Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. September 2014, 16:26

Helden - eine Hommage an David Bowie

Helden - eine Hommage an David Bowie


Die Zoologen mal wieder...

Das Musikvideo ist eine Hommage an den Song "Heroes" von David Bowie - Frank (der Sänger) hat den Song auf Deutsch adaptiert und sigt diesen seit Jahren sienen beiden Söhnen zur Bettgeh-Zeit vor.

Nun sind die Zoologen erst ins Studio, und dann zu mir.

Gefilmt habe ich mit meiner Panasonic HS 300, einmal vor der Eastside Gallery und im Greenscreen-Studio, insgesamt waren wir 5 h lang beschäftigt.

Schnitt und Editing auf Magix Video Pro X.

»nino_zuunami« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zoologen_Helden.JPG
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

CyberSkunk

unregistriert

2

Samstag, 13. September 2014, 19:44

War ganz witzig. Hat Bowie nicht selbst schon ne deutsche Version? Oder nur ein paar Zeilen?

Intressant die Reduktion auf weiss rot schwarz, mit überhöhten Kontrasten.

Etwas gefehlt haben mir inserts von Totalen, Panoramen, Handlung und Charaktere über den Gesang hinaus (zb. jemand, der eine/die Mauer niederreisst).

Im Moment ist der Sänger einfach zu omnipräsent. Aber insgesamt witziges Video, und halt ein super Song, wenngleich leider oft assoziiert mit Heroin-Exzessen der besagten Musiker Generation, naja, anderes Thema.

LG





....

Social Bookmarks