Du bist nicht angemeldet.

Thom 98

unregistriert

1

Dienstag, 12. November 2013, 17:25

Veikko [Wave Pictures]

Heute möchte ich euch meinen Abschlussfilm "Veikko" vorstellen, der im Rahmen meiner Ausbildung als Mediengestalter Bild/Ton entstanden ist.

Fabienne liebt Jonas und hängt an ihrem Bruder Mark. Doch es kommt der Tag, an dem sie sich entscheiden muss.






Fakten:
Länge: 6 Minuten
Budget: 500€
Drehtage: 2
Crew: 12



Nachdem wir anfang des Jahres mit einem ähnlichen Team und mit ähnlichem Aufwand unseren Film Malik umgesetzt haben, war es im Juni diesen Jahres dann so weit, wieder ein Wochenende mit kreativem Schaffen zu verbringen. Veikko wurde an zwei Drehtagen gedreht, am Freitag abend trafen sich Regie, Schauspieler und Produktion schon zu einer ersten Probe, die dann am Samstag morgen weitergeführt wurde. Ab Mittags drehten wir im Cafe FREYs in Östringen, das uns freundlicherweise komplett zur Verfügung stand, sodass wir es mit unseren eigenen Statisten bevölkern konnten. Danach gabs dann eine Szene auf dem Schulhof meiner alten Schule. Sonntags standen dann noch Szenen auf dem Friedhof in Östringen an.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinem wunderbaren Team bedanken und freue mich auf eure Kritik zu diesem Film! :)



Fabienne Alexandra Schiller
Mark Laurenz Lerch
Jonas Philip Butz

Regie Julian Cohn
Produktion Thomas Bünger
Kamera Thomas Bünger
Kameraassistenz Yanuk Schmid
Licht Milan Heinzmann
Schnitt Thomas Bünger
Aufnahmeleitung Rouven Bäumer
Ton Fanny Dzierzon
Tonassistenz Marlies Goes, Rene Ewald
Sounddesign Marc Leyendecker
Maske Fanny Dzierzon
Dank an Harald Frey / tema medien GmbH / Südwestfilm GmbH / Sunset Filmgeräteverleih



Making Of:


Download:
Veikko Download (310 MB, MP4-1080p-HD)

Mehr unter http://veikko.wave-pictures.de/

Viel Spaß beim Film!

raoulmike

unregistriert

2

Mittwoch, 13. November 2013, 14:25

Also Glückwunsch zu den Nominierungen und dem Gewinn des Camgaroo Awards in der Klasse Emotionen! Freut mich für euch Jungs! :)
Technisch ist der Film sauber umgesetzt. Gibt absolut nichts zu bemängel. Zudem sind die Schauspieler überzeugend und spielen gut.

Was den Inhalt betrifft.. über Geschmack lässt sich bekanntlich Streiten. Mir sagt der Inhalt nicht so zu, aus folgendem Grund:

Spoiler Spoiler

"A Beautiful Mind" war Mind blowing!
"Der Fluch der Zwei Schwestern" hatte nochmal einen Plot der mich umgehauen hat!
"Shutter Island" hat mich dann schon gelangweilt weil ich nach 5 Minuten das Ende erahnte.
Bei eurem Film habe ich 2 Minuten gebraucht um das Ende zu erraten.

Für mich persönlich ist diese Thematik und deren Auflösung langsam so spannend, wie der klassische "aufwachen aus einem Traum" Plot.


Keine Ahnung ob´s nur mir so geht, oder auch anderen..

Wie dem auch sei. Abgesehen davon das ich den Inhalt zu durchschaubar finde ist der Film rund, sauber und wirklich gut!
Glückwunsch nochmal und weiterhin gutes Gelingen! :)

Beste Grüße

Mike

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 868

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 288

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. November 2013, 10:48

Vorweg einen Metakommentar (ist das jetzt dann ein Metametakommentar?^^): Was bitteschön ist denn mit dem Forum hier los, dass solche Filme wie dieser hier nur magere 70 Aufrufe und gerade mal einen Kommentar in drei Tagen bekommen? Das ist irgendwie schade :/...

...denn der Film ist wirklich gut und hat in der Kategorie "Emotionen" zu Recht abgeräumt! Technisch war es echt sauber, tolle Bilder (klasse war übrigens die Auflösung mit der Kranfahrt), klarer Ton, gute Schauspieler (alle drei! Besonders Laurenz hat mir hier noch ein ganzes Stück besser gefallen, als in "Malik".) und eine schön erzählte Geschichte. Mich hat übrigens das wiederholte Thema nicht im geringsten gestört. Ist ja universell und wenn es eine Geschichte trägt, wie hier, dann ist das schon in Ordnung.

Was mir nicht gefallen hat, war das Freeze-Spiel der Schauspieler in der letzten Sequenz. Warum steht er denn die ganze Zeit so doof rum? Wäre nicht das "seinen Platz in ihrem Leben einnehmen"-Symbol passender gewesen? Außerdem: Vielleicht steh ich auf dem Schlauch oder hab was entscheidendes verpasst. Aber was bedeutet denn der Titel? :)

Thom 98

unregistriert

4

Samstag, 16. November 2013, 23:44

Hey vielen Dank euch beiden für die Kommentare! Freut mich, dass der Film auch hier bisher gut ankommt.

Der Titel bedeutet übrigens

Spoiler Spoiler

Bruder auf finnisch

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 17. November 2013, 00:37

Ich finde den Film gut.

Jannis74

unregistriert

6

Dienstag, 26. November 2013, 19:33

Was bitteschön ist denn mit dem Forum hier los, dass solche Filme wie dieser hier nur magere 70 Aufrufe und gerade mal einen Kommentar in drei Tagen bekommen? Das ist irgendwie schade :/...

Ich hab auch keine Ahnung was hier los ist, bin erst seit heute hier und fand den Film auch ziemlich gut. Ich kann das aber auch nicht so ganz nachvollziehen mit den wenigen Aufrufen oder Kommentaren. Aber vielleicht denken die Leute, dass sie sich nur zu Wort melden sollen, wenn was nicht gut war. Das wäre dann eine Erklärung für die wenigen Kommentare. Klar wenn man was zum kritisieren sucht, dann findet man auch irgendwas. Mir persönlich hat die Szene im Lokal nicht ganz so gut gefallen. Aber das ist ein ganz persönliches Ding und hat nichts mit irgendwelchen Fehlern/Schwächen des Films zu tun. Wenn ich dem Film eine Note geben müsste wär es eine 2+

Marco Schulz

Registrierter Benutzer

  • »Marco Schulz« ist männlich

Beiträge: 25

Dabei seit: 17. Juli 2013

Wohnort: Stadthagen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. November 2013, 19:55

Super Kurzfilm!

Ihr habt meiner Meinung nach einen sehr guten Film abgeliefert. Die 6 min profitierten ganz klar von den wirklich guten Schauspielern. Die kleinen Mängel die mir Aufgefallen sind, gib es selbst bei großen Produktionen, von daher vermeide ich es hier diese zu erwähnen. Beide Daumen ganz weit nach oben!

MfG.:
Marco

dajolens

unregistriert

8

Dienstag, 10. Dezember 2013, 14:32

Hut ab!

Ich habe den Film im Kino am Sendlinger Tor gesehen, im Rahmen der Camgaroo Awards Night - und muss sagen: Da hat der Film echt seine volle Wirkung entfaltet und super gewirkt. Spreche hier im Namen der fünf Leute, mit denen ich unterwegs war - einstimmig: Top Film, einfühlsam inszeniert. Die Anfangsszene ist, ob gewollt oder nicht gewollt, wirklich komisch und trotzdem gelingt der Bogen zur dramatischen Spitze fantastisch. Daumen hoch, Hut ab, weiter so!

Thom 98

unregistriert

9

Dienstag, 17. Dezember 2013, 07:32

Danke euch allen noch für das Lob. :)

Veikko gewann mit Laurenz Lerch übrigens beim Jugendfilmpreis 2013 in Stuttgart im Rahmen der Filmschau Baden-Württemberg den Preis für die Beste darstellerische Leistung.

Laurenz zusammen mit Festivalleiter Oliver Mahn auf dem roten Teppich.

Thom 98

unregistriert

10

Dienstag, 9. Dezember 2014, 13:59

Hey Zusammen,
Großartige Neuigkeiten! "Veikko", der vor kurzem auf der Visionale in Frankfurt lief, hat dort den dritten Platz belegt und wurde darüber hinaus für das UpAndComing Filmfestival Hannover nominiert!

Einen Zusammenschnitt des großartigen Festivals gibt es hier:

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 467

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Dezember 2014, 16:17

Sehr cool! Herzlichen Glückwunsch! Das ist auf jeden Fall verdient! Wünsche viel Erfolg beim Up and Coming.

Bei was für Festivals reichst du noch so ein, bzw. hast du schon eingereicht?

Bin momentan am schauen für meinen THE HEAVY LOAD Film, wo ich noch in Deutschland einreichen kann.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks