Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chojin

Registrierter Benutzer

  • »Chojin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 2. März 2006

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. August 2014, 13:45

Mucus 「CREEPY CLIPS CONTEST 2014」

Filmtitel: Mucus

Beschreibung:
Kurz vor Mitternacht läutet die Türklingel in der Wohnung einer jungen Frau. Doch statt eines späten Besuchers kann sie nur einen weissen Briefumschlag im Treppenhaus ausfindig machen.
Neben einem Horror Magazin verbirgt sich noch ein unbeschriftetes mysteriöses VHS Tape in dem Umschlag.
Was wird sich wohl auf der Videokassette befinden? Und wer hat überhaupt die Sendung zu so später Stund vorbeigebracht?

Infos zur Entstehung:
Der Kurzfilm enstand im Rahmen des diesjährigen Creepy Clips Contest vom VIRUS Magazin. Die Drehzeit war mit zwei Abenden leider sehr knapp bemessen, da wir (meine Darstellerin & ich) erst wenige Tage vor Ende der Wettbewerbsfrist spontan mit diesem Projekt begonnen haben. Bis auf den etwas langsamen Anfang sind wir mit dem Endergebnis eigentlich ganz zufrieden ^^

Kamera: Blackmagic Cinema Camera EF (ProRes), Blackmagic Pocket Cinema Camera (ProRes)
Sonstiges Equipment: Zoom H6, Rode NTG-2, Fig Rig, 2x Redheads 800w, Softbox, Reflektor, Walimex Pro Dolly Quad Board, IGUS Slider
Schnittsoftware: Adobe Premiere Pro CS5.5
Sonstige Software: Adobe After Effects CS5.5, Audition CS5.5

Screenshot(s):


Filmlänge:
4:39 Minuten

Stream:

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 911

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. August 2014, 21:53

Fand den Film irgendwie witzig und verrückt. :) Die Dachboden-Szenen kamen atmosphärisch rüber. Das mit dem Fernseher erinnert etwas an "The Ring" und das mit dem schwarzen Ding im Glas an "The Blob"(1988).
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 500

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 31. August 2014, 21:31

Die Dachbodenszene, wie bereits geschrieben wurde, zum Teil sehr atmosphärisch jedoch bei den Szenen in der Wohnung kann man kaum glauben, dass die mit den Blackmagic-Cams gemacht worden sein sollen. Das hätte jede x-beliebige HD Cam genauso hinbekommen. Da musst du definitv mehr mit dem Licht machen. Bei 1:59 guckt die Frau kurz in die Cam... hätte man sehen und besser nochmal drehen sollen.
Ansonsten ist die Geschichte zwar nicht gänzlich neu, aber trotz der Parallelen der von 7River genannten Filme ein sehr okayer Film mit Daseinsberechtigung :D
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Verwendete Tags

creepy clips contest, mucus, Virus

Social Bookmarks