Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. September 2013, 18:05

Think Kurzfilm

Think:
Hallo Leute,
wollte mal mein neues kleines Projekt vorstellen. Das Ziel war es, den Kurzfilm beim Camgaroo Award einzureichen, was wir auch gemacht haben.
ICH SUCHE ABER NOCH JEMANDEN DER LUST HAT, DEN OFF TEXT NOCH MAL BESSER EINZUSPRECHEN.

Beschreibung:
Ein junger Student denkt über Gott und die Welt nach.

Infos zur Entstehung:
Der Kurzfilm ist in den Sommerferien recht "spontan", aus der Laune heraus mal wieder einen Film zu machen, entstanden.

Kamera:
Canon 600d
Sonstiges Equipment:
Stativ Velbon 7000

Schnittsoftware:
Premiere Pro



Filmlänge:
4:45 Minuten

Stream:
www.youtube.com/watch?v=Kuk-oSV1WQs&feat…7nBVlxYlKPLK-JA


Würde mich über Kritik freuen.

LG Jasper

2

Dienstag, 17. September 2013, 18:29

Das war großes Kino in knappen 5 Minuten :D Hier hat alles gestimmt: Kamera, Licht, Schnitt, Zeitraffer... einfach Super!

10/10 würde ich mal sagen :D

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. September 2013, 18:39

Zugegeben ein sehr interessantes Filmchen. Mh, macht einen schon nachdenklich. Auch die Fragen sind gut. Sechs Uhr aufstehen... So hat jeder seinen eigenen Tagesablauf... Hat mir sehr gut gefallen. :D
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. September 2013, 19:19

Erstmal top Idee einem Film als Nachdenkstück zum Leben zu geben. Einige Inhalte fand ich etwas unpassend, aber die Grundgedanken waren interessant. Daher natürlich Daumen hoch. Der Sprecher hätte wirklich etwas mehr Schmackes beitragen können. Ich denke es ist nicht falsch, dass du da noch nach einem besseren Sprecher suchst.

Bei solchen Filmen ist es wahrscheinlich nicht schlecht einen Philosophen an der Hand zu haben. So wie die Dinge formulieren können fällt dem normalen Sprecher leider nie ein.
Das ganze errinert mich an unzählige Vorlesungen von Alan Watts, der über das Leben philosophiert wie z.B. hier in ähnlichem Aspekt:


  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. September 2013, 19:46

Sehr guter Kurzfilm. Hat mir wirklich sehr gefallen. Genau solche Filme haben mich damals zum Thema gebracht.

Metamorphus

unregistriert

6

Dienstag, 17. September 2013, 21:19

Mir hat es insgesamt auch sehr gut gefallen, toller Text, den Sprecher fand ich gar nicht so schlecht. Ist sicherlich Ansichtssache, aber zumindest in der ersten Hälfte fand ich den Film teils etwas zu hektisch, ein paar Schnitte weniger hätte ich z.B. besser gefunden, manche Einstellungen waren ja sehr kurz. Gegen Ende fand ich, hat das besser gepasst. Mir hat die Szene, in der die Person mit sich selbst Kämpft besonders gefallen und der Schluss war auch eine nette Idee.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. September 2013, 20:49

schön das euch der Film im großen und ganzen gefällt. :)

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. September 2013, 01:38

Ich denke es ist nicht falsch, dass du da noch nach einem besseren Sprecher suchst.

Ja, das sehe ich auch so.

Hat denn eventuell jemand hier eine Idee an wen ich mich wenden kann?
Dachte ganz kurz an Alex von Alexibexi oder an Martin Fischer (https://www.youtube.com/user/theclavinover) aber an die kommt man wahrscheinlich sehr schwer ran.



Würde mich noch über weitere konstruktive Kritiken freuen. ;)

LG Jasper

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 22. September 2013, 09:04

Den Sprecher fand' ich persönlich gar nicht mal schlecht. Ist irgendwie auch wieder authentisch.

Das gibt es hier ja auch:

[Sammelthread] Sprecherkartei
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Cutterbw

Produzent/Regie

  • »Cutterbw« ist männlich

Beiträge: 78

Dabei seit: 20. September 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 22. September 2013, 09:14

Echt cooler Film.
Mit diesem Gedankenhintergrund ist er echt Kino reif ich würde ihn auf jedenfall bei nem Wettbewerb einschicken.
Falls du mal nen Regieassistenten oder Cutter etc brauchst... :D
schreib einfach pn :)

MoMoMedia

unregistriert

11

Sonntag, 22. September 2013, 13:44

Hey,
hat mir echt gut gefallen! Regt zum Nachdenken an. Ein anderer Sprecher wäre da noch das i-Tüpfelchen. Aber auch so ist's sehr schön dramatisch. Auch die Kameraarbeit, der Schnitt und die Musik haben mir gut gefallen. Respekt.

<<MoMo>>

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 30. November 2013, 11:36

schoen das der Kurzfilm gut ankommt. Leider hat es nicht für eine Nominierung beim Camgaroo Award gereicht.


Würde mich noch über weiteres Feedback freuen.

LG Jasper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyFilmer« (1. Dezember 2013, 10:07)


HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 1. Dezember 2013, 10:08

Der Film läuft am Freitag den 13.12 auf dem Abgedreht Festival in Hamburg.

Aljoscha

unregistriert

14

Sonntag, 1. Dezember 2013, 10:28

2:57 erinnert mich voll an Fight Club :D

Der Film gefiel mir von den Bildern. Der Inhalt von dem Text aus dem off allerdings nicht so sehr. War mir etwas zu... klischeehaft.
"Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage... usw" fand ich einfach extrem unpassend, aber lässt sich drum streiten und lag eventuell auch etwas an dem Sprecher.
Die Idee bzw. die Botschaft, die mit dem Film übermittelt werden sollte, fand ich hingegen recht gut.

dajolens

unregistriert

15

Montag, 9. Dezember 2013, 13:03

Starkes Stück! Sehr geil, die vielen kleinen Zwischenschnitte - etwa bei der Pizzaszene - oder auch die Fight-Club-Referenz auf der Bühne. Tolle Aufnahmen, der Sprung ins kalte Wasser, tolle Ideen, der zurückrollende Abspann - da merkt man den Machern echt mal Lust aufs Filmemachen an. Weiter so!

16

Montag, 9. Dezember 2013, 17:50

Filmisch einfach großes Kino!! :thumbup:

Thematisch allerdings...oh je... Der Titel "Innenansichten eines Jammerlappens" würde mir da spontan einfallen. :D

UhlFilms

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 57

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 9. Dezember 2013, 19:53

Habe jetzt zwar keine Zeit den Film anzuschauen, aber Marti Fischer ist ja Hauptberuflich Synchronsprecher, und er macht halt auch seine Youtube-Videos, ich glaube nicht dass man an den schwer rankommt, schau mal in den "über uns" reiter auf seinem Youtube-Kanal.

Social Bookmarks