Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich
  • »NHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Februar 2015, 13:32

"ANGER ROOM" 10min Drama

Hallo in die Runde!
Wollte mich nach langer Abwesenheit mal wieder melden.
Habe euch einen kleinen Kurzfilm mitgebracht, der schon Mitte letzten Jahres entstand. Eure Meinungen würden mich riesig interessieren.

Grüße

Filmtitel:
"ANGER ROOM"

Beschreibung:
Manchmal muss man seinen Hass auf die Welt einfach rauslassen. Denn Schuld sind sowieso immer die anderen...

Infos zur Entstehung:
Gedreht wurde an zwei Drehtagen im Mai 2014. Zum Einsatz gekommen sind unter anderem eine Sony f3 als Hauptkamera sowie eine fs700 und eine GoPro als Zweitkameras.

Plakat:



Filmlänge:

ca. 10 min

Download:
wird nachgereicht, lädt gerade noch hoch

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »NHP« (10. Februar 2015, 13:44)


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 500

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Februar 2015, 18:03

Hat hier niemand zu diesen coolen Film etwas zu sagen? Ich fänds schade, wenn der Film hier untergehen würde... Das Filmchen gefällt mir persönlich ganz gut, auch wenn ich nicht ganz verstehe, was die Geschichte mit der Frau zu bedeuten hat...
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Februar 2015, 18:28

Sehr gute Kameraführung. Schauspieler top. Musik top. Sehenswert.

  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Februar 2015, 22:00

Hi,
erst mal danke Lierov fürs aufmerksam machen.

Ich finde den Film ziemlich gut gemacht. Die Kameraführung hat mir wirklich gut gefallen. Sieht schon ziemlich professionell aus das Ganze. Schauspielerisch auch sehr solide.
Ich verstehe manche Charaktere nicht. Die Junge Frau ist wirklich nicht mit in einen Punkt zu bringen. Mir wirkt das eher wie Aggressionen durch die Arbeit abzubauen (da er ja ein Büro zerlegt). Irgendwie suche ich aber nach einem Zusammenhang zu der jungen Dame....hmmm. Ebenso ist der Türsteher irgendwie zu krimig. Warum? Ein Kunde zahlt dafür das er mal seine Wut rauslassen kann. Ich kenn sowas von Schrottplätzen wo Autos zerlegt werden dürfen. Wenn da der Schrotthändler immer so an der Eingangstür stehen würde, würden die meisten wohl gehen oder an ihm schon Frust abbauen ;-)

Aber im Ernst, ich fand es echt gut gemacht. Hohes Niveau!

mfg
der Stedo

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 868

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 288

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Februar 2015, 22:42

Tolle Bildsprache! Das Englisch war okay und da sie die einzige sprechende Figur war, fand ichs auch okay. So ist sie eben jemand mit Akzent, während die anderen dann vielleicht Muttersprachler wären. Da wurde eben auf eine möglichste breite Auswertung geschielt ;) Für mich war die erzählte Geschichte klar, besonders durch den Kuss am Ende. Einzig die Zerstörungssequenz war mir zu schwach, da waren zu viele Pausen drin.

Ma.Cz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 13

Dabei seit: 15. September 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. Februar 2015, 03:04

Hi,

toller Film! Die Idee dahinter find ich echt klasse. Die Softversion von Hostel ;)
Die Aufnahmen von der Frau und das Sounddesign dazu waren echt erste Sahne! Sehr stark!

Ich hätte mir für den Film gewagte und atmosphärische Farbkorrektur gewünscht. Er baut tolle Spannung auf und die Musik ist super, aber das Bild kann da einfach nicht mithalten. Als Thriller mit stärkerer CC fänd ich es glaub ich optimaler. Die Zerstörungssequenz wäre ich vermutlich auch anders angegangen. Ich weiss ja nicht, ob ihr alles planmäßig durchgegangen seid, aber genau so eine Sequenz ermöglicht es experimenteller zu arbeiten, sprich, der Protagonist darf seiner Rolle freien Lauf lassen und instinktiv und improvisiert zerstören. Da heisst es nun die besten Momente einzufangen und sich überraschen zu lassen. Von der Bildführung hätte ich auch hier einen Kontrast gesetzt und Handkamera gewählt um die Agression stärker zu zeigen.

lg
Martin :)
Rotkäppchen - Eine Erzählung von Blut und Tod | Horror,2013
Annabelles Anker | Drama, 2014

Annabelles Anker
Rotkäppchen - Eine Erzählung von Blut und Tod
Martin-Oliver Czaja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma.Cz« (13. Februar 2015, 03:10)


FLOW_K-PAX

Registrierter Benutzer

Beiträge: 58

Dabei seit: 9. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Februar 2015, 18:45

Hey ho :)

Vorweg: SUPER FILM !!! Spannung von der ersten bis zur letzen Sekunde!!!! T O P !!!

Die ''Zerstörung'' wirkt leider zu flach. Wo waren die schnellen schnitte????? An einer Stelle fliegt etwas auf die Kamera zu. Warum hast du da nicht umgeschnitten? Im übrigen hätte ich nicht erwartet, das der PC am ende noch da steht :D
Ein schönes Grading hätte wirklich noch wunder bewirkt.

Die Sequenzen mit der Frau sind wirklich schön. Der Kuss hat die Sache nochmal schön abgerundet.

Du solltest dir mal durch den Kopf gehen lassen ob du nicht doch noch eine weitere Fassung schneidest. Es würde sich lohnen! Super Reverenz!

Lieben Gruß Flo :)

Social Bookmarks