Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Juli 2014, 18:06

Battlefield 1942 Real Life

Filmtitel:
Let's Play: Battlefield 1942 Real Life

Beschreibung:
Der 2. Weltkrieg nähert sich seinem Ende, doch für uns hat er gerade erst begonnen. Wir starten als Grünschnabel auf den Seelower Höhen – der letzten Verteidigungslinie vor Berlin – und versuchen russische Stellungen zurückzuerobern. Dabei müssen wir uns als Kanonenfutter gegen gefühlt 1.000.000 Sowjets behaupten, (na gut in Wahrheit sind es nur 3). Die erste Begegnung mit dem Feind fällt dann mehr oder weniger unter die Kategorie „Friendly Fire“. Doch das soll uns nicht hindern, immer weiter vorzustoßen, egal ob mit Karabiner, MP40 oder Granate. Es geht immer weiter... Willkommen im Dreck!

Screenshot:


Folge 1 - Willkommen im Dreck

Filmlänge:
5:47 Minuten

Stream:


Folge 2 - Frauen und Panzer

Filmlänge:
4:16 Minuten

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »freeze« (16. Juli 2014, 13:06)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 134

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Juli 2014, 18:51

Grundsätzlich geil gemacht, wenn auch insgesamt etwas langatmig. Warum sind da eigentlich Sowjet-Flaggen (im HUD), aber ein US-Soldat?

EDIT: OK, scheinbar sehen die sowjetischen Soldaten den US-Soldaten recht ähnlich...

Barbara

unregistriert

3

Mittwoch, 2. Juli 2014, 08:38

Mir hat es auch gut gefallen, da ich mit dieser Umsetzung des Themas nach Lesen des Titels überhaupt nicht gerechnet habe. Etwas zu lang fand ich es allerdings auch.

Eine Kurzfilmserie dazu kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Aber ich lasse mich gerne überraschen...

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 541

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Juli 2014, 11:51

Diese real life Let's Plays sind ja ganz nett, als Serie funktioniert das aber einfach nicht. Gabs ja schon mal zu GTA, die erste Folge war noch nett und danach wurde es immer mehr meh.

Das Konzept trägt sich ja schon nicht über eure knapp sechs Minuten, wie wollt ihr da ne Serie draus machen? Die Ausstattung war jedenfalls top. :) Paar gute Witze waren auch dabei, wobei es auch einige Rohrkrepierer gab. Aber Humor ist ja Geschmackssache.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

5

Samstag, 5. Juli 2014, 18:12

So jetzt gebe ich hier auch mal meinen Senf dazu. :)

Erstmal ein großes Lob für die technische Ausstattung und Umsetzung. Da gibt es nix zu meckern. Auch die Grafiken sind sehr gelungen. Habt ihr die mit After Effects gemacht?

Inhaltlich finde ich die Idee ganz gut, auch wenn es teilweise an manchen Stellen wirklich etwas langgezogen rüberkommt. Denke aber, dass es auch sehr schwierig ist, die richtige Balance zu finden, da man in eurem Lets Play-Format ja keine größeren Schnitte setzen kann, um Sachen abzukürzen Also ich meine, es würde sicher komisch wirken bzw. nicht zum Format passen, wenn da auf einmal ein komischer Zeitsprung drin wäre.
Das Konzept trägt sich ja schon nicht über eure knapp sechs Minuten, wie wollt ihr da ne Serie draus machen?
Hmm, dass sehe ich nicht so... also ich meine, wer weiß denn in unserer heutigen verrückten Zeit überhaupt noch, was sich tragen wird und was nicht? :P Letztlich ist es eine Frage des Zufalls, Geschmacks und Zeitgeistes. Vor 5 Jahren hätte auch keiner gedacht, dass Lets Plays mal je so erfolgreich sein würden... bzw. dass sich Leute überhaupt sowas 25 Minuten lang freiwillig reinziehen. Von daher würd ich das nicht so eng sehen. Wieviele Folgen sind denn geplant?

Ansonsten, wie gesagt, gefällt mir sehr gut das Video. Bin schon gespannt auf mehr. :)

6

Sonntag, 6. Juli 2014, 14:31

Vielen Dank erstmal für die Kritiken und Anregungen.

Etwas zu lang fand ich es allerdings auch.
Zum Thema Langatmigkeit: Es gibt viele Lets Plays, in denen ewig nichts passiert, aber trotzdem werden diese von tausenden mit Spannung angeschaut. Wie Zurzi schon schreibt würde ein Schnitt nicht reinpassen und die ganze Stimmung nieder machen. Aus dem Grund ist die ganze Folge am Stück gedreht. Schließlich hast du im Spiel auch keinen Schnitt und bist auf einmal an einer ganz anderen Stelle.

Auch die Grafiken sind sehr gelungen. Habt ihr die mit After Effects gemacht?
Die Grafiken sind mit Photoshop erstellt und über After Effects eingefügt.

Wieviele Folgen sind denn geplant?
Wir haben erstmal nur ein paar Folgen gedreht, die in den nächsten Wochen immer Dienstags veröffentlicht werden. Je nach Resonanz werden weitere Folgen geplant.

Aber damit das ganze nicht so eintönig wird, ist Battlefield 1942 nicht das einzigste Game, was im Kasten ist.

In 2 Tagen wird die erste Folge von Outlast Real Life online gestellt.

7

Mittwoch, 16. Juli 2014, 11:32

Die 2. Folge ist online.


Ähnliche Themen

Social Bookmarks