Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JoeThanathan

Registrierter Benutzer

  • »JoeThanathan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 9. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 9. Juli 2016, 14:29

5 Schritte zur Freiheit

Hallo an Alle!

Ich würde euch gerne meinen allerersten Kurzfilm vorstellen, den ich letztes Jahr im Juni fertiggestellt habe.

Filmtitel:
5 Schritte zur Freiheit - Every day the same dream

Beschreibung:
Im Gesellschaftskritischen Sozialdrama
„5 Schritte zur Freiheit“ erzählt die Geschichte eines Mannes, welcher versucht
dem Alltag zu entfliehen. Jeden Tag trifft er auf dem Weg zur Arbeit eine alte
Dame im Aufzug, welche im jeden Tag sagt, dass er nur noch 5 Schritte gehen
müsse, um eine neue Person zu werden. Nach und nach verändert der Mann Teile in
seinen Leben und kommt der Freiheit immer ein Stück näher.

Infos zur Entstehung:
Regie: Joe Bulla
Kamera: Dr. Mario Morales
Sonstiges Equipment: Canon C300
Schnittsoftware: Avid Media Composer


Filmlänge:
14'18" Minuten

Stream:


Über Lob und/oder Kritik würde ich mich sehr freuen.
»JoeThanathan« hat folgendes Bild angehängt:
  • Plakat - Kopie.jpg

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 914

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Juli 2016, 23:25

Hm, der Film hat mir gut gefallen. Schöne Bilder dabei, dichte Atmosphäre. Ist ja durchaus ein aktuelles Thema. Die Schauspieler kamen recht überzeugend rüber. Bloß diese fischaugen-ähnliche Perspektive wurde für meinen Geschmack etwas zu oft eingesetzt.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Dimannia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 14. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Juli 2016, 15:07

Wow Schauspieler, Beleuchtung, Soundeffekte und die Atmosphäre des Films sind großartig! :thumbup:

Irgendwie schade, dass so ein toller Kurzfilm gerade mal 145 Aufrufe erhält!

Majestic

The lazy one

  • »Majestic« ist männlich

Beiträge: 220

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:36

Hat mir sehr gut gefallen, steckt wirklich viel Wahrheit drin...

Dimannia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 14. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. August 2016, 15:46

Ja ich finde die versteckte Wahrheit in diesem Film klasse! Eine sehr gelungene subtile Gesellschaftskritik

Social Bookmarks