Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. Mai 2014, 20:53

"ODI ET AMO" Römerzeit- Kurzfilm

Filmtitel:
"ODI ET AMO"
(Ich hasse und ich liebe)

Beschreibung:
3 Tage Regen und Kälte, durchgehende Pferde
und eine Vielzahl von Pannen aber wir haben es trotzdem geschafft und
unseren Probedreh für unser Spielfilmprojekt welches im Herbst startet, in einem kurzen Clip verpackt.

https://www.facebook.com/derstatthalter

Infos zur Entstehung:
Kamera: 5d
Sonstiges Equipment: Dies und das und jenes aber alles DIY

Screenshot:







Filmlänge:
04.00min

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »comic74« (13. Mai 2014, 09:40)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Mai 2014, 21:16

Wow, da sind schöne Aufnahmen bei. Und eine dichte Atmosphäre. Kommt richtig gut rüber. Da bin ich mal gespannt. :D
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Mai 2014, 13:05

danke dir, freut mich wenn es gefällt, besonders weil es der härteste dreh war bei dem ich je zugegen war... da ist echt alles schiefgegangen :D

Drehhaus

unregistriert

4

Dienstag, 13. Mai 2014, 15:20

Gefällt mir sehr gut ! Gerade von den Requisiten finde ich es sehr gut aufgemacht.
Allerdings wundere ich mich, dass teilweise die Bildqualität oder CG (Bsw. ab 0:33 oder 2:02) dem anderen nicht gleichwertig ist.
Ansonsten tolle Arbeit und ich wünsche euch weniger Probleme beim nächsten Dreh. :)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Mai 2014, 15:51

Mich würden tatsächlich die Schwierigkeiten interessieren. Erzähl doch mal. :)

6

Dienstag, 13. Mai 2014, 15:58

Kann mich nur anschließen - sehr gute Arbeit, tolle Requisiten und schöne Bilder eingefangen. Wo habt ihr gedreht?

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Mai 2014, 19:14


Allerdings wundere ich mich, dass teilweise die Bildqualität oder CG (Bsw. ab 0:33 oder 2:02) dem anderen nicht gleichwertig ist.
Ansonsten tolle Arbeit und ich wünsche euch weniger Probleme beim nächsten Dreh. :)
Danke Dir! Also ab 0:33 ist es auf meinen Mist gewachsen, da war das Bild astrein überbelichtet und wir mussten es einfach zu stark pegeln ... da leidet halt die qualität. ab 2:02 erkenn ich eigentlich keinen für mich ersichtlichen mangel

Mich würden tatsächlich die Schwierigkeiten interessieren. Erzähl doch mal. :)
Die Liste ist sehr Lange :D

1) tja, begonnen hat es damit dass uns 2 tage vor drehbeginn unsere maske abgesagt hat obwohl diese bereits 2 monate vorher von dem dreh wusste. ursprünglich wollten wir alles mit real-blut drehen und nicht animieren >> daraus wurde dann aber nichts. zumindest kam sie für 2 stunden vorbei um die pikten zu schminken :/

2) hat uns der wetterbericht klassisch im stich gelassen aus den 3 schön- angesagten tagen wurde ein halbwegs brauchbarer tag und zwei eiskalte regenschauer-gewittertage. unser kampfchoreograph hat uns gleich am zweiten tag abgeraten die kampfszene zu drehen (die ursprünglich viel länger geplant war) da sie mit den realen schwerten auf der nassen wiese viel zu gefährlich ist. gott sei dank hatten wir gleich in der früh zwei probedurchläufe gemacht die wir dann im film verwendet haben.

dazu kommt noch dass unsere piktinen barfuss im pikten-bikini und die römer mit sandalen und toga bei 6 grad in der nässe standen. wir haben provisorisch beim nächsten spar regenschirme gekauft und uns aus der pension zusätzliche decken ausgeborgt aber es war sehr grenzwertig

3) die sehr starken regengüsse haben wir immer im auto verbracht um nicht zu nass zu werden, in einer kurzen regenpause bau ich den kran auf- schwups öffnet sich die drahtklemme vom spannseil, 30 minuten später war es zwar repariert aber ich waschelnass ... ebenso bin ich beim aufbau draufgekommen dass das steuerkabel für den servo-follow focus in wien geblieben ist. auf die schnelle ein dreipoliges stromkabel dazwischengelötet (alles im regen mitten im wald) - hat funktioniert, ich wieder nass ... solche regenspiele gab es irgendwie dauernd

4) haben wir anscheinend eine pension mit bettwanzen erwischt :/

5) am letzten tag hatten wir uns ausgemacht (nachdem wir extrem viel nachdrehen mussten) wir stehen um 5 uhr früh auf, schauen aus dem fenster und wenn das wetter passt ab zum drehort. gesagt getan wir stehen um 5 auf - alles trocken :) gähn ... kommen um 6.00 am drehort an plötzlich fallen die ersten tropfen was kurz darauf in einem gewitter endete :D

und zu guter letzt DAS PFERD 6) schön beladen mit römerschild, truhe, korb, fass, 2 pfannen und decken gehts in den fluss wo wir die ersten drei szenen auch ohne probleme gedreht haben als plötzlich das pferd einen zuckaus bekommt und beginnt durchzugehen. alle sachen die auf ihm befestigt waren sind langsam aber stetig immer weiter nach hinten gerutsch während sich das pferd wie ein karusell im kreis drehte, bis sie bei den hinterläufen ankamen- dann hat das pferd so lange nach hinten ausgeschlagen bis ALLE requisiten brei waren. das schild und das fass waren komplett hinüber, die truhe und den geflochtenen korb konnten wir notdürftig vor ort reparieren. das blöde daran >> wir konnten die ersten szenen nicht mehr verwenden da sich jetzt die beladung vom pferd eindeutig geändert hatte- also alles nocheinmal!

jo, das pferd ging am letzten tag ein zweites mal durch und schleifte unseren armen schauspieler gute 10 meter die böschung hinunter bevor es sich losriss und 5km nach hause lief! den himmel sei dank dass da nicht mehr passiert ist, was aber doch zum abbruch der dreharbeiten führte weil alle schon mit den nerven etwas runter waren. die letzten 2 szenen haben wir also streichen müssen und konnten eigentlich den film nur noch in der post retten und haben dann in wien eine szene nachgedreht da er sonst total zusammenhanglos gewesen wäre ...

und dann waren noch durch das wetter mürrische mitstreiterInnen und viele kleinigkeiten mehr ... ;) auf jedenfall haben wir an diesem wochenede sehr viel gelernt und wissen jetzt was wir nächstes mal besser machen können und dafür ist so ein probedreh eigentlich ja auch gedacht

Wo haben wir gedreht: In Niederösterreich, in der Nähe von Gaming

Nach dem Pferdeangriff:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »comic74« (13. Mai 2014, 19:55)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Mai 2014, 20:12

Oh wie krass! Da sind ja wirklich alle unkalkulierbaren Elemente schiefgelaufen. Das ist eigentlich mit das Schlimmste: nicht wirklich für die Schwierigkeiten verantwortlich zu sein. Dafür habt ihr aber echt noch ein ansehnliches Filmchen abgeliefert! Besonders die erste Minute finde ich extrem stimmig. :)

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Mai 2014, 20:15

Oh wie krass! Da sind ja wirklich alle unkalkulierbaren Elemente schiefgelaufen. Das ist eigentlich mit das Schlimmste: nicht wirklich für die Schwierigkeiten verantwortlich zu sein. Dafür habt ihr aber echt noch ein ansehnliches Filmchen abgeliefert! Besonders die erste Minute finde ich extrem stimmig. :)


... wie gesagt, der zweite teil war eigentlich die morgentliche probe, mich freut es dass wir es überhaupt geschafft haben aus dem bisschen material etwas zu machen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comic74« (14. Mai 2014, 07:54)


comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:27

wer sonst gerade nichts zu tun hat ist herzlichst eingeladen unsere fb seite it seienm "like" zu unterstützen - danke :D
https://www.facebook.com/derstatthalter

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. Mai 2014, 22:23

Das Projekt sieht absolut vielversprechend aus, ich freue mich schon auf den Spielfilm! :D
Habt ihr auch vor den hier vorzustellen?

