Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 9. Januar 2015, 16:09

Musikvideo / Dresden // Motox - Wenn du weinst

Titel:
Motox - Wenn du weinst

Beschreibung:
Musikvideo mit viel Herzschmerz... :(

Infos zur Entstehung:
Kamera: Lumix GH2
Sonstiges Equipment: Gliedcam HD 1000, en bissel Licht ;)

Screenshot(s):

Filmlänge:
2'38" Minuten

Stream:


*Screenshot-Link korrigiert*
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Rockstar2« (9. Januar 2015, 16:39)


  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. Januar 2015, 18:57

Hi,

finde ihr habt ein gutes Video abgelegt. Gefällt mir echt gut.
Negativ ist mir das manchmal irritierende Schärfeziehen aufgefallen. Ebenfalls fand ich die Person an manchen Stellen etwas unglaubhaft. Es sieht so aus als würde er manchmal sehr stark mit dem Lachen ringen und das ist bei dem Text irgendwie fehl am Platz.
Aber das nur nebenbei.
Auch nebenbei ist das mir die Musik nicht so zusagt, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache und müssen andere Entscheiden die sich in der "Szene" besser auskennen.

mfg
der Stedo

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. Januar 2015, 02:10

Hallo Nachbar, die Musik hat mich auch nicht angetan, aber das Musikvideo erfüllt seinen Zweck. Die Kameraarbeit ist solide, wenn auch manche Unschärfen stören. Die Farbkorrektur ist gelungen, wenn die Innen- und Außenaufnahmen bewusst unterschiedlich aussehen sollen. Die Aufnahmen auf dem Dach sind ein gutes Motiv. Ist das in Loschwitz?

IMPERATOR

Registrierter Benutzer

  • »IMPERATOR« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 18. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Januar 2015, 10:28

also ich finde das Video sehr gelungen, kenne aus der Szene(deutschrap) viel schlechtere Videos. Die Idee mit den verschiedenen Filter ist gut umgesetzt. Die Nahaufnahmen sind straight durchgezogen, gefällt mir gut. Nur der Song naja… hier geht es auch nicht um die Musik ;)

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. Januar 2015, 13:48

An manchen Stellen hatte ich echt Probleme mit dem Autofocus. Das liegt wohl an der GH2 oder dem Objektiv... keine Ahnung. Egal wie ich die Kamera einstelle, sie arbeitet echt langsam und ungenau, was den Focus anbelangt. Vielleicht hat hier ja jemand die selben Probleme und eine passende Lösung zur Hand?

Die meisten (nicht alle) unschärfen sind allerdings gewollt.
Auch die Farbkorrektur ist so wie sie ist gewollt. Die Aufnahmen mit der Frau sollen Rückblenden darstellen. Ich hoffe das kommt rüber.

Das mit dem lächeln/lachen stimmt. Vorallem bei den Rap-Aufnahmen ist es schon etwas störend... allerdings finde ich es bei den Streit-Aufnahmen sehr natürlich.

Danke für euer Feedback!
Ach und gedreht wurde der Rap in Freital und der Streit in Dresden/Leipziger Str. ;) Herr Nachbar :D
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 10. Januar 2015, 17:14

Egal wie ich die Kamera einstelle, sie arbeitet echt langsam und ungenau, was den Focus anbelangt. Vielleicht hat hier ja jemand die selben Probleme und eine passende Lösung zur Hand?


Ja… vergiss den Autofokus und fokussiere manuell ;) Du möchtest doch als Kameramann Herr über deine Aufnahmen sein, da sind Automatiken jeglicher Art alles andere als hilfreich meiner Meinung nach.

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 10. Januar 2015, 23:06

Egal wie ich die Kamera einstelle, sie arbeitet echt langsam und ungenau, was den Focus anbelangt. Vielleicht hat hier ja jemand die selben Probleme und eine passende Lösung zur Hand?


Ja… vergiss den Autofokus und fokussiere manuell ;) Du möchtest doch als Kameramann Herr über deine Aufnahmen sein, da sind Automatiken jeglicher Art alles andere als hilfreich meiner Meinung nach.


Da hast du Recht! Aber das große Problem ist, wenn ich mit der Gliedcam oder dem Slider arbeite. Da bekomme ich leider keinen guten Fokus hin. Selbst den "Gesichts-Erkennungs-Modus" kann man da in die Tonne treten...
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Januar 2015, 00:03

Wenn du mit 'ner Glidecam arbeitest, kann ich dir nur den Tip geben, die Blende einfach etwas weiter zu schließen. Somit erhältst du natürlich einen größeren Schärfebereich und hast in deiner Bewegung etwas mehr Freiheit.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

abART-Films

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Januar 2015, 13:47

Wenn du mit 'ner Glidecam arbeitest, kann ich dir nur den Tip geben, die Blende einfach etwas weiter zu schließen. Somit erhältst du natürlich einen größeren Schärfebereich und hast in deiner Bewegung etwas mehr Freiheit.


Okey, das sollte ich wirklich in Zukunft berücksichtigen. Ich mag es zwar unscharf, aber das macht es natürlich deutlich einfacher! Danke für den Tipp!
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Januar 2015, 16:24

Ich mag es zwar unscharf…


In wie fern magst du es denn unscharf? Dass selbst dein Objekt (in dem Falle der Sänger) unscharf ist, oder meinst du das typische Freistellen des Objektes? Also Objekt scharf und der Rest unscharf? Selbst wenn du die Blende etwas weiter schließt kannst du immer noch den Hintergrund vom Vordergrund, oder anders herum, "trennen"
Versuch's einfach mal aus :)

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Januar 2015, 21:17

Ich mag es zwar unscharf…


In wie fern magst du es denn unscharf? Dass selbst dein Objekt (in dem Falle der Sänger) unscharf ist, oder meinst du das typische Freistellen des Objektes? Also Objekt scharf und der Rest unscharf? Selbst wenn du die Blende etwas weiter schließt kannst du immer noch den Hintergrund vom Vordergrund, oder anders herum, "trennen"
Versuch's einfach mal aus :)


Das war schon auf das Freistellen bezogen :D Versuch wird beim nächsten mal unternommen!
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

Verwendete Tags

Color, gh2, Hass, leid, liebe, Musik, rap, sehnsucht

Social Bookmarks