Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Aljoscha

unregistriert

1

Dienstag, 11. Februar 2014, 23:34

White Lie - khm Bewerbungsfilm // Freue mich über jegliche Art von Kritik

Filmtitel:

White Lie

Beschreibung:

Der junge Bruce wacht nachts gefesselt und geknebelt in seinem Keller auf. Kurze Zeit später wird er von einem Drogenboss verhört: Er habe ihm drei Kilo Kokain gestohlen.
Neben ihm liegt ein mysteriöses, angebissenes Stück Kuchen auf dem Tisch...
Eine Geschichte über Traum, Wirklichkeit und Halluzination.
Bleibt am Ende die Frage, was ist wirklich geschehen?

Infos zur Entstehung:
Kamera: EOS600D
Sonstiges Equipment: ZoomH1, Spider Steady, Studiobeleuchtung, Notstromaggregat
Schnittsoftware: Adobe CS6


Screenshot(s):






Filmlänge:

6:23 Minuten


Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 24 mal editiert, zuletzt von »Aljoscha« (13. Februar 2014, 14:32)


pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Februar 2014, 23:51

Exposure sah gut aus. Der Sprecher und Drogenboss waren leider weniger stimmungsvoll...

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Februar 2014, 00:01

Finde den Film echt gut gemacht. Der Sprecher war ganz okay und der Drogenboss auch. War halt nicht alles so bierernst, denke ich mal.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Nordkanal-Fotografie

unregistriert

4

Donnerstag, 13. Februar 2014, 16:00

Ich finde das Video echt gut... :)
Könnten Ihr uns verraten, welche Kameraeinstellungen Ihr vornimmt? (Iso,etc.)
Danke im voraus! ;)

Minkche

Minkche

  • »Minkche« ist männlich

Beiträge: 50

Dabei seit: 4. November 2013

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Februar 2014, 23:25

habe es wriklich genossen, euren film zu schauen :D echt gut!

Dennoch, fände ich hätte man hier ruhige bilder nehmen könne, mit einem slider, natürlich, oder einfach etwas "kontrolliertere verwackelung".
Ansonsten alles nice :D
Nur Original ist Legal.

freshot

unregistriert

6

Samstag, 1. März 2014, 10:03

Kamera ist nicht außergewöhnlich aber auf JEDENFALL "OK". Schnitttechnisch finde ich es sehr gelungen. Man versteht die Rückblicke. Das stoppen des Bildes während der Sprecher die Geschichte erzählt finde ich richtig cool. Ausleuchtung finde ich auch gelungen. Die Geschichte ist auch interessant. So wie ich das verstanden habe lässt du dem Zuschauer offen ob es den wirklich passiert oder alles nur eine Halluzination ist. Doch wenn Halluzination von wo der berauschende Kuchen der die Halluzination verursacht. Cool. Da dein Film für die khm ist und einen Künstlerischen Hintergrund haben muss, finde ich das sehr gelungen. Denn wie war das Motto der letzten Dokumenta:,,Kunst bildet keine klaren Antworten, nur Fragen.

Was dem Film fehlt ist ganz klar Authentizität. Reden wir nicht über das Schauspielerische Talent deiner Schauspieler, da das nicht so schlecht war. Vielmehr geht es um die Auswahl derer. Ältere, vielleicht (klischeehaft) ausländisch wirkende, "grobe" Darsteller hätten die Geschichte ganz anders transportiert. Ist klar das vielleicht die Beziehung oder das Geld für so Leute fehlt, doch dann dreh ich halt ne andere Geschichte. Fahre mit nem tiefer gelegten Sportwagen auch nicht ins Gelände.

PS Alles Kritik auf hohem Niveau und ich spreche nicht als Experte sondern als Zuschauer :)

PPS Viel Glück wünsch ich dir und vielleicht studieren wir im Winter zusammen :D

Aljoscha

unregistriert

7

Samstag, 1. März 2014, 22:27

Vielen Dank für die Kritik, der Punkt den du Ansprichst, wurde schon sehr oft erwähnt/kritisiert. Dies ist mir später auch aufgefallen. Eventuell werde ich die Geschichte irgendwann noch einmal mit etwas älteren Schauspielern drehen ;-).
Ich hoffe, die bei der khm sehen das nicht so eng, sondern achten eher auf die Geschichte... Möchte später Regie studieren.
Grüße,
Aljoscha

Ähnliche Themen

Social Bookmarks