Aber wie ich eben so bin habe ich eben doch viele kleine Einzelheiten zum rumnörgeln...
Und verzeiht, wenn ich hier keine Lob schreibe, sonst wäre ich noch bis morgen beschäftigt! Also hier mein meckern auf höchstem Niveau :D

0:14 - Habt ihr den Spritzer in der Post dazu gemacht? Der sieht echt unnatürlich aus und versaut die ganze erste Einstellung, die ja so gut angefangen hat.
0:30 - Seh ich das richtig, ist das ne rucklige SlowMo?
1:25 - Ab hier hätte ich mir ein bisschen mehr Kontinuität beim Color Grading gewünscht. Wo sind die düsteren Farben hin?
1:32 - Was bitte macht der Typ hinten links?!
1:34 - Die Frau schaut in die Kamera, also auf einen Punkt der sich ungefähr 50cm vor bewegt. Beobachtet sie aber nicht die Römer?
2:38 - Ouch. Die Bluteffekte. Aber das ist euch ja schon bekannt ;)
2:56 - Sieht leider nicht so aus wie ein tötlicher Schnitt.
3:02 - Ihr hattet sonst keine Umgebungsgeräusche (ausgenommen der Bach am Anfang) und habt somit eine Art Stummfilm geschaffen, die Sounds der aufeinander prallenden Schwerter wirken hier in meinen Augen fehl platziert und passen nicht zur Atmosphäre. Ich hätte sie weggelassen.
3:29 - Es bremsen beide mit ihren Klingen ab, das ist irgendwie unrealistisch.

Noch ein Wort zur Musik: Ist die extra für dieses Projekt geschrieben?
Das ist jetzt vlt. Ansichtssache, aber in meinen Augen passt sie leider gar nicht. Die Blechbläser aus dem PC sind ja noch ganz annehmbar, grenzwertig wirds dann aber mit der Sängerin. Was die zeitliche Verankerung angeht um ein paar 100 Jahre vertan, der Atmosphäre steuert sie auch nicht wirklich zu



Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen ;)
lg
jackyjake





P.S.: Das Wetter passt übrigens super zur Gesamtstimmung! :D

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. Mai 2014, 07:48

Danke für deine sehr ausführliche Kritik, eigentlich hab ich ja auf so etwas gewartet :D

Ich versuche mal auf dei Kritikpunkte einzugehen die jetzt nichts mit Geschmack zu tun haben, weil darüber könnte man sich ja streiten :D

0:30 - Seh ich das richtig, ist das ne rucklige SlowMo?
Die Slomo-Stellen haben wir tatsächlich mit 50fps aufgenommen, wenn es so wäre müsste es sich um einen Renderfehler handeln


1:32 - Was bitte macht der Typ hinten links?!
Der zieht sich seine Rüstung an, die Frage ist eher wieso legt der Römer rechts 5 Minuten lang eine Decke zusammen :D


1:34 - Die Frau schaut in die Kamera, also auf einen Punkt der sich ungefähr 50cm vor bewegt. Beobachtet sie aber nicht die Römer?
Ich würde einmal sagen die Frau schleicht sich an ... und die Römer lagern vor ihr

2:38 - Ouch. Die Bluteffekte. Aber das ist euch ja schon bekannt ;)
ja


2:56 - Sieht leider nicht so aus wie ein tötlicher Schnitt.
Dann muss er wohl am Schock gestorben sein :)


3:02 - Ihr hattet sonst keine Umgebungsgeräusche (ausgenommen der Bach am Anfang) und habt somit eine Art Stummfilm geschaffen, die Sounds der aufeinander prallenden Schwerter wirken hier in meinen Augen fehl platziert und passen nicht zur Atmosphäre. Ich hätte sie weggelassen.
Wir haben uns dagegen entschieden weil wir das ganze eher in Richtung Musikvideo ansetzen wollten als als Kurzfilm mangels sinnvoller Handlung


3:29 - Es bremsen beide mit ihren Klingen ab, das ist irgendwie unrealistisch.
Aber als Ende besser geeignet als wenn beide Tot am Boden liegen würden ...


