Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

VideoDraft

unregistriert

1

Freitag, 31. Januar 2014, 19:25

"Schuld" - Kurzfilm

Filmtitel:
Schuld

Beschreibung:
Eine Story zum überdenken und interpretieren, auch wenn ich deutliche Intentionen mit dem Skript hatte. Mehr möchte ich zur Geschichte im voraus nicht sagen.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon 7D/5D Mark II
Sonstiges Equipment: Greenscreen

Screenshot(s):



Filmlänge:
5:52 Min.

Stream:


Einige Fehlerteufel haben sich eingeschlichen, ich hoffe, euch gefällt's trotzdem ;). Feedback natürlich erwünscht.

Steven Weir

jede Menge von keine Ahnung

  • »Steven Weir« ist männlich

Beiträge: 10

Dabei seit: 1. November 2012

Wohnort: Kerpen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. Februar 2014, 14:54

Ich fand den Film sehr beeindruckend. Von den erwähnten kleinen Fehlern - muss ich zugeben - habe ich nichts bemerkt.
Die Schauspieler sind echte Sympathieträger und kommen absolut glaubhaft rüber.
In der Streitszene ist mir der Wechsel zwischen kalter und warmer Beleuchtung aufgefallen. Ich weiß nicht ob diese Art der Beleuchtung üblich ist aber mir hat es hier sehr gut gefallen.
Was Ihr da in nicht mal 6 Minuten untergebracht habt, ist schon erstaunlich. Dabei ist der Film nicht überladen und fesselt von der ersten bis zur letzten Sekunde.

VideoDraft

unregistriert

3

Montag, 3. Februar 2014, 18:06

Ich fand den Film sehr beeindruckend. Von den erwähnten kleinen Fehlern - muss ich zugeben - habe ich nichts bemerkt.
Die Schauspieler sind echte Sympathieträger und kommen absolut glaubhaft rüber.
In der Streitszene ist mir der Wechsel zwischen kalter und warmer Beleuchtung aufgefallen. Ich weiß nicht ob diese Art der Beleuchtung üblich ist aber mir hat es hier sehr gut gefallen.
Was Ihr da in nicht mal 6 Minuten untergebracht habt, ist schon erstaunlich. Dabei ist der Film nicht überladen und fesselt von der ersten bis zur letzten Sekunde.
Vielen vielen Dank :). Freut uns natürlich sehr, sowas zu hören, wobei es sich ja hier um mein Kurzfilm-Debüt handelt.

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Februar 2014, 01:26

Respekt! Sowohl technisch, inhaltlich als auch schauspielerisch ein sehr sehr guter Film!

VideoDraft

unregistriert

5

Dienstag, 4. Februar 2014, 08:56

Respekt! Sowohl technisch, inhaltlich als auch schauspielerisch ein sehr sehr guter Film!

Vielen Dank, freut mich zu hören :)!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks