Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ivan Dubrovin

Ivan Dubrovin

  • »Ivan Dubrovin« ist männlich
  • »Ivan Dubrovin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 4. Mai 2015

Wohnort: Münster, Hiltrup

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Juli 2016, 12:10

Das Dorf (5 Minuten Kurzfilm) - Russland, Künstler -



KurzfilmDAS DORF


Ein Film über die unkonsequente Inspiration von Filmemachern. Das verpackt in der un-globalisierten Atmosphäre eines russischen Dorfes mit Auswirkungen von europäischen Denkweisen. Im Grunde genommen ist es meine Reise nach Russland. Für den Film ist nichts dazu erfunden worden. "Ich dachte, ich könne dem Schlachthaus, das einst Zivilisation genannt wurde, hier entfliehen, jedoch stellte sich zu meiner Schande heraus, dass in Russland Fernseher, so wie Internet keine fremden Wörter sind."

Notiz
Mein neuster Film auf den ich auf besondere Weise stolz bin. Ich konnte zum ersten mal mich solch heiklen politischen Themen nähern und filmerisch weitere Schritte in Richtung Qualität (hoffe ich) machen.
Infos zur Entstehung:
Kamera: Lumix G6, Fujifilm HS20
Sonstiges Equipment: TripodStativ, Minidolly, Billigsteadicam


Screenshot(s):


5:00 Minuten


»Ivan Dubrovin« hat folgende Bilder angehängt:
  • Thumb DD 4x1.jpg
  • 54544445.png
  • 555.jpg
  • 44.jpg

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 541

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. Juli 2016, 02:02

Ich fand die Kameraeinstellungen größtenteils gut, allerdings vor allem am Anfang (nach den Realaufnahmen) ruckelig.
Bin mir auch nicht sicher, ob der Film ohne den Realpart wirklich was verlieren würde.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 902

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 153

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. Juli 2016, 18:59

Ich habe lange gebraucht um meinen Eindruck in "richtige" Worte zu fassen.....

Die Legoszenerie und der Text, perfekt auch in der Sprache passte - das war beeindruckend stimmig.

Die Realszene war dann etwas überzogen - war aber für den Schluss irgendwie notwendig.

Dimannia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 14. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Juli 2016, 14:47

Sehr schöner Kurzfilm! Der Film regt zum Nachdenken an

Majestic

The lazy one

  • »Majestic« ist männlich

Beiträge: 220

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:43

Das ende war etwas komisch, aber ich fand alles wirklich sehr gut..sehr kreativer und interessantr Style :)

Dimannia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 14. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 5. August 2016, 15:44

Ja das Ende habe ich ehrlich gesagt auch nicht so ganz verstanden. Aber dennoch ein sehr gelungener Kurzfilm!

Social Bookmarks