Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dark Knight

Registrierter Benutzer

  • »Dark Knight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 7. September 2015

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. September 2015, 19:25

Aftermovie für Hindernislauf

Letztes Wochenende habe ich für einen Hindernislauf bei mir in der Stadt ein kleines Aftermovie gedreht. Das war mein bisher größtes Projekt. Es hat viel Spaß gemacht, war aber doch wahnsinnig anstrengend. :D Auch wenn ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin, hoffe ich, dass ihr mir noch einige Tipps geben könnt wo Vierbesserungspotential besteht. :)

Zur Technik:
Canon EOS 600D
Tokina 11-16mm 2.8
Sigma 18-300mm
Glidecam HD2000
Rode Video Mic Pro
Gopro Hero3+
irgend ein Quadrocopter

Filmlänge:
3'10" Minuten

Stream:


PS:
Wenn das hier eher in Clips gehört bitte verschieben.
»Dark Knight« hat folgende Bilder angehängt:
  • Screenshot 1.jpg
  • Screenshot 2.jpg

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. September 2015, 19:37

"Aftermovie" hab ich noch nie gehört. :D Sind die Aufnahmen also alle für den Film gestellt?

Ich hab mit solchen Veranstaltungen nichts am Hut, also gehöre ich wahrscheinlich auch nicht zur Zielgruppe. Dafür fand ichs ganz gut, die Selfiestangen empfand ich als störend, kann mit denen aber auch generell nichts anfangen (und viele der Einstellungen hätte man anders wohl auch gar nicht drehen können). Gegen Ende hin vielleicht einen Tick zu lang und repetitiv, aber Fans solcher Veranstaltungen wird das wahrscheinlich nicht stören. Man merkt dem Ding den Aufwand auch an, gute Arbeit. :)
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

Dark Knight

Registrierter Benutzer

  • »Dark Knight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 7. September 2015

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. September 2015, 11:00

Gestellt war da gar nichts. ;) Das war alles "echt und live". Hauptzielgruppe waren in erster Linie natürlich die Teilnehmer, um denen eine schöne Erinnerung an den Tag zu geben. Außerdem soll das Video die Zuschauer anregen nächstes Jahr auch mitmachen zu wollen. :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks