Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. November 2013, 14:06

Strand der Geheimnisse

Strand der Geheimnisse


Beschreibung:
Eine Gruppe von Jugendlichen, die auf einer Ferienfreizeit sind, kommt einem Verbrechen auf die Spur...

Infos zur Entstehung:
Seit mehreren Jahren betreue ich ehrenamtlich im Sommer und im Winter Jugendfreizeiten und habe mir dann für 2013 überlegt, dass man doch eine Filmfreizeit anbieten könnte. Also habe ich mir ein Konzept überlegt, wie ich zusammen mit einem kleinen Team eine Freizeit auf die Beine stelle, bei der 20 Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren die Möglichkeit haben, einen Film zu drehen. Wir haben uns dann ein schönes Land ausgesucht - Dänemark und hatten richtig Glück mit dem Wetter. Im Vorfeld der Freizeit haben wir uns mit den Jugendlichen 2 mal getroffen und einen Workshop gemacht, damit sie nicht bei der Freizeit bei 0 Anfangen. Die Story haben die Kids dann auch selber gestaltet und wir im Team haben aus deren Story dann letztendlich das Drehbuch geschrieben.

Bei der Freizeit selbst war es dann so, dass ich mich um die Technsiche Umsetzung gekümmert habe, also mich mit den Freizeitteilnehmern, die hinter der Kamera stehen wollten in das Thema eingeabeitet habe und ein Kumpel von mir sich dann um die Schauspieler gekümmert hat. Dann gab es Schauspiel und Kameratraining und ein kleines Casting, bis es dann am 3. Tag der Freizeit mit den Dreharbeiten losging.

Lediglich die Postproduction war nicht mehr Teil der Freizeit, weil wir uns wirklich auf die Entstehung des Films konzentrieren wollten.

Im nächsten Jahr werden wir das wieder anbieten, diesmal wohl nach Spanien und mal sehen, in wie weit wir das Konzept ändern :)

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem Film :)

Kamera:
Sony - NX5

Sonstiges Equipment:
Selbstbau Kran

Schnittsoftware:
Adobe
Sonstige Software:
-


Filmlänge:
ca 18 Minuten






Stream:
z.B.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joshi93« (28. November 2013, 02:00)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 984

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 200

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. November 2013, 16:54

Im Großen und Ganzen haben die für Laien und für ihr Alter echt gut gespielt, muss man sagen. Der Film erinnert an Familienfilme aus dem Fernsehen, TKKG und so. Der Dialogwechsel auf dem Steg hörte sich Stellenweise so an, als wären das Dialoge für ältere Personen. Ansonsten waren sie aber passend. Solider Kurzfilm.

Den Ast hättet Ihr ja vorher ansägen können, damit er einfacher durch zu brechen ist. ;)
„Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.“

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. November 2013, 02:01

Hey,

freut mich, dass der Film dir gefällt :)

Klar, das wichtigste bei diesem Projekt, bzw. das, was im Vordergrund stand war, dass die Kinder etwas lernen bei diesem Projekt, also lernen, wie ein Film entsteht und maßgeblich auch selber alles machen. Es gab nur sehr wenige Situationen, in denen ich die Kamera geführt habe. Also das war wirklich nur dann, wenn die Kamera weit draußen im Wasser war, oder wir den Berg runtergerannt sind, damit eben da nichts kaputt geht.

@Marcus Gräfe: alles klar, schon nachgeholt :)

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 984

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 200

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Dezember 2013, 12:45

Was, die haben auch die Kamera bedient?

Entschuldige meine Neugier, aber wann wird Dein Kurzfilm „Vollmond“ denn erscheinen? Voraussichtlich? Hab ich auf Deiner Facebookseite gesehen. Scheint ein interessantes Projekt zu sein. Das Poster verspricht jedenfalls einen mysteriösen Kurzfilm.
„Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.“

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Dezember 2013, 13:25

Hi,

ja die haben auch die Kamera bedient, außer bei "brenzligen" Situationen, wo es eben zu riskant war, dass die das machen. Aber es gab auch viele Szenen, wo ich noch nichtmal dabei war und gesagt habe: "macht ruhig mal" - zum Beispiel ein Großteil der Szenen am Strand (also wo die dann anfangen zu buddeln und bemerken, dass die Gangster schon weg sind) :)


Vollmond ist fast fertig. Wir warten noch auf die Musik und wenn das dann fertig ist, wird es ihn dann auch hier geben :) Freut mich, dass du dich darauf freust. Wer auf Facebook bist du nochmal? Falls wir da befreundet sein sollten?

AIR-MARKY

unregistriert

6

Dienstag, 3. Dezember 2013, 14:45

Hallo, ist vielleicht etwas offtopic, aber da ich genau solche Musik für meine nächsten Projekte suche, frage ich einfach mal nach!

Gibt es eine Möglichkeit solche spannungsgeladene Musik irgendwo zu freien Verfügung, downzuloaden, oder spezielle Programme zum selbsterstellen?

Möchte in naher Zukunft etwas weg von meinen Sportclips, hin in Richtung Thriller gehen, hab auch schon etwas experimentiert und für den Heimgebrauch einfach Clips von Vimeo downgeloadet und für meine Videos einfach angepasst.

Wenn man das Ganze aber dann veröffentlichen möchte gibt das sicher Probleme!?

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Dezember 2013, 16:43

Hi,

die Musik ist von "Videocopilot". geh mal auf www.videocopilot.net - da kannst du die kaufen.

Und Teile der Musik sind auch von Michael Donner www.michael-donner-music.de

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 984

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 200

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 23:01

Vollmond ist fast fertig. Wir warten noch auf die Musik und wenn das dann fertig ist, wird es ihn dann auch hier geben

Das ist ja cool. Bei Facebook bin ich noch nicht, noch nicht. Aber Du hast ja Deine Seite verlinkt...
„Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.“

Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 00:04

Schönes Filmchen, hat mich auch sofort an TKKG erinnert....hach waren das ncoh Zeiten^^

Im übrigen finde ich es immer klasse, wenn Leute sich ehrenamtlich für unsere Mitmenschen/unsere Jugend einsetzen!

Daumen hoch dafür!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 19:49

Danke - freut mich, dass euch das gefällt :)

Und ja - Jugendarbeit ist wichtig - und wenn man dann sein Hobby, bzw. das, was man Teils schon beruflich macht (Filme), auch noch den Jugendlichen/Kindern mitgeben kann, und sie dafür begeistern kann, finde ich, hat man auch doppelt gepunktet :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks