Du bist nicht angemeldet.

Thom 98

unregistriert

1

Dienstag, 29. Oktober 2013, 22:02

Die Mutprobe

Filmtitel:
Die Mutprobe

Beschreibung:
Um auch einmal auf dem Trampolin vom coolen Frederik springen zu dürfen, muss Niklas eine Mutprobe bestehen, die für Ihn anders ausgehen wird als erwartet...

Infos zur Entstehung:
Dieser Kurzfilm ist nach einer Idee des Bruders meines Filmkameraden und guten Freundes Laurenz Lerch entstanden, der uns diese Geschichte vorletztes Wochenende vorgestellt hat und mit dem wir dann schlussendlich diesen kurzen Film gedreht haben!

Screenshot(s):











Filmlänge:
1:57

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thom 98« (19. September 2014, 10:42)


Birkholz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 00:36

Für ne Komödie find ich den Film super gelungen, als Drama eher unfreiwillig komisch.

Weiter so!

steven_skywalker

unregistriert

3

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 00:45

Allgemein schöne Bildsprache, Schnitt gefällt mir ebenfalls sehr gut!

Allerdings kommt es sehr überraschend, für meinen Geschmack wird zu wenig Spannung aufgebaut, als die beiden auf der Strasse sitzen. Etwas böse, gehetzte Musik drunter und etwas mehr "Motor-Sound" hätten vielleicht noch ein wenig dramatischer gewirkt.

Kann aber auch grad so gut sein dass das völliger Käse geworden wäre :D


Alles in allem hats gefallen :thumbup:

Birkholz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 01:06

Ok. Hab jetzt erst begriffen, dass die Story von einem der Kinderdarsteller stammt. Da komm ich mir nun richtig dreckig vor mit meinem vorigen Kommentar. Verzeihung. :(

Thom 98

unregistriert

5

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 07:26

Danke schonmal für die Kommentare. Vielleicht erzähle ich noch kurz, wie es zu dem Film gekommen ist, der ja nun doch sehr viel anders ist als die, die wir hier in der Vergangenheit vorgestellt haben.
Ich habe vorletztes Wochenende Laurenz besucht und sein kleiner, 11-jähriger Bruder Leon weiß natürlich, dass wir regelmäßig zusammen Filme machen und will auch immer gern mitmachen. Er pochte also drauf, doch bitte unbedingt was zusammen zu drehen. Laurenz meinte dann am Samstag abend mehr oder weniger aus Witz "Schreib du erstmal ein Drehbuch, dann sehn wir weiter". Und jetzt ratet mal, wer am Sonntag morgen um 9 mit einem fertigen Drehbuch an den Frühstückstisch kam? Laurenz und ich waren sehr überrascht, denn was wir da lasen war irgendwie eine richtige Geschichte. So richtig mit Handlung und Charakteren :D Also mussten wir das ja drehen, wir hatten es ja quasi versprochen. :)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 07:58

Find ich super!

Man merkt dem Film an, dass die Geschichte von einem jüngeren stammt und die Bilder von einem älteren, komplexität der Gesvchichte und der Bildsprache passen nicht zusammen. Das macht aber überhaupt nichts, erst rechts wenn man um die Entstehung weiß. Ich finds super von dem kleinen, dass es kein Splatterfilm geworden ist!

Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 13:26

Das Filmchen hat mir auch sehr gut gefallen (wie bislang eigentlich alles, was ich von Euch gesehen habe :D )

Besonders beachtlich finde ich, gerade nachdem du nun die Entstehung der Geschichte noch einmal näher beleuchtet hast, wie kurz und knapp die Thematik erzählt und auf den Punkt gebracht wird. Meiner Meinung nach sehr ungewöhnlich für Kinder in diesem Alter, die sich ja meistens weniger mit dem Kern einer Sache auseinandersetzen und es nicht auf das Wesentliche reduzieren. Stattdessen gibt es dann, so jedenfalls bin ich es gewohnt, einfach irgendwelche langen Dialoge, in denen alles mögliche beschrieben wird und was dann auch oftmals leider dazu führt, dass ein Erwachsener dann nur "Toll" sagt, um das Kind nicht zu kränken.

Sag also Leon ein ganz ehrlich gemeintes "TOLL!!!! :thumbsup: " von mir :)

Schauspielerisch fand ich es auch sehr ansprechend.