Es freut mich wirklich dass du dir die Zeit genommen hast so eine ausführliche Kritik zu schreiben, wir werden uns bemühen solche Fehler nicht zu wiederholen ...

Cutterbw

Produzent/Regie

  • »Cutterbw« ist männlich

Beiträge: 78

Dabei seit: 20. September 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. Mai 2014, 08:27

Die Musik ist echt gut.

Die Kampfszenen nicht :D

Sonst würde ich den Kameraschwenk zwischen den verschiedenen Barbaren Frauen (oder was auch immer sie darstellen sollen) weglassen vielleicht lieber schneiden.

Bei der ersten Kameraeinstellung hätte der Fuß nicht auf den Stein gemusst lieber auch ins Wasser kp warum aber irgendwie fände ich das es etwas besser aussehen würde.

Ich liebe ja so Römer und Ritter Filme desswegen freue ich mich schon wenn der richtige Film da ist ;)
schlecht wars aufkeinenfall

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. Mai 2014, 20:48

Die Musik ist echt gut.

Die Kampfszenen nicht :D

Sonst würde ich den Kameraschwenk zwischen den verschiedenen Barbaren Frauen (oder was auch immer sie darstellen sollen) weglassen vielleicht lieber schneiden.

Bei der ersten Kameraeinstellung hätte der Fuß nicht auf den Stein gemusst lieber auch ins Wasser kp warum aber irgendwie fände ich das es etwas besser aussehen würde.

Ich liebe ja so Römer und Ritter Filme desswegen freue ich mich schon wenn der richtige Film da ist ;)
schlecht wars aufkeinenfall



Lustig, das gerade bei der Musik die Meinungen so weit auseinandergehen also ich persönlich finde die musik auch super, nicht nur weil sie für uns komponiert und extra eingesungen wurde sonder weil sie mir auch tastächlich gefällt, deswegen freut es mich immer wenn sie noch jemand mag :D

Das mit den Kampfszenen hab ich irgendwo ganz oben schon mal erwähnt, die sind uns leider ins Wasser gefallen ...

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. Mai 2014, 22:05

Historienfilme haben durchaus Anspruch. Gerade was die Kostüme betrifft. Ich bin gespannt.

Die nachträgliche Belichtungs- und Farbkorrektur ist noch nicht so ganz auf den Punkt. Man erkennt, dass künstlich abgedunkelt wurde. Da kann man am Gain und Gamma sicherlich noch ein wenig schrauben. Besser ist es, wenn man die gewünschte Helligkeit schon in der Kamera erzeugt.

Beim Abspannt eignen sich die Kreuzblenden überhaupt nicht. Die Übergänge sind recht unproffessionell überlappt wie du siehst. Besser ein Fade-out und Fade-in.

Die Kameraarbeit war in Ordnung. Insgesamt bei Kamera und Schnitt noch etwas mehr Mut zu mehr Kamerabewegung und radikaleren Schnitten. Das gibt dem Film mehr Action

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

comic74

Alexander Schulz

unregistriert

16

Donnerstag, 29. Mai 2014, 22:56

Ich fand auch die Musik hat gut gepasst.
War das jetzt so eine Art Teaser und kommt da noch was oder war das schon der Kurzfilm?

Ich finde beim Color grading hätte man sich noch mehr Mühe geben sollen, ansonsten gute Arbeit trotz der vielen Probleme :D
Bei der Kampfszene hatte ich auch iwie das Gefühl, dass man sich etwas zurück gehalten hat, aber war ja eigtl der Probelauf, hast du ja erwähnt..

