Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FLOW_K-PAX

Registrierter Benutzer

  • »FLOW_K-PAX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Dabei seit: 9. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. November 2014, 22:41

Kurzfilm Drama "Der, der die Sonne anbetete"

"Der, der die Sonne anbetete", ist ein Film den ich im Rahmen eines Praktikums beim Medienprojekt Wuppertal gemacht habe.

Ein junger Mann, der den Strom abgestellt bekommt, begibt sich auf den besten Weg dahin einen großen Fehler zu machen... oder doch nicht?
länge: 5:54min.




-60D sigma 30mm
-Stativ und Slider
-DIY Kran mit special wackel Funktion :D
-2x LED-Pannel
-ME66 an einem Zoom H4N
-Premiere pro, AfterEffects, Adobe Audition, FL Studio

Ich fande es sehr schwer die schärfe bei den beweg momenten nachzuziehen, habe daher in vielen Einstellungen es einfach bei einem Schärfenbereich gelassen. Und der Ton auf der Brücke ist auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei.
Auf den Soundtrack bin ich sogar ein bisschen stolz :) Die Motivation zur Geschichte lieferte Gaspar Noe mit ''Menschenfeind''. Sonst hätte ich bestimmt wieder irgend einen Horror blödsinn gemacht :D
Nur leider wirkt das Ende überhaubt nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.... Jemand ne Idee?
»FLOW_K-PAX« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.1.5.MOV.Standbild003.jpg
  • 1.1.5.MOV.Standbild002.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »FLOW_K-PAX« (5. November 2014, 11:59)


Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 242

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. November 2014, 06:06

Hallo Florian,


wow, ich bin begeistert! Super gemacht, gute Geschichte, "ungeschminkte" Monologe des Typen und gut passender Soundtrack! (auch wenn der Ton auf der Brücke nicht ganz sauber ist) Trotz der Tragik der Story hast Du es in gekonnter Weise verstanden ein paar Lacher einzubauen :thumbup: Als beim "Runterhohlen" der Strom ausging, tat mir der Typ fast Leid und ich musste trotzdem Lachen 8-) Die paar wenigen technischen "Mängel" haben mich überhaupt nicht gestört. Auch der Kran mit der speziellen Wackelvorrichtung nicht :D Von wegen Schärfe nachziehen finde ich es besser man belässt es so wie Du es gemacht hast, denn das tut der Geschichte überhaupt keinen Abbruch! Was für Licht hast Du eingesetzt? Schauspielerisch hat der Typ das auch sehr gut und glaubwürdig rüber gebracht, man nimmt ihm den Frust ab!


Das Ende kam unerwartet, man denkt da an ganz was Anderes! Wie Du das anders gestalten könntest? Nun ich würde höchstens den Aufschlag des Typen im Off-Ton als zusätzlichen "Effekt" sehen. Es gäbe bestimmt noch andere Möglichkeiten, mal schauen was Andere dazu sagen.


Kompliment für das gelungene Video und Gruß,
Paul


Ich freue mich auf Deinen nächsten "Horrorblödsinn" ;) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jack1943« (5. November 2014, 06:16)


Ladapictures

unregistriert

3

Mittwoch, 5. November 2014, 08:07

Coole Idee

Die Idee finde ich richtig gut. Auch Kamera und Sound bis auf die wie du schon sagtest "Brückenszene" wo es etwas unscharf wird. :thumbsup:

Ich weiss nicht genau warum du mit dem Ende nicht zufrieden bist, aber ich denke der "Boah"-effect könnte grösser ausfallen.

Es kommt nicht ganz rüber wie verzweifelt der mann ist.


Ich könnte mir das so vorstellen: anstatt der hobelszene mit ton mehrere szenen und schnitte wie er mal pronos schaut hefte schaut, in der wohnung rumliegen lässt. Immer wieder, so, dass man merkt: ok, der ist da voll in seinem pornoding.

Dann entdeckt er etwas aus einem pornro (wie eine vision könnte man die bilder ineinander schneiden)
Z.b. In der ubahn das bein einer frau, weil sie wie in einem seiner filmchen ein roten schuh trägt.

