Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 6. Dezember 2014, 19:13

RUDOLF - eine Weihnachtsgeschichte

Filmtitel:
Rudolf

Beschreibung:
Der Film behandelt eine kurze Episode aus dem Leben des Versagers und Cholerikers Rudolf welcher vom Arbeitsamt einen Job als Shopping Center Nikolaus vermittelt bekommt ...

Infos zur Entstehung:

Rudolf war eine sehr spontane Idee während eines 3 stündigen Staus auf der Autobahn, eigentlich wollten wir für ein anderes Projekt eine Location besichtigen. Uns war aber so fad, dass wir unserer Fantasie freien Lauf gelassen haben ... 4 Wochen später war Rudolf geboren >>

Kamera: 5d
Sonstiges Equipment: alles mögliche
Schnittsoftware: Premiere CC
Sonstige Software: AE





Filmlänge:
ca. 11'57" Minuten

Die facebook Seite von RUDOLF: https://www.facebook.com/pages/Rudolf-de…859626587402752

Hier der Film in voller Länge, in diesem Sinne: Frohe Weihnachten meine Lieben! :) >>

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comic74« (11. Dezember 2014, 05:18)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 907

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Dezember 2014, 15:27

So rein technisch hat mir Dein Film gefallen. :)

Spoiler Spoiler

Aber im Endeffekt reiht sich da eine "Ausraster-Szene" an die andere. Das ließ der Teaser nicht erahnen, jedenfalls nicht in dem Ausmaß. Sein Lieblingswerkzeug ist die Tastatur. Mich hat gewundert, dass sich da niemand gewehrt hat. Selbst der Mann von der Security lässt sich da mal so eben umhauen, ohne das er Gegenwehr leistet. Mit dem Kind in der Tiefgarage / Parkhaus ist das so ein Sache. Ich will jetzt nicht den Moralapostel spielen. Ist too much.


Ich finde den Film zu überspitzt. Der Rudolf ist mir zu cholerisch. Ist aber sicherlich Geschmackssache.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »7River« (7. Dezember 2014, 16:55)


  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Dezember 2014, 15:34

Hi,
also so sehe ich es auch...also das es Geschmackssache ist. Mir hat er nämlich echt gut gefallen.
Ich gebe zu, dass die meisten Lacher voraus zu sehen waren, aber trotzdem hatten sie mich echt unterhalten.
Ich finde ebenfallsdas du der Grenze zur Eintönigkeit ziemlich nah kamst, aber noch nicht übertreten hattest.

Spoiler Spoiler

Die Szene in der Tiefgarage...hmm...ich fand sie klasse und das Kommentar von Rudolf hat mich echt zum lachen gebracht. Natürlich auch hier wieder Grenzwertig, aber ich betrachte es als FILMzuschauer und fand es doch amüsant.

Also von mir gibts ein Lob :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steckdosenteufel« (8. Dezember 2014, 15:34)


comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Dezember 2014, 16:41

er ist ganz bewusst grenzwertig, wir wollten ja auch ein bisschen provozieren und ich weiss aus erster hand, dass alle kinder die dreharbeiten überlebt haben :) aber was ich nicht so toll finde ist, dass ihr spoilert, vielleicht könnt ihr euren text nochmal bearbeiten, wäre sehr nett von euch :)

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 541

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 01:54

Erinnert streckenweise an "Bad Santa". Fands insgesamt relativ gut, wenn auch vielleicht etwas zu lang (warum wird die Filmlänge eigentlich mit 8'30" angegeben, wenn der Film fast zwölf Minuten bzw. ohne Abspann zehneinhalb Minuten geht?). Provokant ist da absolut nichts dran, außer man sucht gezielt Gründe, sich zu echauffieren.

Spoiler Spoiler

Als er im Kaufhaus die Tastatur holt, das war lustig.
Das Ende der Straßenszene hätte früher geschnitten werden müssen, so macht es den Eindruck, als hättet ihr ohne Erlaubnis und/oder ohne Ankündigung gedreht, wenn der Hauptdarsteller den herbeieilenden Passanten schnell "stop stop" zurufen muss. Solche Guerilla-Aktionen sind sehr uncool und können auch derbe daneben gehen. Falls(!) das allerdings inszeniert gewesen sein sollte (was der einzig legitime Grund wäre, die Szene drin zu lassen), ergibts keinen Sinn.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Mai 2015, 16:39

Frei nach dem Motto: "Filme die die Welt nicht braucht!" >>

Wir haben uns dazu entschlossen eine Fortsetzung zu drehen :D


Social Bookmarks