Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

CyberSkunk

Registrierter Benutzer

  • »CyberSkunk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Dabei seit: 15. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. September 2014, 21:07

GENOM der Auftrag, Action Thriller 31 Min.

GENOM der Auftrag


Beschreibung:
NoBudget Action Thriller um einen Auftragskiller, der aussteigt.

Infos zur Entstehung:
Gedreht schon 2005, aber erst jetzt auf Youtube. Budget war ca. 300€. Der Hauptdarstellerin ist ein Schneidezahn abgebrochen, aber wir haben's trotzdem durchgezogen. Sprache Schweizerdeutsch, mit englischen Untertiteln. Rückblickend möchte ich nochmals allen Beteiligten von ganzem Herzen danken!

Kamera: Panasonic NVGS 150, MiniDV, 4:3 PAL, 3CCD
Sonstiges Equipment: Phillips Gesangsmik, PC mit Win98
Schnittsoftware: Magix VDL 2004
Sonstige Software: CSP Slomo, CSP Dr. Green

Screenshot(s):
...siehe unten.

Filmlänge:
ca. 31 Minuten

Download:
Z.Z. keiner, sorry.

Stream:


Hoffe, ein paarn von euch gefällts. Ist halt kein ganz grosses Kino :)
.
LG
»CyberSkunk« hat folgendes Bild angehängt:
  • genom_scr_01.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CyberSkunk« (14. September 2014, 21:17)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 834

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 286

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2014, 12:05

Wenn ich den Film 2005 gesehen hätte, wärt ihr garantiert meine Helden gewesen :D Total krass, wie sehr sich der Look von Amateurfilmen in knapp zehn Jahren verändert hat. Die Story hat mich über die halbe Stunde gut unterhalten, auch wenn sie vielleicht um etwa zehn Minuten kürzer hätte ausfallen können. Der Film nimmt sich schon Zeit seine Charaktere und potentielle Konflikte einzuführen. Besonders gut fand ich die Hacker-Screens, die hätte ich euch nicht nur 2005 als echt abgekauft. Echt unschön fand ich die erste Szene auf der Toilette. Das ist einfach kein guter Ort, um einen Film zu beginnen. Weder für Charaktere noch filmisch ;)

Wie viele Drehtage hattet ihr? Und hat sich die Hauptdarstellerin während der Dreharbeiten den Zahn abgebrochen?

CyberSkunk

Registrierter Benutzer

  • »CyberSkunk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Dabei seit: 15. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2014, 18:56

Danke!

Also, 10 Min. kürzer wär tatsächlich besser gewesen, denn dann wäre er bei diversen Festivals noch als Kurzfilm in Betracht gezogen worden (bis 20 Min.), so aber war er als Kurzfilm zu lang und als Featurefilm zu kurz. Und ja, einige Langatmigkeiten würde niemand vermissen.

Die Toilette hat in der Tat viele Leute vor den Kopf gestossen. Ich sehe sie als Understatement, ab dem es nur noch besser werden kann. Das ist mir in diversen Spielfilmen aufgefallen, sehr schlechtes Acting in den ersten
Minuten, wenn es dann bessert, wird der Zuschauer in die Story hineingezogen... besser als ein Abfall während dem dramaturgischen Peak bzw. Showdown. Ausserdem hatten wir ziemlichen Mangel an Locations. Übrigens gibts da gleich nen Achsensprung in dieser Szene.

Die Anzahl Drehtage müßt ich schätzen, pro Location meist einen, 10 vielleicht, sowie div. Inserts usw. Pro Minute etwa 10h Post, verteilt auf etwa 2 Monate.

Der Zahn ist zu Anfang ausserhalb des Drehs irgendwie abgebrochen, und konnte auf die Schnelle nicht korrigiert werden. In einer Einstellung hab ich dann aber per "CG" etwas retouchiert, soweit das in Magix möglich ist.

LG
...

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

action, Sniper, thriller

Social Bookmarks