Und dann kommt sein problem, sein verlangen springt auf die realität um. Er guckt hier guckt da bis er die zwei mädels sieht. Sie gefallen ihm.
Er sieht sie öfters. Macht auch mal ein heimliches foto. Rent nachhause, spielt an sich tum und schaut es sich an. Zerlegt die wohnung weil ein anderer teil ihm sagt es ist nicht gut.
Er ist wieder draussen, will noch ein foto machen, wirft das handy gegen die wand... Es ist doch nicht richtig.
Dann kommt die szene mit dem stromausfall, er geht raus sieht die beiden in der bar, rennt erstmal weg, sie haben ihn auch schon bemerkt.
Er läuft durch die strassen, heult, demoliert ab und zu was, bis er zufällig die brücke von der einen seite betritt. Sie ist mittlereile auf dem heimweg und betritt die brücke von der anderen seite. Sie bemerken einander in der mitte der brücke sie sieht ihm an, das etwas nicht stimmt hat angst, geht rückwärts.

Er hat rote augen vom heulen, sieht voll fertig aus, pornobilder im kopf, er grinst richtig bösartig, plötzlich ganz streng.

Er setzt sich in bewegung, sie auch (entsetzen in ihrem, hass in seinem gesicht)

Kamera schwenkt weg. Sie schreit ( es hallt durch die strassen)

Man denkt er hat sie

Doch dann die auflösung. Sie steht auf der brücke und rennt zum geländer.

Nahaufnahme: er liegt unten 8|


Ops, jetzt hab ich doch viel geschrieben, ist mir nur so durch den kopf gegangen. Es braucht mehr kampf in ihm ( dieses golum-artige "ja, hol dir mein schatz - nein, mach es nicht") bringt es meiner meinung nach nicht rüber und erinnert mich sofort an golum aus herr der ringe.


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 899

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 191

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. November 2014, 11:48

Mir hat die Idee auch gefallen. Vielleicht hätte man am Schluss einen dumpfen Aufschlag und Reifenquietschen einbauen können. War doch auf 'ner Brücke oder? So war das Ende auch nicht schlecht. Die Vorschläge von Ladapictures finde ich auch gut.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

FLOW_K-PAX

Registrierter Benutzer

  • »FLOW_K-PAX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Dabei seit: 9. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. November 2014, 23:22

@ Paul:
Vielen lieben Dank für das große Lob :) Da habe ich doch driekt lust noch einen Film zu machen xD Als Licht hatte ich 2 LED-Pannels mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur. Ich weiß leider nicht aus welchem Hause die wahren. Kann ich aber nochmal nachsehen.

@Ladapictures:
Genau! der "wow" moment ist irgendwie daneben gegangen. Deine Idee ist super/besser! würde auf jenden Fall den Inhalt besser transportieren.
Das ''Golum'' artige stört mich auch sehr. Eigentlich hatte ich auch dafür eine OFF stimme aufgenommen... Das war aber noch schlimmer, hab sie deshalb rausgelassen.

@7River:
:pinch: Stimmt! wie paul auch schon schrieb. Irgendwie bin ich da gar nicht drauf gekommen xD

Danke euch für euer Feedback :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FLOW_K-PAX« (5. November 2014, 23:35)


Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 242

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. November 2014, 06:47

gerne geschehen Florian! Na dann mal ran an den nächsten Film ;) ;)


Das mit dem Licht war rein informativ, nicht dass Du Dir jetzt "ein Bein ausreißt" um rauszufinden woher das kam !


Gruß, Paul

FLOW_K-PAX

Registrierter Benutzer

  • »FLOW_K-PAX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Dabei seit: 9. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. November 2014, 10:16



Das mit dem Licht war rein informativ, nicht dass Du Dir jetzt "ein Bein ausreißt" um rauszufinden woher das kam !



Marke :
FELONI

Model:
TP-LONI-B15 0H0

Beide Beine sind noch dran ;)

Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 242

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. November 2014, 11:38

danke Flo, bin froh hast Du sie noch beide ;) :thumbup:

Gruß, Paul

Social Bookmarks