. Nicht umsonst sehen die Leute die Filme dieser Epoche immer und immer wieder. Sie sind einfach ein Vergnügen für's Auge in saftigen Farben und unbeschreiblich guter Beleuchtung.

Zitat

ohne eine tiefgründige Handlung sowie Dialoge zu versehen.....unser Hauptaugenmerk verstärkt auf Kameraführung, Post Production und Sounddesign legen
Da seit ihr wirklich nicht allein. Das machen so viele. Schätze die Mehrzahl der Jungregisseure heute sind eher gute Techniker als Inhaltskünstler.

Wäre erfrischend, wenn's mal jemand umgekehrt versuchen würde und auf technik pfeiffen zugunsten eines starken Inhalts.

Baeppel_Entmt

Registrierter Benutzer

  • »Baeppel_Entmt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2017

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 23. März 2018, 10:24

Hallo zusammen,

seit "The Whistle" haben wir viel gelernt. Unser Team und unsere Ausrüstung ist ebenfalls ein wenig gewachsen. Wir haben uns nun der Fortsetzung des ersten Teils verschrieben und versuchen sämtliche Kritikpunkte soweit wir das können zu beherzigen. Wir planen und bereiten nun seit 5 Monaten alles vor. Eigens für dieses Projekt haben wir ein Monster entworfen, das wir aktuell selbst bauen. Mit dem nun folgenden Teaser wollen wir den zweiten Teil ankündigen und von nun an regelmäßig via Facebook und Instagram, Bilder zum Fortschritt des Projektes posten.

Low Budget Filmmaking - Bäppel Entertainment

Social Bookmarks