Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

stevengarcia

Registrierter Benutzer

  • »stevengarcia« ist männlich
  • »stevengarcia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. Oktober 2016

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 15:14

Reportage/Doku - Steinbock: Macho der Berge

Filmtitel:
[Reportage/Doku - Steinbock: Macho der Berge]

Beschreibung:
Im Nationalpark Hohe Tauern gibt es viele Pflanzen und Tiere. Wir waren im Park unterwegs und haben Aufnahmen von Steinböcken und Murmeltieren mitgebracht. Daraus wurde eine ganz kurze Doku. Hoffe sie gefällt euch! :) Mache das so in der Art noch nicht lange :)

Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony A7S, Canon Legria HF G30
Sonstiges Equipment: Stative, Rode VideoMic Go
Schnittsoftware:
Sonstige Software:

Screenshot(s):
Anhang

Filmlänge:
3:18

Stream:
»stevengarcia« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC2512s.jpg
  • _DSC2374s.jpg

tevauloser

unregistriert

2

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 16:14

Ansprechend. Guter Kommentator und seriöse Technik, nebst passender Musik. Leider sind wir Zuschauer sehr verwöhnt durch teils spektakuäre Aufnahmen von Steinbock Akrobatik. Stichwort fast senkrechte Felswände durchspringende Tiere, und krachende Hornkämpfe. So erwartet man fast schon automatisch solches und ähnliches und sieht dann hier "nur" ein paar brav äsende Exemplare, nebst einem putzigen Murmeltierchen. Seis drum, das war jetzt nicht euer Fehler.
Vielleicht hättest du noch ein paar Grossaufnahmen von seltenen Alpenblumen reinstreuen können. Die wabernden Nebelschwaden und das sprudelnde Wasser wussten zu gefallen. Gebe 6/10...weiter so.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

stevengarcia

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 286

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 23:08

Kann mich dem nur anschließen. Echt solide Doku. :D Ich habe die Kämpfe der Steinböcke jetzt nicht großartig vermisst. Dafür waren die Naturaufnahmen gut eingefangen. Weiter so.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

stevengarcia

Registrierter Benutzer

  • »stevengarcia« ist männlich
  • »stevengarcia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. Oktober 2016

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 7. Oktober 2016, 11:44

Ansprechend. Guter Kommentator und seriöse Technik, nebst passender Musik. Leider sind wir Zuschauer sehr verwöhnt durch teils spektakuäre Aufnahmen von Steinbock Akrobatik. Stichwort fast senkrechte Felswände durchspringende Tiere, und krachende Hornkämpfe. So erwartet man fast schon automatisch solches und ähnliches und sieht dann hier "nur" ein paar brav äsende Exemplare, nebst einem putzigen Murmeltierchen. Seis drum, das war jetzt nicht euer Fehler.
Vielleicht hättest du noch ein paar Grossaufnahmen von seltenen Alpenblumen reinstreuen können. Die wabernden Nebelschwaden und das sprudelnde Wasser wussten zu gefallen. Gebe 6/10...weiter so.
Danke für das Feedback :) Ja für die Kämpfe waren wir leider etwas zu früh dran und für die seltenen Alpenblumen schon wieder zu spät. Da wir jetzt mehr mit der Nationalparkverwaltung zusammenarbeiten werden wir das Gebiet auf jeden Fall öfter besuchen und somit auch sicher "spannendere" Aufnahmen einfangen können.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 387

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. Oktober 2016, 13:48

Du brauchst einen Ploppschutz für das Mikro, man hört P-Laute sehr deutlich.

Ansonsten sauber. Weiter so!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

stevengarcia

stevengarcia

Registrierter Benutzer

  • »stevengarcia« ist männlich
  • »stevengarcia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. Oktober 2016

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 7. Oktober 2016, 14:49

Du brauchst einen Ploppschutz für das Mikro, man hört P-Laute sehr deutlich.

Ansonsten sauber. Weiter so!
Meinst Du beim Sprecher oder wo der Reporter in die Kamera spricht. Ersteres wurde mit nem Sennheiser Lavellier mit Poppschutz gemacht, das Zwischenstück war spontan, da uns die Steinböcke überrascht hatten, daher direkt in die Kamera ohne Poppschutz.

Social Bookmarks