Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Münpü

Registrierter Benutzer

  • »Münpü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 25. März 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Dezember 2014, 11:32

Club on Fire [kurzfilm]

club on fire

Beschreibung:
In Zusammenarbeit mir der Ulmer Jonglagegruppe passepartout ist dieses schöne Video entstanden.
Gedreht wurde in einem alten Pulvermagazin der Bundesfestung Ulm.

Kamera:
Sony Alpha 77, Sony Nex5

Sonstiges Equipment:
Glidecam 2000; diverse Stative, LED-Strahler

Schnittsoftware:
Adobe Premiere, Adobe after effects





Filmlänge:
4:37min


jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Dezember 2014, 17:29

Sehr cool!

Das einzige was ich zu bemängeln habe ist die Lichtsituation. Wenn ich das richtig sehe, habt ihr ein oder zwei LED-Strahler verwendet, mit dem Resultat, dass du eine hohe ISO einstellen musstest. Ich persönlich hätte da lieber mehr Licht angekarrt und dafür Blende und Verschlusszeit so angepasst, dass es düster genug wirkt, ohne zu sehr zu rauschen.

Eine Frage noch, welches Objektiv hast du an der Sony a77 verwendet?

Münpü

Registrierter Benutzer

  • »Münpü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 25. März 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Dezember 2014, 17:39

Moin Moin,...
das freut mich das dir das Video gefällt

ja Licht war an der Location ein Problem,
wir hatten 1 LED Strahler und 2x 500W Strahler
mehr konnten wir dort vor Ort aber nicht betreiben, da uns nur ein kleiner Stromgenerator zur verfügung stand.
Desweiter mussten wir abwägen wie hell wir das ganze machen konnten, so dass die Fackeln noch wirken.

Ein Problem das wir im vorhinein nicht bedacht haben war die Rauchentwicklung, die auch nochmals sehr viel Licht geschluckt hat.

Gefilmt wurde bei ISO 800

Benutzte Objektive waren
Sony 16-50mm 2.8 (sal)
Sigma 10mm 2.8 (sal)
Sigma 70-200mm 2.8 (sal)

Sony 50mm 1.8 (sel)

Verwendete Tags

Feuer Jonglage Glidecam

Social Bookmarks