Bei mir lag eine leichte Asynchronität zwischen Bild und Ton...liegt der Fehler irgendwo bei mir oder hat das auch jemand von Euch festgestellt?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 14:23

Klang für mich nachsynchronisiert..

Pilotvonwesten

unregistriert

9

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 15:17

Viele tolle Lobe für euch :) Wirklich Toll, was ihr da zusammen gemacht habt. Aber das ist ein Film, was eigentlich nie passieren wird, weil zB ich als Autofahrer würde natürlich anhalten und nicht einfach draufbrettern :D
Tolle Leistung :)

Thom 98

unregistriert

10

Freitag, 1. November 2013, 23:14

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen. Das Lob werden wir natürlich gerne an Leon und Elias weiter leiten. Die freuen sich bestimmt riesig!
Der Film ist übrigens nicht nachvertont. Ist alles mit dem Rode Videomic I direkt auf die Canon 550D aufgenommen worden.

11

Samstag, 2. November 2013, 22:29

Also ich gebe zu, ich war jetzt sehr verwirrt.
Ich hoffe ich habe das jetzt nach ungefähr 10-maligem nachschauen doch richtig verstanden...
Der Junge der am Ende noch lebt und vor dem Kreuz steht ist der Trampolinbesitzer mit der coole Mütze.
Ich war total verwirrt weil er die dunkle Jacke nicht mehr an hat, sondern so ein Shirt in der gleichen Farbe, die auch der Pulli von dem anderen Junge hatte, ich dachte erst jetzt ist plötzlich der tot, der eben noch rechtzeitig von der Straße geflohen war ...

Ich hätte jetzt dafür plädiert auf eine unterschiedliche Farbwahl bei der Oberkörperbekleidung zu achten aber da ich anscheinend bisher der einzige bin der sich dadurch hat verwirren lassen schreibe ich das mal mir zu ;)

Am Anfang des Filmes dachte ich auch erst an eine Nachsynchronisierung, aber vielleicht lag es nur an meiner Internetverbindung und das Bild hing da kurz hinterher.

Insgesamt ein klasse Filmchen, erst recht bei dem Hintergrund der Entstehung :)

gruß

Xander Rose

unregistriert

12

Freitag, 15. November 2013, 12:49

Ging mir genauso, ich musste paar mal wiederholen um die Gesichter zu vergleichen. Und ich muss zugeben, es ist immernoch nicht eindeutig!
Wenn er die Mütze in der Schlußsequenz tragen bzw. in der Hand halten würde, wärs vielleicht eindeutiger.

Ansonsten großes Lob an die beiden Schauspieler und die Drehbuchidee!

Cheers

JanH

Jan

Beiträge: 92

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 16. November 2013, 17:21

Für die Länge voll in Ordnung! Schön knackig, ich musste mich nicht langweilen. Gut umgesetzt.

Thom 98

unregistriert

14

Mittwoch, 12. Februar 2014, 21:40

Großartige Neuigkeiten! "Die Mutprobe" wird am Samstag, den 8. März in Stuttgart auf dem "Klappe! Filmfestival" gezeigt! Selbstverständlich werden die Filmemacher auch anwesend sein! Wir freue uns drauf!


Xburn17

unregistriert

15

Mittwoch, 12. Februar 2014, 21:54

wow, ich finde die qualität und den ton (bis auf paar mal rauschen echt spitze !)
welche kamera wurde benutzt ?
wie wurde der ton gemacht ?

Gruß

Thom 98

unregistriert

16

Mittwoch, 12. Februar 2014, 22:08

Hallo Xburn. Vielen Dank für deinen Kommentar!

wow, ich finde die qualität und den ton (bis auf paar mal rauschen echt spitze !)
welche kamera wurde benutzt ?
wie wurde der ton gemacht ?
Der Film ist übrigens nicht nachvertont. Ist alles mit dem Rode Videomic I direkt auf die Canon 550D aufgenommen worden.

;)

Xburn17

unregistriert

17

Mittwoch, 12. Februar 2014, 23:09

Rode Videomic I

und mir wird gesagt mit einer DLRS kann man keine vernünftigen Videos drehen .. also wenn das video nich gut ist, dann weiss ich auch nicht :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Social Bookmarks