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

comic74

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. Juni 2014, 21:27

Ich fand auch die Musik hat gut gepasst.
War das jetzt so eine Art Teaser und kommt da noch was oder war das schon der Kurzfilm?

Ich finde beim Color grading hätte man sich noch mehr Mühe geben sollen, ansonsten gute Arbeit trotz der vielen Probleme:D
Bei der Kampfszene hatte ich auch iwie das Gefühl, dass man sich etwas zurück gehalten hat, aber war ja eigtl der Probelauf, hast du ja erwähnt..

Nein, das war der "Kurzfilm" also eigentlich unser Probedreh der in einen Kurzfilm zusammengefasst wurde :D

18

Donnerstag, 19. Juni 2014, 23:02

Mir hat der Teaser sehr gut gefallen! Besonders die Landschaftsaufnahmen. Was ich zu bemängeln habe, stimmt mit Jake überein. Und dann stimmt das Color Grading noch nicht überall, gerade so ne Wald- und Wiesenlandschaft sieht zu profan aus, dreht den Kontrast etwas höher und macht nen Schuss Blau, Rot oder Gelb rein.

Die Römer trugen ja keine Bärte, oder spielt die Story in einer Zeit, wo die Legionen schon germanisiert/hellenisiert waren? Möglicherweise ist es als Legionär aber auch einfach nicht machbar, sich jeden Tag zu rasieren ;)
Die Rüstungen sehen mir noch einen Funken zu neu aus und die Waffen zu prop-artig. Es sei denn, es handelt sich wirklich um absolute Rekruten, die noch nie Feindkontakt hatten. Ansonsten würde ich eine Versuchsreihe starten, wie man mit ein bisschen roher Gewalt, Sandpapier und Abdunklern die Rüstungen etwas realistischer gestalten kann. Wenn sich die Besitzer natürlich nicht sträuben ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jk86« (19. Juni 2014, 23:12)


Alexander Schulz

unregistriert

19

Freitag, 20. Juni 2014, 03:38

Nein, das war der "Kurzfilm" also eigentlich unser Probedreh der in einen Kurzfilm zusammengefasst wurde
Ja ok, kann man durchgehen lassen, bei dem was alles schief lief :D
Aber hatte irgendwie das Gefühl, euer Drehbuch hat mehr Potential, hätte man noch mehr drauß machen können.

Naja vllt kann man ja iwann ein Remake machen :)

20

Montag, 30. Juni 2014, 16:30

Super ambitioniertes Video! Endlich mal was mit Römern! Musik fand ich gut, jedoch habe ich Atmo-Geräusche vermisst. Auch wenns in Richtung Musikvideo geht, finde ich, dass es ohne Atmo viel - Achtung Wortspiel - Atmosphäre raubt. Ansonsten sehr kurzweilig... die Hauptdarstellerin hat eine guten fanatischen Blick drauf. 8o Die Kampfszenen sind halt wie sie sind: es ist da glaube ich schwierig, die Balance zwischen cooler Action und Authentizität zu finden (z.B. war das Gladius nicht dazu da, um Hiebe auszuführen, sondern primär eine reine Stichwaffe im Formationskampf). Hinzu kommt, das man keine ausgebildeten Stuntman hat, die da viel reißen können.

Ansonsten wie gesagt, schöne Bilder, gute Schminke, gute Ausstattung. Was allerdings komisch ist... seit wann haben 3 römische schwere Infanteristen Pferde als Lasttiere? Normal müsste eine Zeltgemeinschaft von 8 Mann doch ein Maultier für ihre ganzen Sachen haben. :whistling:

Und der größte Kritikpunke überhaupt: Wo zur Hölle sind deren Schilde und Militärgürtel??????? (ohne rumzulaufen gilt als Schande in der Legion) 8| 8| 8| 8| 8| 8| 8o

Social Bookmarks