Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

digitalvlad

Registrierter Benutzer

  • »digitalvlad« ist männlich
  • »digitalvlad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 10. Juni 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Juli 2014, 12:04

Leipzig 2014 Demonstration Of Ukrainian

Dokumentation





Kamera: digitalvlad

Sonstiges Equipment:Canon 550D, Nature Fader ND
Schnittsoftware: Edius



Filmlänge:

8,5 Minuten



Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »digitalvlad« (22. Juli 2014, 12:19)


Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 25. Juli 2014, 04:27

Optisch war der Film recht stimmungsvoll und an Bildern sehr abwechslungsreich, die Musik passte auch, das gefiel. Insgesamt war es, besonders am Anfang doch etwas langatmig. Man hätte den Film insgesamt ruhig etwas kürzen können. Leider kann man mit den Ukrainern, die in die Kamera sprechen nicht viel anfangen, wenn man kein Ukrainisch versteht.

Inhaltlich gehe ich mit dem Film jedoch überhaupt nicht konform. Putin als Aggressor und Terrorist hinzustellen ist schon recht lächerlich. Diese Propaganda stinkt mir echt zum Himmel. Das ist nur mein Standpunkt zum Inhalt, getrennt vom Filmischen.

digitalvlad

Registrierter Benutzer

  • »digitalvlad« ist männlich
  • »digitalvlad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 10. Juni 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 25. Juli 2014, 08:53

Danke fürs anschauen! Die Untertitel hab ich nicht eingefügt, um Authentizität beizubehalten.
In diesem Forum, möchte ich keine politische Diskussion führen. Eins kann ich aber sagen- der Film ist keine Propagandavideo, sondern eine Momentaufnahme.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 25. Juli 2014, 17:57

Die Diskussion können wir dann in Leipzig Montag 18.00 Uhr auf dem Markt führen :P

AlexT.

Registrierter Benutzer

  • »AlexT.« ist männlich

Beiträge: 75

Dabei seit: 26. Februar 2011

Wohnort: Bamberg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 5. August 2014, 22:20

Hallo,

im Gegensatz zu meinem Vorredner hat mich die Länge des Films nicht gestört ... Musik, Aufbau, Schnitt ... sehr passend. Ich hätte noch mehr in diese "Momentaufnahme" einsteigen können, hätte ich Untertitel gehabt um zu verstehen, was die Demonstranten der Welt mitteilen möchten ...
Stichwort "Propagandavideo" - ob Du willst oder nicht: Meinem Gefühl nach hast Du in der Art, wie Du diese Demo dargestellt hast (z.B. die vielen Fahnen ...) schon - vielleicht auch unbewusst - Stellung bezogen, aber das darfst Du ja ... Nur mal so als Nebengedanke ...

Fazit: Ein für mich - unabhängig von der gegenwärtig politischen Diskussion - gut gemachter Film, der mich angesprochen hat. Danke!

Lieben Gruß
Alexander
Alles hat seine Zeit. ;)

www.alext-videowerkstatt.de

digitalvlad

Registrierter Benutzer

  • »digitalvlad« ist männlich
  • »digitalvlad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 10. Juni 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. August 2014, 10:06

Hallo,


Ich glaube, dass mit deutschen oder englischen Untertitel, würde es mehr nach ein
Propaganda-Video aussehen. Klar auch, das ich eine Meinung dazu habe, und das
auch zeige, aber nicht im Propaganda sinne. Stellung
beziehen und etwas propagandieren - sind zwei unterschiedlichen Sachen.


Danke für das positive Kommentar!

AlexT.

Registrierter Benutzer

  • »AlexT.« ist männlich

Beiträge: 75

Dabei seit: 26. Februar 2011

Wohnort: Bamberg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. August 2014, 20:54

Stellung
beziehen und etwas propagandieren - sind zwei unterschiedlichen Sachen.

... ich hoffe, Du hast mich nicht falsch verstanden. Dein Film ist nach meiner Wahrnehmung kein Propagandafilm; ich habe den Eindruck, Du hast Stellung bezogen, - und das ist ja erlaubt.


Ich glaube, dass mit deutschen oder englischen Untertitel, würde es mehr nach ein

Propaganda-Video aussehen.

Ich würde das anders sehen, - aber das ist Deine Meinung und die respektiere ich.
Alles hat seine Zeit. ;)

www.alext-videowerkstatt.de

Verwendete Tags

Dokumentation

Social Bookmarks