Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »iamdanielmenzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:01

Night

Filmtitel: Night

Beschreibung: Drei Geschichten: Die eines Pärchens, die eines Pöblers und die, als sich deren Wege eines Nachts kreuzen.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon EOS 5D MkII
Objektiv: WalimexPro 24mm 1.5f
Schnittsoftware: Adobe Premiere Pro CC
Sonstige Software: Adobe After Effects CC

Filmlänge: 4:45 Min.



Entstehungsgeschichte:
Während des Feinschnitts unseres 20-Minütigen Erstsemesterporjektes stand für mich noch ein weiteres Projekt unseres 'Media Design'-Kurses offen. Aufgabe war es, einen Kurzfilm ohne 'Talking Heads'-Dialog zu schaffen in dem man mit max. 5 Minuten .. als Übung zu visuellem Storytelling eben. Da jeder seinen einzigen Kurzfilm drehen musste war ich - abgesehen von meinen Schauspielern - auch alleine für alles zuständig.
Ich hatte zwar etwas gebraucht um den Stoff zu entwickeln aber sobald dieser Stand, war das Drehbuch auch in ein paar Stunden fertig. Am ersten Drehtag habe ich in ca. 5 Stunden alle Parts mit meinen Schauspielern abgedreht, am zweiten Drehtag gings dann in 4 Stunden noch um die 'Pick-Up'-Shots. Die Post-Production belief sich auf gut 30 Stunden, was größtenteils den Effekten geschuldet ist, die man hoffentlich nicht bemerkt ;).

Erneut eine unglaublich schöne Aufgabe, die mir in extrem viel zum Thema 'Atmosphäre' beigebracht hat!
»iamdanielmenzel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Night.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iamdanielmenzel« (11. Februar 2016, 19:47)


rico77

Registrierter Benutzer

  • »rico77« ist männlich

Beiträge: 29

Dabei seit: 2. Januar 2015

Wohnort: Bovenden

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:02

Ok....es geht um Beziehungsgeschichten, dem Kreuzen von Handlungssträngen, also etwas das schon hunterte Male im Film gezeigt wurde.
Was ist die Erkenntniss und der intelektuelle Gewinn für den Betrachter, was die Botschaft? Wo ist der ästhetische Genuss beim Betrachten (das muss keine Heile-Welt-Ästhetik sein....auch in Slowmo durch die Luft fliegende abgeschlagene Köpfe können ästhetisch wirken) zumal sich mir der Sinn des an Hörschaden erinnernden Permanenttones sich mir nicht erschließt......und zum nochmaligen Anschauen um den Sinn es Filmes zu erfahren fehlt da einfach die Motivation.
Sorry daß ich so negativ urteile aber ich kann dem Video nichts abgewinnen........bin gespannt auf Meinungen die das anders sehen :)

Im Nachtrag doch noch eine Anmerkung: Der Dreh des Laternenmastes um die Lichtquelle ist ein schöner Einstieg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rico77« (11. Februar 2016, 19:47)


Roman1982

Registrierter Benutzer

  • »Roman1982« ist männlich

Beiträge: 50

Dabei seit: 20. September 2015

Wohnort: Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:18

meine Boxen sind offenbar nicht gut genug, ich höre fast nichts

Ähnliche Themen

Social Bookmarks